THW

Beiträge zum Thema THW

Vereine + Ehrenamt
Jugendliche des THW Ortsverbandes Heiligenhaus/Wülfrath lernen bei den Jugenddiensten bei auf spielerische Weise den Umgang mit technischen Geräten. Auch Handgriffe werden ihnen beigebracht, die Helfer in einem Einsatz für das THW abrufen können müssen. Hier: Aufstellen der Beleuchtung.
8 Bilder

17 Teenies pauken für Prüfung am Samstag
THW-Jugend Heiligenhaus/Wülfrath bereitet sich auf Abzeichen vor

Die Jugend des THW Ortsverbandes Heiligenhaus/Wülfrath zählt zurzeit 17 Jugendliche. Auf spielerische Weise wird den Jugendlichen bei den Jugenddiensten der Umgang mit technischen Geräten und die Handgriffe beigebracht, die Helfer in einem Einsatz für das THW abrufen können müssen. Am Samstag, 21. Mai, werden drei der Jugendlichen des Ortsverbandes in Düsseldorf auf ihr Wissen und Können abgefragt um das Bronze- und das Silber-Abzeichen zu erhalten. Hierfür übte die Jugend die vergangenen...

  • Heiligenhaus
  • 18.05.22
LK-Gemeinschaft
Die Behelfsbrücke war wenige Tage nach der Flut von den Weseler Helfern, in Zusammenarbeit mit Helfern anderer THW Ortsverbände, in Rekordzeit errichtet worden.
3 Bilder

Weseler THW-Helfer vor Ort
Einsatz in Bad Münstereifel beendet

Auf dem Tag genau 300 Tage nach der ersten Alarmierung ist der Einsatz der Weseler THW-Helfer vor Ort in den von Sturmtief Bernd betroffenen Flutgebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen abgeschlossen. Am Mittwoch bauten Spezialisten der Bergungsgruppe sowie der Fachgruppen Notversorgung/ Notinstandsetzung und Wassergefahren des THW Ortsverband Wesel die Behelfsbrücke in Bad Münstereifel zurück. Unterstützt wurden sie durch einen weiteren LKW mit Ladekran aus dem THW-Ortsverband...

  • Wesel
  • 13.05.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
Filmaufnahmen für eine bundesweite Imagekampagne des Technischen Hilfswerk auf dem THW-Übungsgelände in Wesel.
5 Bilder

"Und….. Action!" in Wesel
Für die Imagekampagne des Technischen Hilfswerks

"Und….. Action!" Das hörten die Helfer der verschiedenen THW-Ortsverbände aus dem Regionalbereich Wesel in der vergangenen Woche mehrmals täglich. Grund waren Filmaufnahmen für eine bundesweite Imagekampagne des Technischen Hilfswerk, welche hauptsächlich auf dem THW-Übungsgelände in Wesel stattfand. Am Mittwoch wurden verschiedene Fachgruppen des THW im Kieswerk Diersfordt der Firma Holemans eingesetzt und übten dort unter realistischen Bedingungen die verschiedensten Einsatzoptionen....

  • Wesel
  • 21.04.22
LK-Gemeinschaft
In der Kraftzentrale des Landschaftspark Nord in Meiderich wird eine weitere provisorische Flüchtlingsunterkunft errichtet.

Keine Veranstaltungen bis Mai
Errichtung der Kraftzentrale am Landschaftspark Nord

In der Kraftzentrale im Landschaftspark Nord wird zurzeit eine weitere Flüchtlingsunterkunft vorbereitet. Über 100 Ehrenamtliche Einsatzkräfte bereiten dort alles für die Aufnahme von über 650 Geflüchteten vor. Durch das große Engagement der Ehrenamtler, wird diese Mammutaufgabe im Laufe des Abends beendet sein. Im weiteren Verlauf werden durch die Freiwillige Feuerwehr und das THW die Geflüchteten vor Ort betreut und versorgt. Die geplanten Veranstaltungen in der Kraftzentrale müssen vorerst...

  • Duisburg
  • 14.03.22
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Freude bei der Übergabe. V.l.n.r: Joachim Voss (Lions Club Ratingen), Till Dobrinski (Ortsbeauftragter, THW Ratingen & stellvertretender Vorsitzender, THW Helfervereinigung Ortsverein Ratingen e.V.), Dr. Hans Kraft (Lions Club Ratingen) Foto: Daniel Claus
2 Bilder

Lions helfen THW
Funktechnik im Wert von 5.000 Euro ermöglicht

Der Lions Club Ratingen ermöglichte der THW Helfervereinigung Ortsverein Ratingen e.V. den Kauf von Funktechnik im Wert von 5.000 Euro. Mit dieser Spende soll die Arbeit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte in Ratingen langfristig verbessert werden. Entstanden ist die Idee nach der Flut im Sommer 2021. Die Technik wurde in den vergangenen Monaten beschafft und nun symbolisch übergeben. In der Doppelfunktion als Ortsbeauftragter vom THW Ratingen und stellvertretender Vorsitzender des Helfervereins...

  • Ratingen
  • 14.03.22
Blaulicht
Lichterloh schlugen die Flammen und Qualm auch bei dritten Großbrand innerhalb weniger Tage in die Höhe.
BBK Warnapp Nina informierte Bevölkerung.
3 Bilder

Feuerwehr und THW im Einsatz
Erneuter Großbrand in Essen

Gegen halb vier in der Früh erhielt die Feuerwehr Essen den Alarm zu einem Brand in der Hesslerstr. In Altenessen. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich ein Großbrand dessen Brandrauch sich großflächig im Essener Norden ausbreitete. Die Bevölkerung wurde durch die Warnapp Nina des BBK frühzeitig informiert. Die Feuerwehr übernahm mit der Einsatzeinheit Umweltschutz Schadstoffmessungen im Umfeld des Brandes. Schon beim Eintreffen der ersten Löschkräfte der Berufsfeuerwehr und der...

  • Essen-Nord
  • 13.03.22
  • 1
Blaulicht
2 Bilder

Feuerwehr Heiligenhaus und THW berichten
So war es beim Sturm: Viele Kräfte im Dauereinsatz

Das Sturmtief "Zeynep" sorgte am Freitag für mehrere Einsätze. Insgesamt rund 75 Kräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und den Technischen Betrieben Heiligenhaus arbeiteten Hand in Hand. Sie räumten umgestürzte Bäume von den Straßen, fällten gefährliche Bäume und sicherten lose Bauteile. Am Freitag, 18. Februar, rückte die Feuerwehr Heiligenhaus gegen 13 Uhr das erste Mal aus. "Danach ging es immer weiter und hörte nicht auf", berichtet Einsatzleiter Nils Vollmar. Bereits im Vorfeld auf...

  • Heiligenhaus
  • 21.02.22
Blaulicht
Da ein Teil des Sprengsatzes nicht detoniert war, wurde im Bereich der Kohlenhalde an der Steinbrinkstraße ein Sprengplatz eingerichtet, wo er kontrolliert gesprengt wurde.

Explosion in Lohberger Sparkasse
Anliegenden Wohnungen und Häuser evakuiert

Freitagnacht, 14. Januar, gegen 4 Uhr, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Dinslaken in den Stadtteil Lohberg alarmiert. Dort löste eine automatische Brandmeldeanlage in einem Wohn- und Geschäftsgeschäftsgebäude aus. Nach der ersten Erkundung durch den Einsatzleiter der Feuerwehr vor Ort, stellte sich heraus, dass es sich um eine Explosion in der dortigen Sparkasse handelte. Das Gebäude zeigte starke Schäden, zerbrochene Fensterscheiben und Trümmerteile lagen vor der Filiale zerstreut auf...

  • Dinslaken
  • 17.01.22
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

THW - mehr als nur Hilfe in der Not (von Finja Schneider-Maessen)

Tag für Tag fahre ich an einem blau-weißen Gebäude mit einer großen Anzahl an Fahrzeugen vorbei. Doch was sich hinter den Glasscheiben und den großen Toren versteckt, war mir lange nicht klar. Im Sommer des letzten Jahres sah ich dann allerdings, wie einige Einsatzwagen aus der Einfahrt fuhren. Neugierig fragte ich daraufhin ein paar Tage später bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach, worum es sich hier handele. In dem Gebäude befindet sich das Technische Hilfswerk, kurz THW. Es ist die...

  • Kleve
  • 14.01.22
  • 1
Ratgeber
Am Donnerstagabend wurde kräftig Hand angelegt, um in die Arena in eine Impfzentrum zu "verwandeln".
5 Bilder

Sonder-Impfaktion am Sonntag bestens vorbereitet
Die Arena wird zum Impfzentrum

Gut Ding will in diesem Fall keine Weile haben, sondern will bestens vorbereitet sein. Am Mittwochabend herrschte in der König-Pilsener Arena reges Treiben. Es wurde von vielen ehrenamtlichen Helfern kräftig zugepackt und geschleppt, damit am Sonntag die größte Sonderimpfaktion des Landes geordnet und erfolgreich über die Bühne geht. Hier können sich Oberhausener, aber auch Bürger aus den umliegenden Städten impfen lassen. Die Stimmen von Martin Götzke, Leiter Aktive Dienste beim DRK...

  • Oberhausen
  • 16.12.21
Vereine + Ehrenamt
Auch in diesem Jahr ist die Hilfe der Bundesorganisation THW nicht wegzudenken.
2 Bilder

Jeder Zeit einsatzbereit
Die blauen Engel: Flutkatastrophe größter Einsatz in der THW-Geschichte

Sie kommen aus allen Teilen Deutschlands, verbunden durch ihr überdurchschnittliches Engagement und der Motivation, Menschen in Not zu helfen und Behörden wie die Feuerwehr zu unterstützen. Genau das sind die knapp 80.000 freiwilligen Mitglieder des Technischen Hilfswerks (THW). Von Liv Kämper In 668 Ortsverbänden bundesweit bereiten sich die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen auf In- und Auslandseinsätze im Bereich Zivil- und Katastrophenschutz vor. Bei der Bekämpfung von Naturkatastrophen,...

  • Schwelm
  • 09.12.21
Vereine + Ehrenamt
Wie wertvoll und wichtig ehrenamtliche Arbeit für alle Beteiligten ist, erfuhren die Geschwister-Scholl-Gesamtschüler bei einer Infoveranstaltung im Pädagogischen Zentrum an der Haferfeldstraße in Brackel.
6 Bilder

Brackeler Gesamtschüler lernen Ehrenämter kennen
Engagement der GSG-Schüler fördern

Mit der Veranstaltung „Miteinander füreinander – Engagement Ehrenamt“ bot die Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG) ihren Schüler*innen der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe die Möglichkeit, sich zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen zu informieren. Themen waren soziales, caritatives, ökologisches oder auch demokratisches Engagement. Die Veranstaltung ergänzt damit die Teilnahme der GSG am Projekt „Mädchen stärken“ der deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Sie reiht sich...

  • Dortmund-Ost
  • 08.12.21
Vereine + Ehrenamt
Ortsbeauftragte Peter Sworowski (62) bei der Schlüsselübergabe an Dr. Martin Horstmann (31)
3 Bilder

THW Gelsenkirchen
Zapfenstreich für Gelsenkirchener THW Chef

Zapfenstreich für Gelsenkirchener THW Chef. Nach fünfzehnjähriger Dienstzeit scheidet der Ortsbeauftragte Peter Sworowski (62) aus dem Amt und tritt in den Ruhestand. Sworowski leitete zehn Jahre den Ortsverband an der Adenauerallee 100 in Gelsenkirchen. Durch Aussetzung der Wehrplicht am 1. Juli 2011 unter Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg blieben die Helfer dem Technischen Hilfswerk fern. Diese hatten statt Wehrdienst vorzugsweise den Dienst im Technischen Hilfswerk als...

  • Gelsenkirchen
  • 01.12.21
  • 3
Ratgeber
"Katastrophen- / Zivilschutz in der Praxis" heißt die Info-Veranstaltung, zu der die AG SPD 60 plus interessierte Bürger einlädt: Mittwoch, 20. Oktober, 17 Uhr im AWO Generationentreff (Friedrich-Ebert-Straße 200) in Velbert-Mitte.

AG SPD 60 plus in Velbert-Mitte lädt zur Info-Veranstaltung ein: Mittwoch, 20. Oktober, 17 Uhr im AWO Generationentreff
Informieren über "Katastrophen- und Zivilschutz in der Praxis" in Velbert-Mitte

"Katastrophen- / Zivilschutz in der Praxis" heißt die Info-Veranstaltung, zu der die AG SPD 60 plus interessierte Bürger einlädt: Mittwoch, 20. Oktober, 17 Uhr im AWO Generationentreff (Friedrich-Ebert-Straße 200) in Velbert-Mitte. Die schrecklichen Bilder der Naturkatastrophe im Ahrtal und anderen Regionen werden lange im Gedächtnis bleiben. Nach Abschätzungen des Weltklimarates werden Naturkatastrophen durch den vom Menschen verursachten Klimawandel in Zukunft noch häufiger und extremer...

  • Velbert
  • 11.10.21
Ratgeber
Auf der Kohleinsel in Ruhrort wurde bei Bauarbeiten eine englische Fünf-Zentner-Bombe mit einem Säurezünder gefunden. Die Entschärfung wird heute noch vorbereitet.
2 Bilder

Bombenfund in Ruhrort
Update 6: Die englische Fünf-Zentner-Bombe wurde erfolgreich entschärft

Update 6: Die englische Fünf-Zentner-Bombe mit einem Säurezünder wurde erfolgreich entschärft Unter der Fundstelle der Fünf-Zentner-Bombe wurde ein weiterer Verdachtspunkt festgestellt, der überprüft werden muss. Die Sondierungsbohrungen werden sofort durchgeführt. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Update 5: Die Entschärfung hat um 20:45 Uhr begonnen....

  • Duisburg
  • 29.09.21
Vereine + Ehrenamt
Im Bild v.li.: Michaela Freder, Frank Reif, Peter Weiler (THW Dortmund), Carmen Kalkofen und Jutta Wenski (DEW21-Betriebsrat), Peter Flosbach und Heike Heim (DEW21 Geschäftsführung). Rechts: Karel Sauer (THW Dortmund) sowie Mitglieder vom Bundesfreiwilligendienst, die an diesem Tag Dienst im THW-OV Dortmund hatten.

DEW21 und DONETZ unterstützen THW
Spende für Fluthelfer

Einmal im Jahr spenden die MitarbeiterInnen der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) und der Dortmunder Netz GmbH (DONETZ) die gesammelten Centbeträge ihrer Gehaltszahlungen für gute Zwecke. Angesichts des Leids der Menschen, die durch die Flutkatastrophe betroffen sind, hat sich die Belegschaft spontan entschieden, das Technische Hilfswerk Ortsverband (THW) Dortmund zu unterstützen, das unter anderem in Ahrweiler, Altena und Hamm geholfen hat, die Folgen der Flut zu...

  • Dortmund-City
  • 14.09.21
Vereine + Ehrenamt
5.000 Sandsäcke füllten die Einsatzkräfte des THW Hattingen, um damit die Stadt Herdecke nach dem Hochwasser zu unterstützen.
2 Bilder

5.000 Sandsäcke
THW Hattingen ist seit dem Hochwasser täglich im Einsatz

Seit der Flutkatastrophe in NRW am 14. Juli geht dem Technischen Hilfswerk (THW) Hattingen die Arbeit nicht aus. Bis heute waren 58 Mitglieder im Einsatz. Auch die Idee, ein Lager für Sandsäcke einzurichten, um für künftige Hochwasser gerüstet zu sein, steht nach der aktuellen Flut wieder zur Diskussion. Von Vera Demuth Täglich sind die Einsatzkräfte des THW Hattingen vor Ort, um in Städten, die vom Hochwasser betroffen sind, zu helfen. In diesen Tagen arbeiten die Hattinger Einsatzkräfte...

  • Hattingen
  • 27.07.21
Blaulicht
4 Bilder

THW im Einsatz
Erst in Weilerswist, dann am Ruhrdeich

Am vergangenen Donnerstagmorgen, 15. Juli, hat sich die Fachgruppe Bergung beim THW zunächst mit acht Helfern auf den Weg nach Weilerswist gemacht, um in der Hochwasserregion zu helfen. Neben der Haupteinsatzaufgabe „Menschenrettung“, haben die Helfer zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef Keller leergepumpt.  Nach ihrer Rückkehr am Freitag  ist das THW "heimatnah" eingesetzt worden. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hatte sich eine so genannte Schadenslage am Deich der Ruhr...

  • Oberhausen
  • 20.07.21
LK-Gemeinschaft
Schlamm und Zerstörung bleiben zurück

Glück für Hochwassergeschädigte
Das können die meisten erwarten

Politiker in den Bundesländern und der Bundesregierung sagen den Betroffenen schnelle und unkomplizierte Hilfe zu. Das könnte dieses Mal anders als bei der Corona Hilfe auch passieren. Glück in diesem Fall für die Betroffenen die Anstehende Bundestagswahl im September. Ein Versagen der Politik würde ich sofort entscheidend auf die Wahlergebnisse auswirken. Aus diesem Grund hat sicher auch die Bundesregierung auch eine langfristige Hilfe zugesagt. Der Wirtschaftsminister Altmeier, stellt sich...

  • Essen-Süd
  • 19.07.21
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Katatrophale Verwüstungen entlang des Deilbaches

Der Deilbach hat am Donnerstagmorgen entlang seines Laufes in Kupferdreh riesige Verwüstungen hinterlassen. Anwohner und Betriebe sind nach dem Rückgang der Wassermassen bemüht die Schäden zu beseitigen. Wasser und Schlamm haben massive Schäden angerichtet und die Feuerwehr und das THW helfen dabei gröbsten Schäden zu beseitigen die das Wasser angerichtet hat. Trupps von Grün und Gruga beseitigen Baumstämme und andere Hindernisse die einen weiteren Abfluss des Deilbaches verhindern. Betriebe...

  • Essen
  • 16.07.21
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
25 Bilder

Freitag hat sich die Lage entspannt
Fluten bedrohten Innenstadt

Donnerstagabend herrscht in der Mülheimer Innenstadt eine ungewöhnliche Stimmung: Während an markanten Punkten wie an der Florabrücke, der Schloßbrücke, am Stadthafen und auf der Eisenbahnbrücke Trauben von Menschen stehen, um die überbordenden Fluten der Ruhr zu beobachten, ertönen immer wieder Sirenen, rauschen Fahrzeuge von Polizei und Feuerwehr sowie Rettungsdiensten vorbei. Überall sind Einsatzkräfte und ehrenamtliche Helfer beschäftigt, Gebäude in Flussnähe mit Sandsäcken abzusichern. Die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.07.21
  • 1
Blaulicht
24 Bilder

Hagen-Wehringhausen Verwüstungen Bachstr.

Die Bachstr hat es besonders hart getroffen. Der Wehringhauser Bach der übergelaufen ist hat immense Schäden angerichtet.  Das Wasser suchte sich seinen Weg bis zur Wehringhauserstr. Die Anwohner helfen sich eigenständig und zusammen. Die WBH versucht die Straßen so gut wie möglich frei zu bekommen.

  • Hagen
  • 16.07.21
Blaulicht
Auch die Gladbecker Feuerwehr beteiligte sich am Donnerstag an dem Fluteinsatz. Inzwischen sind sie wieder nach Gladbeck zurückgekehrt.  Foto: Feuerwehr
2 Bilder

Auch Gladbecker im Einsatz
Hilfskräfte aus dem Kreis weiter im Fluteinsatz

Nach Einsätzen in Wuppertal, Bochum, Engelskirchen und Unna sind in der Nacht zu Freitag weitere Einsatzkräfte in den Rhein-Sieg-Kreis aufgebrochen. Angefordert wurde gegen zwei Uhr ein Patiententransportzug bestehend aus rund 20 Rettungskräften, Notärzten und zehn Rettungsfahrzeugen. Ebenfalls aktuell im Einsatz befinden sich Kräfte des Technischen Hilfswerks (THW), die bereits gestern unter anderem in Mülheim 11.000 Sandsäcke gefüllt hatten und auch heute mit einer Sandsackfüllmaschine vor...

  • Gladbeck
  • 16.07.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.