Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Cover des Heftes. Der Wall der äußeren Burg im Überblick. Im Vordergrund der Schnitt durch den äußeren Wall während der Grabung 1973.
Foto: LWL-Archäologie für Westfalen

Geheimnis im Wald bei Marl-Sinsen

Obwohl der Name "Die Burg" für die Gegend schon lange üblich ist, gibt es keine schriftlichen Quellen, die etwas über Alter, Zweck und Erbauer der Befestigung in Marl-Sinsen (Kreis Recklinghausen) sagen. Dr. Christoph Grünewald, Archäologe beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), hat sich jetzt diesem kaum bekannten Bodendenkmal angenommen. Er hat den bisherigen Stand der Forschung neu ausgewertet und durch zahlreiche Überlegungen erweitert. Seine Ergebnisse hat die...

  • Marl
  • 24.01.21
Cover des Hefts: Der Wall der äußeren Burg im Überblick. Im Vordergrund der Schnitt durch den äußeren Wall während der Grabung 1973.

LWL-Archäologe hat unbekannte Burganlage erforscht
Geheimnis im Wald bei Marl-Sinsen

Obwohl der Name "Die Burg" für die Gegend schon lange üblich ist, gibt es keine schriftlichen Quellen, die etwas über Alter, Zweck und Erbauer der Befestigung in Marl-Sinsen sagen. Dr. Christoph Grünewald, Archäologe beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), hat sich jetzt dieses kaum bekannten Bodendenkmals angenommen. Er hat den bisherigen Stand der Forschung neu ausgewertet und durch zahlreiche Überlegungen erweitert. Seine Ergebnisse hat die LWL-Altertumskommission jetzt als neues Heft...

  • Marl
  • 24.01.21
Erstlingswerk nach über 20 jähriger Zeichenpause. Bleistift A4 querformat
4 Bilder

Bleistiftzeichnen
Kunst während der Coronapandemie

Was tun wenn die Coronapandemie einem ins Homeoffice zwingt? Genau.. kreativ werden. Das dachte ich mir letztes Jahr im März auch und fing nach über 20 Jahren wieder an zu Zeichnen und wagte mich dann erstmals an Portätzeichnungen ran. Inzwischen zeichne ich auch für private Auftraggeber. Paar Bilder möchte ich euch nicht vorenthalten. Weitere Projekte werden folgen.

  • Menden (Sauerland)
  • 24.01.21
  • 5
  • 1
Das Foto, das am Freitag in der Salvatorkirche aufgenommen wurde, zeigt Pfarrer Martin Winterberg beim Entzünden des "Gedenklichts".
Foto: www.ekadu.de

Gedenken an die Corona-Toten auch in Duisburg
Mitmachen bei der Aktion #lichtfenster

Menschen stellen jeden Freitag bei Einbruch der Dunkelheit ein Licht ins Fenster und bringen damit zum Ausdruck, dass sie an die Menschen in den Altenheimen und alle einsamen Menschen, und an die während der Pandemie Verstorbenen und ihre Angehörigen denken. Der Evangelische Kirchenkreis Duisburg unterstützt diese Aktion des Bundespräsidenten und ruft zum Mitmachen auf.  Die Aktion #lichtfenster des Bundespräsidenten hat auch die Unterstützung von Dr. Christoph Urban. Der Superintendent des...

  • Duisburg
  • 24.01.21
CO2, die Handpuppe, spielte bei der Herbstferienaktion am Wahrmannshof in Rees eine wichige Rolle.

Wahrsmannshofin Rees kann stolz sein
Kinder-Film preisgekrönt

Rees. "Auf der Suche nach dem Klima" - so hieß das Kinder-Filmprojekt, das in den Herbstferien realisiert wurde. Eine Woche lang verwandelte sich der Wahrsmannshof (Natur- und Umweltbildung am Reeser Meer) in ein Filmstudio, von wo aus sich 14 Kinder im Alter von acht bis 12 Jahren auf die Suche nach dem Klima machten. Hauptfigur war die Handpuppe mit Namen „CO2“, die traurig darüber war, dass die Menschen sie für den Klimawandel verantwortlich machten. Unter der Leitung der Theaterpädagogin...

  • Rees
  • 24.01.21

Die Vergänglichkeit des Lebens
Am Ende aller Tage

Sie waren gekommen ohne jedes Wissen. Sie traten in die Welt blauäugig und naiv. Des Nachts verbargen sie ihr Haupt in weiche Kissen und sehnten sich nach dem, was sie vermissen. Am Morgen waren sie froh, wenn's Unheil weiterschlief. Sie sahen tags die Sonn' und nachts die Sterne und auch den Mond im Wettlauf mit der Zeit. Sie lebten intensiv und liebten gerne, manchmal ganz nah, doch oft nur aus der Ferne. Die Welt schien groß und jedes Herz so weit. Sie wurden alt. Am Ende ihrer Tage da zogen...

  • Emmerich am Rhein
  • 23.01.21
Clubpräsident Robert Gerlach und Melanie Bolks reinigen den Stolperstein für Benjamin Traub (1914-1941) an der Auerstraße 59.

Gegen das Vergessen
Rotarier lassen Stolpersteine für NS-Opfer wieder glänzen

Die Rotarierin Melanie Bolks hat eine sehr persönliche Beziehung zu den Stolpersteinen, die seit 1993 von dem Kölner Künstler Gunter Demnig auch in Mülheim verlegt worden sind. Sie erinnern mit Namen und Lebensdaten an die unterschiedlichen Opfer der Nationalsozialisten. Der Großvater der aus Nordhorn stammenden Melanie Bolks, Hein Bolks, wurde 1943 als Mitglied des christlichen Widerstandes gegen Hitler hingerichtet. Umso trauriger war die Wahl-Mülheimerin Melanie Bolks, als sie beim Gang...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.01.21

Generalisierte Angststörung
Meine Angsterkrankung - Teil 5a Wunder der Medizin

Samstag, der 23. Januar 2021 18.02 Uhr Teil 5a Meine Angsterkrankung – Wunder der Medizin Was hilft am besten bei einer Angsterkrankung? Ganz kurz zusammen gefasst sind das: a) Konfrontationstherapie b) Anti-Depressiva Von Punkt b) habe ich erst sehr spät erfahren, das muss so im Jahr 05 gewesen sein, durch eine Sendung im 3Sat. Da hat ein Professor aus Göttingen erzählt wie gut Anti-Depressiva bei generalisierter Angststörungen helfen. Der Mann war so überzeugend, dass ich bald Himmel und...

  • Wesel
  • 23.01.21
  • 3
  • 2
Sieben Schüler des Geschichtsleistungskurses der Q10 am Gymnasium Aspel und deren Lehrerin Anja Brolle (oben links) stellten in einer Videokonferenz ihr Projekt zum Gedenktag am 27. Januar vor.

Podcast zum Gedenken
Geschichtskurs beschäftigt sich mit Opfern des Nationalsozialismus

Deutschlandweit findet jedes Jahr am 27. Januar der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus statt. Normalerweise lädt in Rees der Bürgermeister zu einer Gedenkstunde ins Bürgerhaus ein, unterstützt wurde er in den letzten Jahren durch die Geschichtskurse des Gymnasiums Aspel. Corona-bedingt muss diese Veranstaltung leider entfallen, der Leistungskurs Geschichte der Q10 hat sich jedoch eine Alternative überlegt. VON DIRK KLEINWEGEN Rees. In einer Videokonferenz stellten sieben von...

  • Rees
  • 23.01.21
3 Bilder

Schulanmeldung an der Hauptschule Welheim - 2021/2022
Hauptschule Welheim plant 5. Jahrgang auch im kommenden Schuljahr

Auch für das kommende Schuljahr 2021/2022 plant die Hauptschule Welheim wieder die Einrichtung von 5er Klassen. Es werden wieder Kinder für den 5. Jahrgang aufgenommen. Das bedeutet, dass zum kommenden Schuljahr 2021/22 Eltern und Erziehungsberechtigte ihr Kind an der Hauptschule Welheim anmelden können. Die Klassen 5 bis 7 werden am Teilstandort an der Blankenstraße in kleinen Klassenverbänden im Klassenlehrersystem unterrichtet. Dieses ist besonders für die Kinder wichtig, denen es schwer...

  • Bottrop
  • 23.01.21
Passionsfruchttorte "Götterfunken"

Beethovenpflege
Götterfunkenspeise

„Bürger für Beethoven“, dieser rührige Verein in meiner Geburtsstadt Bonn, schickt mir immer die neuen Termine seiner musikfördernden Aktivitäten. Immer irgendwie appetitanregend. Jetzt sogar in kulinarischem Sinne. Eine Bonner Bäckereikette hatte bereits im Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 den "Götterfunken"-Preis der BÜRGER FÜR BEETHOVEN für die Initiative erhalten, auf einer Million Backtüten über den bonngeborenen Beethoven zu informieren. Die Bäckerei versprach daraufhin ein eigenes Gebäck...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.01.21
Der Name Hoffnung der Glocke in der Hochfelder Pauluskirche hat Symbolktaft.
Foto: Bernd Baßfeld

Glocken haben oft eine bewegte Geschichte hinter sich
Hoffnung klingt über Hochfeld

Glocken sind ganz besondere Musikinstrumente: Sie entstehen aus Feuer, Schweiß und Erz, ertönen allein oder zusammen und aufeinander abgestimmt oft über Jahrhunderte in den Kirchtürmen zu festen Zeiten des Tages, sie geben Orientierung und laden zum Gebet. Die drei Glocken der Pauluskirche in Hochfeld haben eine lange und bewegte Geschichte hinter sich, aber sie läuten immer noch dreimal täglich; bei einer wird die Hoffnung ganz groß geschrieben. Die drei Bronzeglocken wurden um 1875 in dem...

  • Duisburg
  • 23.01.21

Amand (Sibel Polat) schickt den Löwen mit dem schiefen Auge auf die Reise und gibt ihm einen Brief für Gott mit auf den Weg. Amand (Sibel Polat) schickt den Löwen mit dem schiefen Auge auf die Reise und gibt ihm einen Brief für Gott mit auf den Weg.
2 Bilder

Im Consol Theater feierte "Löwenherzen" Premiere im allerkleinsten Kreis
Premiere mal ganz anders

Bereits zum dritten Mal ist es dem Consol Theater gelungen, einen renommierten Autor zu gewinnen, der ein Stück für ein junges Publikum schreibt. Nach Sibylle Berg und Roland Schimmelpfennig war nun Nino Haratischwili an der Reihe und erschuf gefördert durch die Kunststiftung NRW das Stück "Löwenherzen", das im Januar unter der Regie von Andrea Kramer Premiere vor einem jungen Publikum ab zehn Jahren feiern sollte. Eine Premiere gab es trotz Corona, allerdings anders als jeder bisherige am...

  • Gelsenkirchen
  • 23.01.21

Bis 2. Februar Spenden und Segen mitnehmern
Sternsingeraktion in Hilden verlängert

"Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben in der Ukraine und weltweit": Dies ist das Leitwort der 63. Aktion Dreikönigssingen. Weil die Sternsinger in diesem Jahr keine Hausbesuche gemacht haben, waren sie - insbesondere an den Wochenenden - in den Kirchen anzutreffen, um den Segen zu verteilen und Spenden zu sammeln. Jetzt wird die Sternsingeraktion verlängert und bis Dienstag, 2. Februar, wird neben St. Jacobus auch St. Konrad auch St. Marien geöffnet bleiben. Damit bleibt die...

  • Hilden
  • 23.01.21
Tatort-Kommissar Martin Brambach erklimmt mit dem Fahrrad Halden und Geheimtipps im Ruhrgebiet.
9 Bilder

Doku über Orte und Menschen im Ruhrgebiet
Tatort-Kommissar im Ruhrpott

Millionen Zuschauer kennen ihn als Kommissariatsleiter Schnabel aus dem Dresdner „Tatort“, seinen Wohnsitz hat Martin Brambach aber mit seinem Sohn und seiner Frau in Recklinghausen. Drei weitere Kinder studieren in Münster und an der Ruhr Universität Bochum. In Dresden geboren hat er eine ersten Schritte in die Schauspielkunst in Bochum getan. Das Stück „Die Eroberung des Südpol“ war seine erste Bühnenproduktion, jetzt erobert er das Ruhrgebiet: Für das Arte-Format „Square für Künstler“ hat er...

  • Recklinghausen
  • 23.01.21
Die jungen Flamenco-Tänzer des Lalok Libre hoffen, dass sie in diesem Jahr mal wieder vor einem großen Publikum auftreten dürfen, so wie auf dem Foto bei GEspana. Archiv-Foto: Gerd Kaemper

Gelsenkirchen zieht positive Bilanz für Kulturrucksack NRW 2020
Ein Rucksack voll Kunst & Kultur

Auch 2020 hat das Landesprogramm Kulturrucksack NRW viele Kinder und Jugendliche in Gelsenkirchen für Kunst und Kultur begeistert. Rund 550 Teilnehmer zwischen zehn und 14 Jahren nahmen an den 18 Projekten teil, vor Ort, Corona-bedingt erstmals auch online oder durch Angebote wie die KulturCare-Pakete, die Kreativsein zuhause ermöglichen. Die Angebote reichten quer durch alle Sparten, von A wie Airbrush bis Z wie Zirkuskunst, von klassischen Formaten wie Theaterworkshops und Zeichenkursen bis...

  • Gelsenkirchen
  • 23.01.21
  • 1
Wer Interesse hat an einem Literaturstipendium, der kann sich jetzt bewerben und im Kreativquartier Ückendorf zum Schreiben einziehen. Foto: Stadt Gelsenkirchen

Gelsenkirchen schreibt Literaturstipendium aus - Bewerbungsschluss ist der 1. März
Neues Literaturstipendium

Das Referat Kultur der Stadt Gelsenkirchen schreibt in Kooperation mit der Stadterneuerungsgesellschaft (SEG) und mit freundlicher Unterstützung der Gelsenwasser-Stiftung 2021 erstmals das Gelsenkirchener Literaturstipendium „writer in residence“ zum Thema „Stadträume – Wandel und Möglichkeiten“ aus. Drei Monate zieht eine Autorin oder ein Autor mietfrei in ein Apartment im Kreativquartier Ückendorf und schreibt inspiriert durch die Stadt und ihre Menschen. „Mit dem Stipendium möchten wir die...

  • Gelsenkirchen
  • 23.01.21
Logo: Rhein-Ruhr-Gallery Bensberg bei Köln und Mülheim an der Ruhr - RHEIN-RUHR GALLERY - Kunst in der Metropolregion Rhein-Ruhr
6 Bilder

Joseph Beuys: „Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kraft der menschlichen Kreativität“
„BEUYS100“ in der Stadt Mülheim im Ruhrgebiet erfolgreich gestartet - Ausstellungsmarathon der Kunststadt im Beuys-Jubiläumsjahr

Die Stadt Mülheim im Ruhrgebiet startet in das internationale BEUYS-JUBILÄUMSJAHR „BEUYS2021“ mit großem Ausstellungsmarathon Heute vor 35 Jahren, am 23. Januar 1986 starb der Aktionskünstler, Bildhauer, Medailleur, Zeichner, Kunsttheoretiker und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf Joseph Heinrich Beuys (1921-1986) im Alter von nur 65 Jahren. Das gesamte Kunstjahr 2021 ist Beuys als Hommage zum 100. Geburtstag gewidmet. Der Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr – KKRR hat in der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.01.21
  • 1
4 Bilder

Ausbildung zum zertifizierten Mediator/ zur zertifizierten Mediatorin
Warum diese Ausbildung von so großem Wert ist

Was lernt man in einer Mediationsausbildung? Die Teilnehmer unserer Mediationsausbildung verbessern während der Ausbildung nicht nur ihre eigene Konflikt- und Sozialkompetenz, sondern lernen, zwischen verschiedenen Konfliktparteien zu vermitteln, um so mittel- und langfristig konstruktive Ergebnisse, friedliche Lösungen oder eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu schaffen. Bei gut durchgeführter Mediation finden die Parteien meist selbst eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung....

  • Bochum
  • 22.01.21
Klaus Zeller im Jahre 1994

Nachruf
Klaus Zeller ist gestorben

An der Realschule Mellinghofer Straße trauert man um deren ehemaligen Rektor Klaus Zeller. Der Pädagoge, der die Dümptener Schule von 1985 bis zu seiner Pensionierung 2007 leitete, war der unmittelbare Vorgänger der heutigen Schulleiterin Judith Koch. Sie sagt über Klaus Zeller: "Er ist für mich immer ein Vorbild gewesen, denn sowohl für ihn als auch für mich standen und stehen immer die Schülerinnen und Schüler im Zentrum der schulischen Arbeit." Klaus Zeller starb bereits am Silvestertag 2020...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.01.21
Video

Mel Rising - Single-Release "Julia"
Musik aus Duisburg

Nach den im Jahr 2019 veröffentlichten Songs "River by the sea" und "Fulfill" meldet sich Mel Rising mit der Single "Julia" zurück. Am 22.01.2021 wird der Track mit langersehnten Melodien und packenden Lyrics auf die Öffentlichkeit losgelassen. Und auch dieses Mal schmeichelt der Musiker aus Duisburg dem Singer-Songwriting: "ich habe meine Gefühle aufgeschrieben und spreche von Sehnsucht und Vermissen", sagt Mel Rising. Ein smoother Soundtrack also für Heartaching, wobei der Rhythmus einfach...

  • Duisburg
  • 22.01.21
  • 1
  Foto: Hilke Fromm auf Pixabay

dieser Wunsch wird millionenfach geteilt - wir sind nicht allein damit!
Sehnsucht

Sehnsucht Ich habe Sehnsucht nach Nähe statt nach Distanz, nach einer Umarmung statt ständiger Angst vor der Krankheit, vor Tod oder Isolation - ganz einfach normales Leben ohne Ausgrenzung. Ich möchte wieder das Lächeln meiner Freunde sehen statt ständig vor dem PC zu kleben. Ich habe Sehnsucht nach meiner Familie mit all den Enkelkindern, die mir Liebe und Zuneigung schenken,Einsamkeit vertreiben. Ihr Lachen will in meinen Ohren hängen bleiben. Sehnsucht zieht durch mein Herz, so weit, sucht...

  • Schwelm
  • 22.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.