Dattelner Verein „Schöner Leben im Winkel“ mit Klimaschutzpreis ausgezeichnet

Anzeige
(Foto: Krusebild)

Der RWE Klimaschutzpreis 2014 geht an den Verein „Schöner Leben im Winkel“. Im Dattelner Rathaus überreichten Bürgermeister André Dora und RWE-Kommunalbetreuerin Maria Allnoch die Auszeichnung in Höhe von 2500 Euro.

„Wir bedanken uns bei dem diesjährigen Gewinner des RWE Klimaschutzpreises und hoffen, dass die heutige Auszeichnung viele Bürger in der Stadt anspornt, sich im Sinne der Umwelt zu engagieren“, sagte Allnoch. Die Initiative „Schöner Leben Im Winkel e.V.“ bekommt den Preis für das Pflanzen einer Buchenhecke als Begrenzung der neu angelegten, barrierefrei begehbaren Jugendfreizeitfläche im Dattelner Quartier „Im Winkel“.

Die Hecke dient nicht nur als Sicht- und Windschutz, sondern sie wirkt klimaregulierend, filtert Luftschadstoffe, entlastet den Wasserhaushalt und schluckt Lärm. Zudem verschönert sie als eine natürliche Grundstückseinfriedung das Quartier.
Deshalb bewarb die Initiative diese Idee im Quartier mit Flyern und bot einen gemeinsamen, rabattierten Einkauf von Heckenpflanzen und Setzlingen an. Ziel war es, den kommunalen Klimaschutz als Quartiersziel in den Mittelpunkt zu rücken.

Hintergrund

RWE Deutschland ist Initiator des Klimaschutzpreises. Dieser wird jährlich für Projekte verliehen, die in besonderem Maße zur Erhaltung der Umwelt beitragen. Städte und Gemeinden im Netzgebiet von RWE Deutschland sind aufgerufen, besondere Projekte zur Prämierung vorzuschlagen.

Prämiert werden zum Beispiel Ideen, deren Ziel die Reduktion des Energiebedarfs oder die Nutzung erneuerbarer Energien ist. Die Förderung von Abfallverwertung und -vermeidung oder der Erhalt von Grün- und Erholungsflächen gehören auch dazu.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.