Europaprojekt am Berufskolleg Ostvest

Anzeige
34 Schülerinnen und Schüler aus Slowenien, Rumänien, Ungarn und der Türkei besuchten das Dattelner Berufskolleg. Foto: privat
Im Rahmen des Europaprojekts weilten eine Woche lang 34 Schülerinnen und Schüler aus Slowenien, Rumänien, Ungarn und der Türkei am Dattelner Berufskolleg.

Neben der gemeinsamen Arbeit am Projekt „INPath“ (Erstellung eines internationalen Praktikumsführers) standen in dieser Woche für die jungen Besucher viele Sightseeing-Aktivitäten auf dem Programm. Im gut gefüllten Forum des Berufskollegs begrüßten Landrat Cay Süberkrüb sowie die drei Bürgermeister Anne Heck-Guthe (Waltrop), Achim Menge (Oer-Erkenschwick) und Wolfgang Werner (Datteln) die zahlreichen Berufsschüler aus den teilnehmenden Projektländern.

Schulleiterin Juliane Brüggemann und Projektinitiatorin Liz Brockmeyer-Schmitt zeigten sich von der überaus positiven Resonanz sehr beeindruckt. Mit dem Besuch in Datteln wurde ein weiterer Schritt vollzogen, um die Mobilität der Schüler zu fördern. Den nächsten Schritt wird Liz Brockmeyer-Schmitt mit ihrem Leonardo-Da-Vinci-Team bereits im Herbst diesen Jahres vollziehen. Dann geht es nämlich gemeinsam nach Slowenien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.