Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Lost Place Revierpark Vonderort
5 Bilder

Lost Place Revierpark Vonderort

Der Revierpark, an der Stadtgrenze Bottrop/ Oberhausen, wurde bereits im Jahr 1973 eröffnet. Seit jeher ist der Park ein beliebtes Ausflugsziel: Neben Freizeithaus, großer Wiese, Minigolf und einem Wasserspielplatz auf der einen Seite, lockte auch die Eishalle, das Freibad und das Solbad, seit 2010 mit Saunalandschaft, regelmäßig viele Besucher an. Das der Park, mitsamt seiner Architektur in die Jahre gekommen ist, wurde spätestens im Jahr 2009 sichtbar: Die Eishalle musste, aufgrund von...

  • Bottrop
  • 30.06.22
  • 6
  • 4
Die Kinder der Fuchsklasse entdeckten Nashornkäfer-Larven im Kompost.

Schüler forschen mit dem BUND
Keine Angst vor Nashornkäfer-Larven

Einen erlebnisreichen Vormittag in der Wildnis für Kinder und im BUND-Ökogarten verbrachte die Fuchs-Klasse der Schillerschule mit Barbara Pflips von der Biologischen Station und ihrer Lehrerin Kaline Hoffmann. Die Kinder wussten kaum, an welcher Stelle sie zuerst forschen und entdecken sollten: Im Dickicht, bei den vielen quakenden Fröschen im Teich, den Hühnern oder doch mit den Hunderten von Wildbienen. Stars waren aber die riesigen Nashornkäfer-Larven, die die Jungen und Mädchen im Kompost...

  • Herne
  • 29.06.22
Den bestplatzierten Schülern und Schulen wurden Urkunden, Schecks von 50 Euro bis zu 200 Euro und Gutscheine überreicht.

919 traten in die Pedale
Radfahren als ein Baustein des Klimaschutzes

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. 919 Teilnehmende radelten in drei Wochen 153.086 Kilometer und brachen damit den Rekord des Vorjahres. Klar, dass bei soviel Engagement das Fahrrad gerne als Verkehrsmittel gefeiert wird. "Der dauerhafte Umstieg reduziere die Verkehrsbelastung und Emissionen und leiste so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz“, so Bürgermeister Dirk Lukrafka. Er ist mit dem Ergebnis der diesjährigen Kampagne sehr zufrieden: „Die junge Generation ist auf dem richtigen Weg...

  • Velbert
  • 29.06.22
2 Bilder

Millionen Vögel verenden an Stromleitungen in der EU

Eine neue Studie im Auftrag des NABU liefert eine Übersicht zum Vogelschutz an Stromleitungen in der EU. An den Leitungen können Vögel durch Erd- oder Kurzschlüsse an Masten oder durch Kollisionen an Freileitungen sterben. Die Datenanalyse des Vogelschutzverbands „Raptor Protection Slovakia“ zeigt, dass alle 27 EU-Staaten mit diesen Gefährdungen zu kämpfen haben. Es gibt jedoch sehr unterschiedliche rechtliche Vorgaben und technische Lösungen. Die Studienautoren haben für die Studie...

  • Marl
  • 29.06.22
Hauptattraktion des Klima-Aktionstages war der Solarbutterfly
3 Bilder

SolarButterfly flattert nach Bottrop
Klima-Aktionstag informierte über den Klimaschutz und Klimaschutz-Angebote in Bottrop

Auf dem Roten Platz informierten städtische Stellen und Partnerorganisationen über den Klimaschutz und Klimaschutz-Angebote in Bottrop. Hauptattraktion des Klima-Aktionstages war der SolarButterfly aus der Schweiz. Der Solarschmetterling konnte besichtigt werden und kam mit einer Ausstellung zum Klimaschutz, die von Schulklassen und der Öffentlichkeit besucht werden konnte. Abgerundet wurde das Programm mit einer Podiumsdiskussion zur Energiewende. „Einer der wichtigsten Schritte, um dem...

  • Bottrop
  • 28.06.22
7 Bilder

Natur fängt vor der Haustür an
Platz ist in der kleinsten Hütte

Unsere Untermieter: Platz ist in der kleinsten Hütte - unter diesem Motto brüteten auch in diesem Jahr wieder einige Vögel unter unserem Dach. Familie Star: Am auffälligsten waren die Stare, die zum zweiten Mal im Giebel nisten. Zum Schluss reckten die Kleinen ihren Hals weit nach draußen, um Futter zu ergattern. Familie Meise: Kaum zu entdecken war das Meisenpärchen, das auch schon im letzten Jahr die Nische im Mauerwerk für sich entdeckt hatte. Wäre die Meise nicht regelmäßig ein- und...

  • Lünen
  • 28.06.22
  • 3
  • 2
Der selten gewordene Hirschkäfer wurde jetzt im Park „Alter Friedhof“ entdeckt. Foto: privat
4 Bilder

Verein bittet um Meldung bei Sichtungen
Hirschkäfer fliegen durch Wetter

„Im Stadtgebiet von Wetter dürfen wir zur Zeit wieder einen ganz besonderen Gast erleben“, erklärt Alina Wieczorek vom Verein Gundermann & Kinder. Wetter. Fast jeder kennt ihn und doch hat ihn längst noch nicht jeder gesehen. Ein Grund ist, dass der Hirschkäfer mit dem Rückgang seines natürlichen Lebensraumes kämpft und daher in den letzten Jahren sehr selten geworden ist. Besonders große Exemplare wurden jetzt im Park „Alter Friedhof“ entdeckt. Mit seinen etwa neun Zentimetern ist der...

  • Wetter (Ruhr)
  • 27.06.22

Hummeln im Höhenflug

Hummeln erkennt man am Hintern: Der NABU-Insektensommer nimmt die putzig-pelzigen Flugkünstler in seiner Entdeckungsfrage genauer unter die Lupe und macht so das Finden und Zählen gerade für Einsteiger einfacher. Das macht sich auch in den Ergebnissen bemerkbar: Die Artenkenntnis bei den Menschen wächst. Sie erkennen, dass es nicht nur eine Hummelart gibt und haben somit im Vergleich zu den Vorjahren verschiedene Arten gemeldet. NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller freut sich, dass sich die...

  • Marl
  • 27.06.22

Neue Ausstellung ab Freitag
Kunst aus Biomüll in Haus Ripshorst

Der Regionalverband Ruhr eröffnet am Freitag, 2. Juli, im RVR-Besucherzentrum Haus Ripshorst an der Ripshorster Straße 306 eine Ausstellung mit dem Titel „Aus Biomüll wird Kunst“. Gezeigt werden Werke der Oberhausener Künstlerin Bärbel Weniger aus den Jahren 2018 – 2020, die aus pflanzlichem Abfall entstanden sind. Ausgangsmaterial ist das, was vom Essen einer Frucht oder eines Gemüses übrigbleibt. Dies können Samen, Kerne, Schalen, Blütenkelchblätter, Rispen oder Strünke sein. Die Künstlerin...

  • Oberhausen
  • 27.06.22
26 Bilder

Naturfotografie
Der Mohn blüht

Leuchtend rot blüht der Mohn nur noch wenige Tage auf den Feldern in Meckpomm. Die Mohnblumen benötigen zum Keimen neben Wasser und Wärme nur eine sehr dünne oder gar keine Abdeckung mit Erde. Der optimale Standort für Klatschmohn liegt in warmen, trockenen und sonnigen Lagen mit durchlässigen und nährstoffreichen Böden und deshalb findet man die großen Felder nicht nur auf Rügen und Usedom, sondern auch vor und hinter den Toren von Rostock. Der Frühling in Vorpommern ist eindeutig zu trocken...

  • Essen-Ruhr
  • 26.06.22
  • 1
  • 2
12 Bilder

Knabenkraut, Pyramidenorchis
Vom Zauber der Orchideenwiesen

Den Standort einer Orchideenwiese wird man wahrscheinlich lebenslang im Gedächtnis behalten. Die heimischen Orchideen sind nämlich nicht nur sprichwörtlich selten, sondern bei näherer Betrachtung auch wunderschön. Im letzten Urlaub stieß ich bei  Wanderungen gleich auf zwei neue Standorte. Der erste befand sich an einem Waldrand, an den auch ein Getreidefeld grenzte. Zwischen Wanderweg und Feld befand sich ein etwa 20 Meter breiter Streifen, auf dem hunderte von Orchideen blühten. Zum Glück...

  • Essen-West
  • 26.06.22
  • 9
  • 3
14 Bilder

Offene Gartenpforte
Zu Gast bei Anja und Detlef Schmitz

Ein sonniger Nachmittag und was gibt es Schöneres, in einem Garten zu sitzen. Zu schauen,zu entdecken und all die Blütenpracht auf sich wirken zu lassen. Bei Schmitz in Haarzopf ist man da genau richtig. Es gab soviel zu entdecken,zu erfragen, zu schmunzeln und zu bewundern. Am Schönsten war es, nach 2 Jahren Coronapause Anja und ihren lieben Mann wiederzusehen Ich bewundere unsere Anja sehr, ihr Pflanzenwissen und ihr künstlerisches Talent sind grandios. Und...backen kann sie auch..schmunzel....

  • Essen-Steele
  • 25.06.22
  • 13
  • 6

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.