Kultur
Dr.  Frank Renken, Leiter des Gesundheitsamtes der Stadt Dortmund berichtet im Interview mit El Mafaalani wie es weiter geht, welche Hoffnungen in eine schnelle Umsetzung des normalen, täglichen Lebens gesetzt werden können und wie die Stadt Dortmund mit dem Virus umgeht.
Video

Dortmunder Gesundheitsamtsleiter erzählt von seiner Covid-19-Erkrankung
Dr. Frank Renken im Online-Interview

Wie ist es, wenn man an COVID-19 erkrankt – und Leiter des Gesundheitsamtes ist? Bei der nächsten Online-Veranstaltung der Reihe „Talk im DKH“ hat das Keuning-Haus Dr. Frank Renken zu Gast. Im Interview spricht er über die Pandemie, seine eigene Covid-19 Erkrankung, von der er bereits wieder genesen ist, Lockerungen und verrät auf YouTube warum Dortmund relativ wenige Infizierte hat.

Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Die Beratungsangebote sind anonym.

Ab dem 3. November
Neues Beratungs- und Schnelltestangebot der AIDS-Hilfe Krefeld im Kreis Kleve

Nach der Auflösung der AIDS-Hilfe Kleve startet die AIDS-Hilfe Krefeld ein anonymes und kostenloses Beratungs- und Schnelltestangebot im Kreis Kleve. Die AIDS-Hilfe Krefeld, gegründet im Jahr 1986, ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Hauptaufgabe die Präventionsarbeit zur Verhinderung von HIV-Neuinfektionen und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten, sowie die psychosoziale Begleitung und Betreuung HIV-positiver und AIDS-kranker Menschen, ist. Während der langjährigen Kooperation...

  • Kleve
  • 26.10.20
Wie man mit Geschwisterstreit richtig umgeht wird am 26. November thematisiert.

Am 26. November
Themenmorgen - Geschwisterstreit im FZ Lebensbaum

Bei dem Themenmorgen am 26. November von 8.30 bis 10.30 Uhr im Familienzentrum Lebensbaum, Peter-van-de-Flierdt-Straße 2, wird es um Geschwisterstreit gehen.  Wenn Geschwister sich streiten, leidet manchmal die ganze Familie darunter. Wie weit kann man Streit zulassen? Wann sollte man reagieren, und wie? Hier besteht die Gelegenheit, alles zu diesem Thema zusammen mit dem Diplom-Psychologen Marcel Mock vom Caritasverband Kleve und anderen Eltern besprechen und so von den gegenseitigen...

  • Bedburg-Hau
  • 26.10.20
Pfarrerin Christine Dahms (r.) vertritt jetzt in der Groß-Gemeinde St. Reinoldi die neue ständig stellvertretende Superintendentin Leonie Grüning (l.). Zur Begrüßung war Superintendentin Heike Proske zur Heliandkirche an die B1 in die Gartenstadt gekommen.

In der evangelischen St.-Reinoldi-Gemeinde - Willkommen und Abschied in Heliand
Pfarrerin Christine Dahms vertritt Leonie Grüning

„Suchet der Stadt Bestes und betet für sie“ – unter diesem Motto begrüßte Superintendentin Heike Proske Pfarrerin Christine Dahms in der Heliand-Kirche der evangelischen Kirchengemeinde St. Reinoldi Dortmund am Westfalendamm. Dahms wird für die kommenden Jahre die Vertretung für Leonie Grüning übernehmen, die in der Kreissynode im September zur ständig stellvertretenden Superintendentin des Kirchenkreises Dortmund gewählt wurde. Deshalb wurde im Gottesdienst am Erntedanktag nicht nur...

  • Dortmund-Ost
  • 26.10.20
Lutz Hartmann, Bildhauer Hans-Jürgen Vorsatz, Maren und Bernhard Schmidt  sowie Thomas Ohl (von links) bei der Niederlegung des Blumengestecks.
2 Bilder

Einweihung vor 20 Jahren
Blumengesteck am Widerstandsmahnmal in Moers niedergelegt

Vor 20 Jahren, am 21. Oktober, wurde das Moerser Widerstandsmahnmals vor dem Alten Landratsamteingeweiht. Mit der Niederlegung eines Blumengestecks erinnerten Vorstand und Aktive des Vereins „Erinnern für die Zukunft“ an die Einweihung. Spontan aus Duisburg dazugekommen war auch der Schöpfer des Mahnmals, der Bildhauer Hans-Jürgen Vorsatz. Dr. Bernhard Schmidt, Vorsitzender von „Erinnern für die Zukunft“, blickte auf das breite bürgerschaftliche Engagement zurück, das zur Errichtung des...

  • Moers
  • 26.10.20
Am kommenden Sonntag (1. November) heißen die Künstler beim Celloherbst-Konzert Felicitas Stephan 
und Tobias Bredohl. Sie springen ein für die im Flyer angekündigten Luc Tooten und Stéphane de May, die absagen mussten.

Celloherbst-Konzert in der "sohle1"
Update: Konzert wird verschoben

Das für kommenden Sonntag, 1. November 2020 geplante Konzert im Rahmen des Celloherbstfestivals in der Galerie sohle 1 mit Felicitas Stephan (Violoncello) & Tobias Bredohl (Klavier) wird kurzfristig abgesagt. Die unter dem Motto "Beethovenjahr 2020" stehende Konzertreihe hat bisher 16 erfolgreiche Konzerte durchführen können. Kulturreferentin Simone Schmidt-Apel geht davon aus, dass das Konzert nur aufgeschoben ist; ein neuer Termin soll sobald möglich, angekündigt...

  • Kamen
  • 26.10.20
Die Werke von Claudia Terlunen sind an der Saarlandstraße 96 zu sehen.

Rundgang im Dortmunder Saarlandstraßenviertel
Ateliers laden ein

Die ARTgenossen, eine Künstlergemeinschaft in der südwestlichen Innenstadt, haben alle Maßnahmen getroffen, um wieder Besucher an ihren Arbeitsstätten empfangen zu können. Was ist künstlerisch entstanden in dieser Zeit der erzwungenen Ruhe? Das erfahren Besucher bei einem Rundgang mit zehn Standorten im Saarlandstraßen- und Kreuzviertel am 31. Oktober und 1. November. Die Ateliers öffnen Samstag (31.10.) von 14 bis 18 Uhr und Sonntag (1.11.) von 14 bis 18 Uhr....

  • Dortmund-City
  • 26.10.20
  • 1
3 Bilder

Bestattungskultur
Urnenhaus an der Augustastraße wird erweitert

Am 1. November eröffnet die Styrumer Bestatter-Familie Helmus-Fohrmann den Erweiterungsbau ihres Urnenhauses an der Augustastraße 144. Da sich das Urnenhaus in der rechtlichen Trägerschaft der altkatholischen Gemeine Essen-Mülheim befindet, wird die Begräbnisstätte um 16 Uhr von einem Pastor der Kirchengemeinde eingeweiht. "Corona-bedingt können an dieser Einweihung leider nur 20 geladene Gäste teilnehmen", bedauert Stefan Helmus-Fohrmann. Das erste, 2013 eröffnete, Urnenhaus an der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.10.20
Düsseldorf: Die Übernahme von Patenschaften zeigt engagiertes Bürgertum.

Düsseldorf: 1. und 2. November- Allerheiligen und Allerseelen
Andacht und Gräbersegnung

Zu Allerheiligen, 1. November, findet jeweils um 15 Uhr in St. Agnes, Graf-Engelbert-Straße 18 und in St. Lambertus, Oberdorfstraße 31, eine Andacht mit Gräbersegnung statt. In St. Remigius, Pastoratsweg 23, ist die Andacht mit anschließender Gräbersegnung um 16 Uhr. Ebenfalls um 16 Uhr findet das Totengedenken für St. Suitbertus in der Friedhofskapelle Schleifergasse mit Segnung der Gräber statt. Das Requiem an Allerseelen, 2. November, wird um 8 Uhr in St. Remigius, um 8.30 Uhr in St....

  • Düsseldorf
  • 26.10.20
"Drangwerk" gewährt am 5. November von 18 bis 19 Uhr mit einer Performance im MUK-Nachbarschaftsraum Einblicke in die Probenarbeit bei der Stückentwicklung von “Eine wütende Frau..."
2 Bilder

Darstellende Künstler in Dortmund melden sich online und mit Festival an diversen Spielorten zurück
„Szene machen!“

Das Netzwerk „dott – Dortmunder Tanz- und Theaterszene“, ansässig im Musik- und Kulturzentrum (MUK) Güntherstraße am Rande der Oststadt, wird online und im Stadtraum sichtbar und kündigt das Festival „Szene machen!“ vom 31. Oktober bis 30. November digital und an diversen Spielstätten in der Stadt an, darunter auch im MUK an der Güntherstraße 65 selbst. "dott", Ende 2017 gegründet, ist ein Zusammenschluss aus derzeit rund 50 darstellenden Künstler*innen. Jetzt ist man mit der eigenen Website...

  • Dortmund-Ost
  • 26.10.20
  • 1
  • 1
Kuratorin Sally Müller und Kurator Arne Reimann haben zudem Inhalte der Ausstellung für das Internet aufbereitet.

Schumanns Sammlung auf Haus Opherdicke zu sehen
Literaturtaler 2020 an Thomas B. Schumann

Künstlerinnen und Künstler, die während des 2. Weltkriegs vor den Nazis ins Exil flüchteten. Darum dreht sich nicht nur die aktuelle Ausstellung NACH NORDEN im Museum Haus Opherdicke.  Kreis Unna. Es ist ein Thema, dem sich Kunstsammler und Verleger Thomas B. Schumann vor 25 Jahren unter dem Namen "Memoria" angenommen hat. Neben Malereien, gehören auch literarische Texte zu seiner Sammlung, für die Schumann nun den Literaturtaler 2020 verliehen bekommt. Der Literaturtaler 2020 wird im...

  • Unna
  • 26.10.20
  • 1
  • 1
Saxophonist Roger Hanschel und das  Auryn Quartett gastieren am kommenden Dienstag in der Stadthalle Kleve. Foto: Armin Zedler

Saxophonist Roger Hanschel und das Auryn Quartett in der Stadthalle Kleve
Im Regen feiner Klänge

Wenn sich der Saxophonist Roger Hanschel und das namhafte Auryn Quartett zu musikalischen „Niederschlagsmengen“ zusammentun, verspricht dies ein warmer Regen fein abgestimmter Klänge zu werden, der beim Reihenkonzert am Dienstag, 3. November, um 20 Uhr auf das Publikum niederrieselt. Im Stadthallensaal gehen das Klangvolumen von Hanschels Altsaxophon und die vier Stimmen eines der namhaftesten Streichquartette eine betörende Symbiose ein. Zwischen reinen Quartettsätzen von Ravel, Barber,...

  • Kleve
  • 26.10.20
Im Rahmen des Kulturrucksack-Programmes wurden in einem Herbstferein-Workshop  im Diesterwegforum Cajóns gebaut.
2 Bilder

Musikalische Herbstferien in Kamp-Lintfort
Cajónbau und Songwriting im Diesterwegforum

In den gerade beendeten Herbstferien fanden im Rahmen des Kulturrucksack-Programmes des Landes Nordrhein-Westfalen zwei Workshops für 10- bis 14-Jährige im Diesterwegforum statt. Dabei standen Cajónbau und Songwriting auf dem Programm. Im November soll noch ein praktischer Workshop und ein Konzert folgen - wenn es möglich ist. Sechs Mädchen und Jungen zwischen 10 und 14 Jahren nutzten die Ferienzeit, um mit dem Künstler Ingo Stanelle und dem Schreiner Rainer Backhaus individuelle Cajóns zu...

  • Kamp-Lintfort
  • 26.10.20
Foto: Stadt Marl
2 Bilder

Theater Marl muss Zuschauerzahl begrenzen

Das Theater Marl passt sein Hygienekonzept an die aktuellen Corona-Verordnungen an. Statt bisher 388 stehen ab sofort nur noch 100 Plätze für Zuschauerinnen und Zuschauer zur Verfügung. Für das Publikum ist jetzt auch das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung während der Aufführungen verpflichtend. „Wir sind froh, dass mit den vorgenommenen Anpassungen der Spielbetrieb im Theater Marl weitergehen kann, auch wenn die Begrenzung der Zuschauerzahl angesichts teilweise ausverkaufter Vorstellungen...

  • Marl
  • 26.10.20
  • 1
Wegen der rasanten Verbreitung des Corona-Virus, gelten jetzt in der TUP neue Regeln.

Neue Corona-Regeln
Besucher müssen sich auf Masken-Pflicht und weniger Sitzplätze bei der TUP einstellen

Die Einstufung der Stadt Essen als Corona-Hotspot hat auch Auswirkungen auf Veranstaltungen der Theater und Philharmonie Essen (TUP). So gilt nach dem aktualisierten Erlass der NRW-Landesregierung, der am vergangenen Wochenende durch eine neue Allgemeinverfügung auch für die Stadt Essen Anwendung findet, in den Spielstätten der TUP eine generelle Masken-Pflicht. Konnte man bisher mit Beginn der Veranstaltung die Mund-Nase-Bedeckung abnehmen, müssen die Besucher nun auch während der...

  • Essen-Süd
  • 26.10.20
  • 2
  • 1

Kolumne Steuerfachgehilfe

Hans-Jürgen Schieferarm ist 85 Jahre alt. An seinem Geburtstag erhielt er eine Auszeichnung vom "Verband Deutscher Steuerberatung". Er ist nicht nur der älteste noch immer im Beruf des Lohnsteuerfachangestellten aktive Arbeitnehmer, sondern auch schon 65 Jahre (!) in dem Beruf tätig. "Geboren in Neubrandenburg, aufgewachsen in Eisenhüttenstadt," blickt er auf seine Anfangszeit in der SBZ zurück. "Sie merken es: Ich stamme aus der Ostzone. Mit 18 bin ich dann nach Ostberlin und habe eine...

  • Duisburg
  • 26.10.20

Westfälische Kulturkonferenz 2020, analog und digital

Die 10. Westfälische Kulturkonferenz wird eine besondere, denn die Jubiläumsveranstaltung findet dieses Jahr eine Woche lang analog und digital statt. Unter dem Titel “Zusammenkommen! Kultur gestaltet öffentliche Raüme” gibt es vom 2. bis zum 6. November Livestreams, Videokonferenzen und physische Veranstaltungen. In diesem Jahr wurden die Möglichkeiten, sich im öffentlichen Raum zu bewegen, zu begegnen und diesen zu gestalten, drastisch eingeschränkt. Der damit verbundene Verzicht führt uns...

  • Marl
  • 26.10.20
Yegor Hordiyenko und Yuki Kishimoto in "On the Nature of Daylight" von Denis Untila und Michelle Yamamoto.
2 Bilder

„Keep Moving!“ im Aalto - ein Ballettabend mit fünf Choreografien
Ein gelungener Neuanfang

„Ohne die Zuschauerinnen und Zuschauer geht es nicht. Das haben wir in den letzten Monaten schmerzlich erfahren“, so der Essener Ballettintendant Ben Van Cauwenberg. Die Wiedersehens-Freude war umso größer bei der ersten Premiere der neuen Spielzeit: "Keep Moving!". Eigentlich war die Aufführung der „Widerspenstige Zähmung“ von John Cranko geplant. Doch in Zeiten von Corona ist wenig so, wie es einmal war. Und so lautete das Motto des neu geschaffenen Ballettabends mit fünf Choreografien,...

  • Essen-West
  • 26.10.20
  • 1
  • 1
Fällt in diesem Jahr aus: Der Cranger Weihnachtszauber soll im kommenden Jahr aber wieder stattfinden, teilte der Veranstalter mit. Foto: Archiv Wochenblatt

Keine weihnachtlichen Veranstaltungen auf dem Kirmesplatz
Corona entzaubert Crange

Der Cranger Weihnachtszauber wird aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie ausfallen. Stadt und Veranstalter Sebastian Küchenmeister trafen diese Entscheidung nach Absprache. Bis zuletzt war von Küchenmeister geplant gewesen, den Cranger Weihnachtszauber in diesem Jahr als mobilen Freizeitpark auf einer größeren Fläche als bisher und mit entsprechendem Hygiene-Konzept am 19. November auf dem Kirmesplatz zu eröffnen. Die deutschlandweit steigenden Infektionszahlen und...

  • Herne
  • 26.10.20
In diesem Jahr wird es Corona-bedingt keinen Weihnachtsmarkt auf dem Gelände des Schiffshebewerks Henrichenburg geben. Foto: LWL / Appelhans

Abgesagt
Weihnachtsmarkt im Schiffshebewerk Henrichenburg entfällt

Der Weihnachtsmarkt im Schiffshebewerk Henrichenburg des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Waltrop, am ersten Adventswochenende, 28. und 29. November, muss in diesem Jahr Corona-bedingt ausfallen. Waltrop. „Wegen der festlichen Stimmung und des individuellen Warenangebots gehört der Weihnachtsmarkt im lichtergeschmückten LWL-Museum zu den beliebtesten im nördlichen Ruhrgebiet. Jedes Jahr ist er das Ziel von tausenden Besuchern, die dort nach Geschenken Ausschau halten und...

  • Stadtspiegel Recklinghausen
  • 26.10.20
  • 1
Das Duo Lunacorde präsentiert feurige Rhythmen und romantische Klänge. Foto: privat

Duo Lunacorde: Drei Konzerte in der Michaels-Kapelle Xanten
Musik für Harfe und Gitarre

Die Gitarreninitiative Niederrhein lädt am kommenden Wochenende zu drei Konzerten in die Michaels-Kapelle Xanten ein. Das Duo Lunacorde spielt am Samstag, 31. Oktober, ab 18 und 20 sowie am Sonntag, 1. November, um 19 Uhr spanische und südamerikanische Musik. Feurige Rhythmen und romantische Klänge wechseln sich im Programm "Le Soleil" in harmonischer Weise ab. Anke Schüppel-Slojewski (Harfen) und Jürgen Slojewski (Gitarre/Bass) nehmen ihr Publikum auf eine spannenden Reise durch die...

  • Xanten
  • 26.10.20
  • 1
  • 1
Das Marie-Curie-Gymnasium Bönen lädt zum Infoabend ein.

Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Sanfter Übergang von der Grundschule zum Gymnasium

ABSAGE: Aufgrund der aktuellen Lage wird der Infoabend abgesagt. Stattdessen wird die Schule Informationen online veröffentlichen. Weitere Informationen folgen. Die Qual der Wahl. Bald steht in vielen Familien die Entscheidung an, auf welche weiterführende Schule ihr Kind gehen soll. Als Orientierungshilfe lädt das Marie-Curie-Gymnasium in Bönen alle Eltern von Viertklässlern zu einem Informationsabend ein (ABGESAGT! INFORMATIONEN WERDEN ONLINE VERÖFFENTLICHT!) „Der Wechsel von der...

  • Kamen
  • 26.10.20
Aufständische während der Märzkrise 1920. Foto: Bundesarchiv

Leidenszeit für Gladbeck
Historischer Vortrag zur Märzkrise 1920

Mit einem Vortrag in der Stadtbücherei erinnern die VHS und der Verein für Orts- und Heimatkunde an die sogenannte Märzkrise vor 100 Jahren und die daraus resultierende Leidenszeit für Gladbeck. Vor 100 Jahren am 13. März 1920 rebellierten Reichswehreinheiten in Berlin und Breslau gegen die junge Weimarer Republik. Es handelte sich dabei um den sog. „Kapp-Putsch“. Obwohl dieser antidemokratische Spuk schon bald wieder vorbei war, entfaltete der ausgerufene Generalstreik eine dramatische...

  • Gladbeck
  • 26.10.20
  • 1
Die Menschen durften sich auf dem Zollverein-Gelände über zahlreiche, schmackhafte Speisen freuen.
4 Bilder

Es wurde geschlemmt was das Zeug hält
Die "FOOD LOVERS" sind zurück

Das erste Mal seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie konnte wieder ein "FOOD LOVERS"-Food Markt stattfinden.  Die Besucher konnten auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zeche Zollverein an 25 ausgefallenen Food-Stände schlemmen was das Zeug hält. Von der indonesischen Reistafel, über gesmokte Beef Briskets bis hin zu veganen Burgern war für jeden Geschmack etwas dabei. Abgerundet werden konnte die kulinarische Reise mit einem süßen Nachtisch wie Churros, Crepes oder Poffertjes. „Es fühlte...

  • Essen-Nord
  • 26.10.20
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.