Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Der Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr die Anschaffung von sogenannten Stecker-Solargeräten, auch bekannt als Balkon-Solarmodule.

Regionalverband Ruhr stellt für Anschaffung von "Balkon-Solarmodulen" 9.000 Euro-Fördertopf zur Verfügung
RVR fördert Aufbau von Stecker-Solargeräten - Vor allem Mieter sollen angesprochen werden

Der Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr die Anschaffung von sogenannten Stecker-Solargeräten, auch bekannt als Balkon-Solarmodule. Dafür stellt der Verband einen Fördertopf in Höhe von 9.000 Euro zur Verfügung. In neun Pilotkommunen - Dortmund, Gelsenkirchen, Gladbeck, Herten, Recklinghausen, Haltern, Rheinberg, Xanten und Bönen - erhalten jeweils die ersten zehn Geräte, für die ein Förderantrag gestellt wird, 100 Euro Zuschuss. Ein...

  • Gelsenkirchen
  • 27.01.21
Bei Nacht sind alle Katzen grau? Das hängt von der Schneehöhe ab 😉
Video

Zeitrafferaufnahme mit Musik
12 Stunden Schneewalzer in gut 1 Minute

Alle 10-15 Minuten ein Bild mit exakt gleicher Perspektive. Eine Katze taucht aus dem Dunkel auf und verschwindet genauso schnell wieder - fast "spurlos", aber nicht ganz. Denn was sich sonst verändert, ist die Schneehöhe: rapide zunehmend in der Nacht, am Tag dann (bei 1°) langsam wieder sinkend. Übrigens: Während der Schnee allmählich dahinschmilzt, lässt sich schön beobachten, wie manche von seinem Gewicht niedergebeugte Pflanze sich Stück für Stück wieder aufrichtet. Original-Video unter...

  • Hattingen
  • 26.01.21
  • 2
Zur Anlaufstelle, ja zur regelrechten Trost-Stelle für Pandemie-geplagte Familien ist der "Herzchen-Wald" im Naturschutzgebiet Kurler Busch geworden. Er liegt ein wenig östlich des Lanstroper Hof-Cafés Mowwe, dem bekannten "roten Haus" Im Ostfeld, geradeaus in den Wald hinein und dann gleich am zweiten Trampelpfad links
2 Bilder

Naturschützer sauer, aber "Wunschbäume" im Naturschutzgebiet Kurler Busch in Lanstrop werden toleriert
Stadt räumt den "Herzchenwald" nicht

Schon im Dezember hatte sich Christoph H., ein erboster Spaziergänger, selbst beruflich im Naturschutz tätig, in einem Anruf beim Nord-Anzeiger echauffiert: So etwas wie der vergammelnde "Herzchenwald" im Kurler Busch gehe gar nicht in einem Naturschutzgebiet, gefährde die Tierwelt. Und auch nicht, dass "Influencer" dieses auch noch in unserer Nachrichten-Community Lokalkompass verbreiten, ergänzte der Naturschützer. Doch selbst die Stadt Dortmund und ihr Umweltamt ergreifen eindeutig Partei...

  • Dortmund-Nord
  • 26.01.21
Tauchen Salamander am Tag auf, sollte genauer hingeguckt werden: Gesunde Tiere sind nachtaktiv.

Salamanderpest bedroht Amphibien auch in Herne
Wunden auf der Haut

Die Salamanderpest verbreitet sich im Ruhrgebiet und bedroht das Leben einheimischer Feuersalamander und Molche. Seit Ende vergangenen Jahres ist die neuartige Krankheit im Langeloh angekommen. Bürger können mit etwas Aufmerksamkeit helfen, die Tiere zu retten. Die Salamanderpest wird durch einen Pilz hervorgerufen, der zu schweren Hautgeschwüren führt. Die Amphibien sterben in circa 96 Prozent der Fälle innerhalb von 14 Tagen an der Krankheit. Im Langeloh wurden bereits rund 100 tote Tiere...

  • Herne
  • 26.01.21
4 Bilder

Meine Freunde, die Bäume in Bedburg-Hau... Die Buche am Voltaireweg

Der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen sammelt Bäume auf der Grünen- Facebook-Seite und fordert dazu auf, bemerkenswerte Bäume in der Gemeinde zu suchen und darüber zu berichten. Die Buche (Fagus sylvatica) am Voltaireweg, an der Torfkuhl auf der Landwehr stehend, ist ein Highlight für jeden Naturfreund. Obwohl schon lange abgestorben ein Segen für Insekten und andere Lebewesen, und auch deshalb noch als Naturdenkmal ausgewiesen. Im Landschaftsplan Kreis Kleve steht dazu: Aufgrund ihres...

  • Bedburg-Hau
  • 26.01.21
Rotkehlchen und Rauchschwalbe liegen an der Spitze. - Fotos: Frank Derer

Vogel des Jahres: Schon über 125.000 Menschen haben ihren Favoriten gewählt

Eine Woche nach Start der ersten öffentlichen Wahl zum Vogel des Jahres wurden bereits über 125.000 gültige Stimmen abgegeben. Die Wahl wird vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) veranstaltet. Rauchschwalbe, Kiebitz und Feldlerche „Nachdem sich zunächst die Stadttaube, Siegerin der Vorwahl, wieder an die Spitze gesetzt hatte, wurde sie inzwischen vom Rotkehlchen und den drei bedrohten Agrarvogelarten Rauchschwalbe, Kiebitz und Feldlerche...

  • Marl
  • 26.01.21

Spaß mit dem Schnee der vergangenen Tage
Weißer (Pracht-) Kerl

Mächtig viel Spaß an der Weißen Pracht vor ein paar Tagen hatten Opa Kalli (Karl Graf) und seine Enkelin Maja. Nichts wie raus und einen Schneemann bauen, lautete die ultimative Losung des Tages. Gesagt, getan, heraus kamm dieser Prachtkerl wie auf dem Foto zu sehen. Foto: Karl Graf

  • Gocher Wochenblatt
  • 26.01.21
Auch Blaumeisen wurden leider weniger gesichtet.

Rekord bei NABU-Wintervogelzählung
Mehr Teilnehmer, aber leider weniger Vögel

Bei der bundesweiten NABU-Mitmach-Aktion "Stunde der Wintervögel", die vom 8. bis zum 10. Januar stattfand, machten so viele Menschen mit wie noch nie: Über 232.000 Vogelfreunde meldeten ihre Ergebnisse an den NABU. Gesichtet wurden bisher über rund 5,6 Millionen Vögel aus knapp 170.000 Gärten. Auch im Ennepe-Ruhr-Kreis war die Beteiligung sehr hoch und stellte einen neuen Rekord dar: 1110 naturliebende Menschen meldeten aus 763 Gärten 24.234 Vögel. Demnach hat sich die Zahl der Teilnehmer...

  • Hattingen
  • 26.01.21
Im Bereich der Kunstmeile werden zur Zeit Bäume und Sträucher zurück geschnitten.

Rückschnittarbeiten im Bereich der Kunstmeile in Recklinghausen
Wege unbesorgt passierbar

Anlässlich der bevorstehenden Vogelschutzzeit im März, sind die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) aktuell im Bereich der Kunstmeile im Einsatz, um den alljährlichen Baum- und Strauchrückschnitt vorzunehmen. So bleibt gewährleistet, dass die Bürger die Wege auch weiterhin unbesorgt passieren können. Im Rahmen der Maßnahme werden von der Friedrich-Ebert-Straße bis zum Gewerbegebiet Blumenthal zahlreiche Überhänge von Bäumen, zwecks Wiederherstellung des Lichtraumprofils sowie einige...

  • Recklinghausen
  • 26.01.21
Schneeballschlacht
9 Bilder

Sonnenbad in dunkler Zeit
Ein Tag mit Schnee und Sonnenbad

Spazierengehen, Luft und ein Sonnenbad tat uns heute einfach nur gut. All die schlechten Nachrichten ausblenden und warme Sonnenstrahlen genießen,während um uns herum der Schnee schmilzt . Unser Weg nach Leithe war zwar matschig, aber tat uns Allen gut. Schaut mal :-)

  • Essen-Steele
  • 26.01.21
  • 8
  • 5
4 Bilder

Grünspecht im Garten / 23.01.2021

Der Grünspecht wurde im Jahr 2014 zum Vogel des Jahres gewählt. Man findet ihn sehr oft am Boden, wo er nach Nahrung sucht. Unter allen europäischen Spechten hat der Grünspecht die längste Zunge, die er 10cm vorstrecken kann. Ameisen, Ameisenlarven und Puppen bleiben an der Zunge kleben. Insekten, Regenwürmer und Schnecken auch Obst und Beeren gehören auch auf seinen Speiseplan.

  • Essen-West
  • 25.01.21
  • 11
  • 6
Die verschneite Burgruine Hardenstein bietet einen imposanten Anblick.
4 Bilder

Wundervolle Winterpracht
Leser schickten uns ihre schönsten Schneebilder aus Witten

Einige Leser sind unserem Aufruf in der vorherigen Mittwochsausgabe gefolgt und haben uns ihre schönsten Schneebilder aus Witten geschickt. Auch am vergangenen Wochenende wurde Witten in eine Schneedecke gehüllt. Wenn auch aktuell von der weißen Winterpracht nicht mehr ganz so viel übrig ist, so wollen wir Ihnen, liebe Leser, doch nicht diese herrlichen Aufnahmen vorenthalten: Einige Leser haben die Möglichkeit genutzt und haben das Schneegestöber in Witten fotografisch festgehalten - eine...

  • Witten
  • 25.01.21
Katze Fuchsi ist auch noch Adoptivmama geworden. Sie hat zwei verwaiste, nur drei Tage alte Babykatzen in ihre kleine Familie aufgenommen und sie versorgt. Nun wurden alle in liebevolle Hände vermittelt. Foto: privat

Corona hat 2020 auch das Tierheim Moers auf den Kopf gestellt
Ein Tierblick zurück

"Als uns das Virus im Frühjahr vergangenen Jahres erreichte, entschieden wir uns im Tierheim Moers für eine komplette Schließung, um die Gesundheit von Mensch und Tier zu schützen", fasst Ehrenamtlerin Gisela Großmann die Situation zusammen. Bis die Bestimmungen wieder gelockert wurden und eine Maske mit den AHA-Regeln ausreichend war. Die Anstrengungen schienen sich gelohnt zu haben und das Team war guter Hoffnung. Nun ist es Winter und die Zahlen der Neuinfektionen sind höher als je zuvor....

  • Moers
  • 25.01.21

Fotografie
Wunderschön

Ehrlich wenn es nicht so kalt und am Boden nass sein würde bei der Winter-Sonne könnte ich jetzt sofort auf einer Wiese liegen und die Augen schließen für eine kurze Weile tiefen Frieden zu spüren... So wunderschön Denn es sind Kleinigkeiten die das Leben strahlen lassen

  • Ennepetal
  • 25.01.21
  • 1
  • 1
Grün soll die Zukunft sein: 20.475 Bäume werden gepflanzt.

Umgestaltung auf dem städtischen Friedhof Ostacker
Neue Waldfläche für Beeck

Bereits vor einiger Zeit wurde beschlossen, die Bestattungen auf dem neuen Teil des Friedhofs Ostacker in Beeck einzuschränken und mittelfristig diesen Friedhofsteil aufzugeben, da er nicht mehr benötigt wird. Als Folgenutzung ist aus Pietätsgründen die Pflanzung von Wald vorgesehen. Nachdem seit einigen Jahren die letzten Reihengräber abgelaufen sind und bereits eingeebnet wurden, erfolgt nun die Aufforstung des Bereiches. Die Arbeiten laufen bereits, und werden voraussichtlich circa zwei...

  • Duisburg
  • 25.01.21
  • 1
Das "Entkusseln" der Wiese wird jährlich vorgenommen.

Monheimer Echsenwiese
Nabu: Am Knipprather Wald wurde "entkusselt"

Info: "entkusseln" (norddeutsch):  von Kussel; für niedriges Strauchwerk, kleine Kiefer Der Naturschutzbund (Nabu) Monheim  hat kürzlich die "Echsenwiese" am Knipprather Wald "entkusselt". Die Echsenwiese ist ein von der Stadt Monheim dem Nabu überlassenes Gelände in der Nähe des Wanderparkplatzes "An der Tongrube". Ein Nabu-Aktiver aus Haan hat im Laufe der vergangenen Woche die Wiese und auch die überbordende Brombeere mit einem großen Balkenmäher bearbeitet. Am Wochenende rechten vier Teams...

  • Monheim am Rhein
  • 25.01.21
Damit Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden, muss der Kreis Recklinghausen im Rahmen seiner Verkehrssicherungspflicht 125 Bäume und Sträucher an Straßen im Kreisgebiet fällen.

Gehölze nicht mehr standsicher
Baumfällungen an Kreisstraßen

Damit Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden, muss der Kreis Recklinghausen im Rahmen seiner Verkehrssicherungspflicht 125 Bäume und Sträucher an Straßen im Kreisgebiet fällen. Die Gehölze haben einen Durchmesser von 10 bis 60 Zentimetern und stehen an folgenden Kreisstraßen: Ewaldstraße (K43) in Oer-Erkenschwick, Oerweg (K19) und Bockholter Straße (K22) in Recklinghausen, Über den Knöchel (K18) in Herten, Lippramsdorfer Straße (K55), Heidener Straße (K55), Lembecker Straße (K13) und Rekener...

  • Dorsten
  • 25.01.21
Der Graureiher ist nur noch seltener Gast in der Mülheimer Ruhraue. Der Waschbär hat dafür gesorgt, dass die Graureiherkolonie drastisch eingebrochen ist.
Foto: PR-Foto Köhring
2 Bilder

Waschbären haben in der Mülheimer Ruhraue zur kompletten Aufgabe der Graureiherkolonie geführt
Der Allesfresser hat abgeräumt

„Er sieht ja richtig niedlich und putzig aus, doch er ist ein gefährlicher Raubsäuger, der eine akute Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellt.“ Gabriele Wegner, stellvertretende Leiterin des städtischen Amtes für Umweltschutz, meint damit den Waschbären, der in der Mülheimer Ruhraue kräftig gewildert hat. Dass das keine bloße Vermutung, sondern eine erwiesene Tatsache sei, haben Wegner und Vertreter der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet (BSWR) jetzt bei einem Ortstermin im...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.01.21
5 Bilder

Baumfällarbeiten im Bottroper Stadtgarten
Mehrere Linden wurden gefällt

Einige prächtige, alte Linden mussten wohl wegen Sturmschäden gefällt werden. Die Lindenallee, des ca.100jährigen Stadtgartens, hat dadurch wieder an Imposanz verloren. Der Charakter eines alten Parks wurde gemindert. Neupflanzungen für bisher gefällte Bäume sollen den Lindenrundgang in seiner ursprünglichen Form erhalten. Aber dennoch wird der schöne Anblick der großen, alten Bäume fehlen. Passanten standen zum Teil traurig und entsetzt an den Absperrungen. Interessant war es aber auch, den...

  • Bottrop
  • 24.01.21
  • 1
"Hogarth´s Dream" und Menschen auf dem Weg

Minolta 50mm f1,7
16 Bilder

Analog trifft Digital
Fotografie im Seepark - Lüner An- und Augenblicke

Analog trifft Digital  Analog trifft Digital und ich genieße wie man so schön sagt die "Entschleunigung". Ein Wochenende im Januar 2021 und es wird wieder einmal Zeit für ein wenig Entspannung und Ablenkung. Das Wetter ist wie immer egal und auch wenn ein kalter Wind ein paar Regentropfen durch die Lüfte wirbelt, es geht raus auf eine kleine Runde. Den Kragen hochgezogen, die Mütze über die Ohren und ab geht es auf die bekannten Wege rund um den Seepark. Alleine bin ich nicht auf diesen Wegen,...

  • Lünen
  • 24.01.21
  • 8
  • 3
6 Bilder

Natur fängt vor der Haustür an
Ein Grünspecht im Schnee

Auf dem Rasen kann man ihn normalerweise nicht so gut ausmachen, aber die leichte Schneeschicht lässt sein Gefieder besser sichtbar werden. Der rote Streifen auf dem Kopf leuchtet geradezu. Der lange Schnabel wirkt von der Seite überdimensioniert. Er hilft als Werkzeug bei der Futtersuche. Die guten Happen müssen gut im Boden versteckt sein, fast sieht es so aus, als wolle er selbst in den Boden kriechen, um seine Nahrung zu ergattern. Zwischendurch schießt der Kopf nach oben, er ist auf der...

  • Lünen
  • 24.01.21
  • 2
21 Bilder

Wildschweine im Schnee

Nachdem es erneut geschneit hat bin ich heute Morgen zum Wildschweingehege gegangen um zu gucken ob die kleinen Ferkel im Schnee sind aber die haben es vorgezogen im Unterstand zu bleiben und zu kuscheln.

  • Duisburg
  • 24.01.21
  • 2
  • 1

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.