"Gasexplosion bei Ruhrzink" - THW übt den Ernstfall

Anzeige
Gruppenführer Merlin Giesa wird über die Erkundungsergebnisse informiert. (Foto: THW, Kartzig)

Der normale Dienst des Technischen Hilfswerks in Datteln startete nach einer Sicherheitseinweisung, die einen sicheren Übungsablauf gewährleisten sollte, am Samstag früh überraschend mit einer „Gasexplosion auf dem Ruhrzinkgelände“.

Im Rahmen des Übungsszenarios wurde durch Baggerarbeiten eine Gasleitung beschädigt, was zu einer Explosion führte. Das THW wurde durch die Einsatzleitung der Feuerwehr gerufen, um bei der Suche nach den Vermissten zu unterstützen und um die Schadensstelle auszuleuchten. Die Helfer des THW erreichten mit vier Einsatzfahrzeugen nach kurzer Zeit die Schadensstelle. Nach der Einweisung durch den Zugführer Michael Köster wurde mit dem 50 kVA Stromaggregat, vielen Scheinwerfern und dem Powermoon sofort die Beleuchtung auf dem Gelände sichergestellt. Der Gruppenführer Merlin Giesa setze seine Helfer unter schweren Atemschutz zur Erkundung des Gebäudes ein, um die vermissten Personen zu finden.

Zwei "verletzte" Personen konnten geborgen werden

Nach der Erkundung im Kellergeschoss und im ersten Obergeschoss des Gebäudes stand fest, dass im Gebäude ein Mauerdurchbruch erforderlich ist, um an die verletzten Personen zu kommen. Dank der aufgebauten Stromversorgung konnte dieser Auftrag mit den elektrischen Abbruchhämmern, schweren Trennschleifern und weiterem technischen Gerät umgehend durch die eingesetzten Bergungsgruppen umgesetzt werden. Die Bergung und Erstversorgung der zwei verletzten Personen wurde erfolgreich durch die THW-Helfer durchgeführt. Somit wurde das Ziel der Übung voll erreicht und der THW Ortsverband Datteln hatte die Gelegenheit, sein umfangreiches technisches Equipment zum Einsatz zu bringen. Die Köche Mike Henderson und Karl-Heinz Frerich sorgen für die Verpflegung der Helfer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.