Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Die Frischlinge der Wildschweine sind jedes Jahr ein Erlebnis. Doch Vorsicht, einer Bache mit Frischlingen geht man besser weiträumig aus dem Weg!
3 Bilder

WILDWALD wird zum „Walderlebniszentrum“
Magnet für Naturliebhaber

ARNSBERG. Auch der Wildwald Vosswinkel leidet unter der Corona-Pandemie. Eine Partnerschaft mit „Kräftespiel“ aus Arnsberg soll nun die bisherigen Angebote ausbauen helfen. Das Ziel der Voßwinkler: Walderlebniszentrum werden für die Region. Die Corona-Krise hat auch den Wildwald Vosswinkel bei Arnsberg nicht verschont. Mehr als 200 Veranstaltungen mussten seit Februar 2020 abgesagt werden. Auch der Weihnachts-Waldmarkt, die größte Veranstaltung im Jahresprogramm, fiel aus. Vor allen Dingen die...

  • Menden (Sauerland)
  • 04.05.21
  • 1
Pandemie bei Feldhasen & Co

Hasenpest im Kreis Mettmann
Bei verendetem Hasen wurde höchst ansteckende Krankheit nachgewiesen

Im Kreis Mettmann wurde bei einem verendeten Feldhasen die höchst ansteckende Hasenpest (Tularämie) nachgewiesen. Die Pest kann auf Menschen übertragen werden! Vor allem Hundebesitzer sollten sehr achtsam sein. In Heiligenhaus wurde ein Hase gefunden der an dieser Pest nachweislich verendet war. Auch in anderen Teilen von Nordrhein-Westfalen wurden an verschiedenen Orten diese höchst ansteckende Hasenpest bei Wildtieren schon festgestellt. Keine toten Wildtiere anfassen Die Hasenpest ist eine...

  • Hilden
  • 04.05.21
Die Blaumeise gehört zu den auch in Gladbeck vorkommenden Singvögeln.

NABU hofft auch im Jahr 2021 auf einen neuen Teilnehmerrekord
"Inventur" bei den heimischen Singvögeln

Vom 13. bis 16. Mai findet deutschlandweit zum 17. Male die "Stunde der Gartenvögel" statt. Der NABU Gladbeck ruft dazu auf, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden. In den vergangenen Jahren hatte die "Stunde der Gartenvögel" starke Teilnehmerzuwächse verzeichnen können. Über dieses große Interesse, in 2020 nahmen bundesweit erstmals über 150.000 Vogelfreunde teil, ist man beim NABU verständlicherweise sehr erfreut. In 2020 wurden demnach 161.500 Teilnehmer gezählt, die...

  • Gladbeck
  • 04.05.21

Sturmwarnung in Langenfeld
Städtischer Waldfriedhof wird geschlossen

Aufgrund der Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes für den heutigen Dienstag, 4. Mai, wird der städtische Waldfriedhof am Kapeller Weg am heutigen Mittag kurzfristig geschlossen. Am morgigen Mittwoch wird vor der geplanten Wiederöffnung um 9 Uhr eine Begehung des Friedhofes stattfinden, um sicherheitsrelevante Schäden auszuschließen. Sollten solche Schäden auffallen, würde die Sperrung des Waldfriedhofes verlängert und auf der Internetseite der Stadt Langenfeld kommuniziert.

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 04.05.21
Max Freiherr von Elverfeldt aus Weeze, Waldbesitzer und Mitglied im Vorstand der Waldeigentümerverbände in Deutschland, fordert eine Honorierung der CO2-Speicherleistung des Waldes: „Unsere Wälder sind von existenzieller Bedeutung als Sauerstofflieferant und Klimaschützer. Es handelt sich daher um eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, unsere Wälder mit Blick auf die kommenden Generationen zu stabilisieren.“ Foto: Steve
2 Bilder

Die Rettung unserer Umwelt müsse auch finanziell gestützt werden, sagt Max Freiherr von Elverfeldt
"Wälder müssen klimastabil umgebaut werden"

Der Wald als Ökosystem ist ein wahres Multitalent, sagt Max Freiherr von Elverfeldt: "Wälder sind Lebensraum, Erholungsort, Sauerstoffproduzent, Wasserspeicher, und Klimaschützer." Ein nachhaltig bewirtschafteter, wachsender Wald binde, so der Waldeigentümer und Vorsitzende des Familienbetriebe Land und Forst, jährlich bis zu acht Tonnen CO2 pro Hektar; dies entspräche der Pro-Kopf-Emission pro Jahr und Einwohner in Deutschland. Im Gocher Wochenblatt stellt sich Max von Elverfeldt den Fragen...

  • Gocher Wochenblatt
  • 04.05.21
Sturmtief Eugen zieht heute über NRW.
Aktion

Erste Schäden am Niederrhein und im nördlichen Ruhrgebiet
Sturmtief Eugen zieht über NRW

Bereits am frühen Morgen sorgte Sturmtief Eugen, das im Laufe des Dienstags über Nordrhein-Westfalen zieht, für erste Einsätze der Feuerwehr.  Am Niederrhein im Kreis Wesel mussten Einsatzkräfte bereits 17 Mal ausrücken, um Bäume, Äste und Verkehrsschilder von den Straßen zu räumen. In Xanten stürzte ein Baum auf eine Stromleitung und beschädigte sie. (zum ganzen Bericht geht es hier). Auch in Schermbeck war die Feuerwehr im Einsatz (Bericht hier).  Sturm nimmt zu Im Laufe des Tages nimmt...

  • Velbert
  • 04.05.21
  • 13
  • 1
Bunt und doch viel zu selten zu sehen: Der farbenprächtige Eisvogel ist eine wahre Augenweide und auch in unseren Breitengraden heimisch.

Herner sollen Bestand der Biologische Station melden
Wo lebt der Eisvogel?

Mit seinem leuchtend blauen und orangefarbenen Federkleid ist der Eisvogel wohl eine der auffälligsten einheimischen Vogelarten. Und doch bekommen wir ihn nur selten zu Gesicht. Studienpraktikantin Alina Schmiedtke von der Biologischen Station ist den kleinen Vögeln nun in einer Projektarbeit auf der Spur. An den Ergebnissen ist auch die Untere Naturschutzbehörde interessiert, die um genau diese Untersuchung bat, ebenso der NABU, der im Rahmen der ornithologischen Kartierungen erste Daten dazu...

  • Herne
  • 04.05.21
14 Bilder

Apfelblüte im Mai
Ein Besuch im Biologischen Zentrum in Lüdinghausen

Das Biologische Zentrum wurde geschaffen um für alle Bürger die Natur zum Erlebnis zu machen und jeden für den aktiven Umweltschutz zu sensibilisieren. Das Biologische Zentrum möchte einladen, anregen und begeistern, Impulse geben für Neues, beratend zu Seite stehen bei der Planung von Gärten und dem ökologischen Umgang mit Schädlingen und ganz wichtig: Motivieren für den aktiven Umweltschutz! Denn die Umwelt schützen lohnt sich und macht Freude!!! Gartenbesichtigung Ein Gang durch den...

  • Gelsenkirchen
  • 04.05.21
  • 4
  • 2

+++ Update: 14.00 Uhr - Sturm beschäftigt Polizei und Feuerwehr / Weitere 22 Einsätze +++
Wind beschädigt Telefonmasten in Rayen - Baum kippt auf einen Pkw in Dinslaken

Im Kreis Wesel kam es bis heute Morgen um 7 Uhr sturmbedingt zu insgesamt 17 Einsätzen. Hauptsächlich mussten laut Mitteilung der Kreispolizei Bäume, Äste und umgefallenen Verkehrszeichen von der Fahrbahn geräumt werden. In Xanten-Birten am Veener Weg fiel ein Baum auf eine Stromleitung und beschädigte diese. In Moers am Lärchenweg kippte ebenfalls ein Baum um und richtete am Dach eines Hauses, in einem Garten und an einem Auto Schaden an. In Dinslaken musste ein nicht gesichertes Trampolin...

  • Wesel
  • 04.05.21
Nun zeigt sich der frisch renovierte Spielplatz in Sythen von seiner besten Seite. Bürgermeister Andreas Stegemann war am Morgen vor Ort, um sich von dem Ergebnis der Arbeiten zu überzeugen. Fotos: Stadt Haltern
4 Bilder

Geduld der Anwohner hat sich gelohnt
Halterner Kinderspielplatz Reiherhorst ist eröffnet

Haltern. Der riesige, hölzerne Elefant auf dem Kinderspielplatz Reiherhorst wartet nur noch darauf, endlich bespielt zu werden. Das 46.000 Euro teure Unikat ist der Blickfang des komplett renovierten Spielplatzes. Fast ein Jahr mussten sich die Anwohner gedulden, doch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das hat sich getan: Der Spielplatz bestand in seiner Ursprungsform seit Mitte der 50er Jahre und ist im Dorf seit jeher als Elefantenspielplatz bekannt. Von dem ursprünglichen Spielplatz sind...

  • Haltern
  • 03.05.21
Um das Teilnehmerfeld von 2019 zu übertreffen sind noch 35 Fahrradfreunde zu finden.

Insbesondere Schüler in Holzwickede aufgerufen
Startschuss für die bundesweite Stadtradeln-Kampagne

Am 1. Mai ist der Startschuss für die weltgrößte Fahrradkampagne gefallen. Das Klima-Bündnis lädt zwischen Mai und September alle Bürgerinnen und Bürger ein, in die Pedale zu treten und hierdurch ein Zeichen für verstärkte Radverkehrsförderung zu setzen. Auch die Gemeinde Holzwickede beteiligt sich in diesem Jahr wieder beim Stadtradeln-Wettbewerb. Der dreiwöchige Aktionszeitraum beginnt am 22. Mai und endet am 11. Juni 2021. Bislang sind 97 Radelnde in 29 Teams unter...

  • Holzwickede
  • 03.05.21
Anzeige
Kreative Ideen und solide Arbeit – das bietet Gartenservice David Huhn in Schermbeck an der Weseler Straße 67.

Gartenservice Huhn
Kreative Ideen und solide Arbeit

Kreative Ideen und solide Arbeit – das bietet Gartenservice Huhn in Schermbeck, an der Weseler Straße 67. Seit der Gründung des Unternehmens steht die Kundenzufriedenheit hier an oberster Stelle. Ob Privatgarten oder Firmenprojekte, der Spezialist David Huhn realisiert mit Kompetenz und Kreativität individuelle Wünsche bei der Umgestaltung und Pflege aller Außenanlagen. Saisonale Pflegearbeiten, sowie Bagger- und Rodungsarbeiten gehören ebenso zum Aufgabengebiet. Das gesamte Team um...

  • Dorsten
  • 03.05.21

Regeln für Hunde- und Grillfreunde
RVR-Ranger wieder in Naturschutzgebieten unterwegs

Ab Mai sind die Ranger des Eigenbetriebs Ruhr Grün des Regionalverbandes Ruhr (RVR) wieder in den Naturschutzgebieten im Kreis Wesel unterwegs. Dort sensibilisieren sie Spaziergängerinnen und Spaziergänger für die bestehenden Regeln der Landschaftspläne: Hunde müssen insbesondere in Naturschutzgebieten an der Leine geführt werden, Besucherinnen und Besucher müssen auf den Wegen bleiben, Grillen und offenes Feuer sind verboten. Gerade während der Brut- und Setzzeit muss auf Tiere Rücksicht...

  • Dorsten
  • 03.05.21
3 Bilder

Zehn Jahre Kampf für Meere ohne Plastik

Wasservögel mit Plastik im Magen, Geisternetze, in denen Robben qualvoll verenden – seit zehn Jahren kämpft der NABU mit dem Projekt „Meere ohne Plastik“ gegen die zunehmende Müllflut in Nord- und Ostsee. Mit einer Aktionswoche vom 5. bis 11. Mai feiert der NABU das Jubiläum und ruft dazu auf, mehr für müllfreie Meere zu tun. „Meere ohne Plastik“ Das Thema Müll im Meer ist heute in der gesellschaftspolitischen Diskussion angekommen. Dazu hat auch das NABU-Projekt „Meere ohne Plastik“...

  • Marl
  • 03.05.21
5 Bilder

Raufühler Dickmaulrüssler (Simo hirticornis)

Die Rüsselkäfer (Curculionidae) sind weltweit mit rd. 60.00 Arten vertreten. In Mitteleuropa gibt es rd. 1.200 Arten, in Deutschland rd. 900. Vom Dickmaulrüssler, auch Lappenrüßler genannt, innerhalb der Familie der Rüsselkäfer sind in Mitteleuropa rd. 160 Arten bekannt. Die kleinen Käfer, 3 bis 14 mm groß sind überwiegend nachtaktiv. Sie fressen von April bis Oktober Löcher in Triebe, Knospen und Blätter an Nutz- und Zierpflanzen. Die Larven schädigen Wurzeln und Knollen. Deshalb werden sie...

  • Bedburg-Hau
  • 03.05.21
Bevor die Raupen ihre gefährlichen Nesselhärchen entwickeln, will die Stadt sie effektiv bekämpfen.

Stadt Wesel startet Bekämpfung der EPS-Larven, aber nur bei schönem Wetter
Mit Fallen, Gift und der Hilfe von Singvögeln gegen den Eichenprozessionsspinner

Auch in diesem Jahr wird wieder ein starker Befall durch den Eichenprozessionsspinner festgestellt. Das berichtet jetzt der städtische Betrieb ASG. „Dies leiten wir durch unser Befallsmonitoring ab, auch die immer noch zu milde und zu trockene Witterung im Winter und aktuell Frühjahr spielt eine wichtige Rolle“, sagt ASG-Betriebsleiter Mike Seidel. Die Rahmenbedingungen sind derzeit günstig für die Entwicklung der Raupe mit den feinen Brennhärchen, welche beim Menschen lästige und gefährliche...

  • Wesel
  • 03.05.21
20 Bilder

Endlich wieder Benrath
Drache, Reiher und Papagei

Drache, Reiher und Papagei Endlich wieder Benrath Nach dem Homeoffice muss ich mal raus. Nach mehreren Anläufen klappt es dann doch. Spät, aber nicht zu spät bringt mich die Bahn nach Benrath. Mein Magen knurrt und heute gönne ich mir einen Döner. Ich wähle den kürzesten Weg zum Rhein. Das erste Schiff heißt „Cyrano“, danach die „Ascona“. Da haben wir mal Urlaub gemacht mit dem Wohnmobil am Lago Maggiore. Viele Bänkchen sind frei, der Wind ist etwas kalt. Ein einsamer Drache steht am Himmel....

  • 03.05.21
  • 7
  • 2
Der Star ist in Hattingen nicht mehr häufig zu sehen, ist er noch Brutvogel in den Gärten?

„Stunde der Gartenvögel“
NABU ruft zur Vogelzählung auf

Welche Vögel sind in den Gärten wohl häufig zu finden? Das soll sich bei der Aktion „Stunde der Gartenvögel“  zeigen: Vom 13. bis 16. Mai ruft der NABU auch in diesem Jahr wieder Naturfreunde in ganz Deutschland dazu auf, eine Stunde lang die Vögel im eigenen Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden. Die „Stunde der Gartenvögel“ findet bundes- und landesweit bereits zum 17. Mal statt. Rund 160.000 Menschen hatten im vergangenen...

  • Hattingen
  • 03.05.21
  • 1
2 Bilder

Gartenvögel
Auffallend starker Meisenrückgang

Meisensterben Wo sind sie geblieben? Hohe Verluste durch das im vorigen Jahr entdeckte Bakterium Suttonella ornithocola welches bei den Tierchen eine Lungenentzündung verursacht ist mitverantwortlich für den starken Meisenrückgang. Ja, ein trauriges Bild zeichnet sich zurzeit an meinen 4 Nistkästen ab. Hatte ich im vorigen Jahr noch 3 von 4 Kästen mit Meisen belegt nutzt in diesem Jahr nur ein Kohlmeisenpärchen die angebotene Herberge. Schade………….

  • Herne
  • 02.05.21
  • 6
  • 2
16 Bilder

Max und ich siehe Bild 8
Spazieren gehen

.1 Das mag ich am Spazierengehen Das bellen meines Hundes 2. So geht geht mein typischer Corona-Spaziergang Schuhe an Jacke an Aa Tüte einpacken und zum Frohnhauser Markt 3. Lieber allein oder gemeinsam? Gemeinsam mit meiner  Frau und Max 4. Lieber vor der der Haustür oder ganz woanders? Am liebsten am Meer Oder bei Willi in Ka Li

  • Essen-West
  • 02.05.21
  • 10
  • 1
Video 4 Bilder

++ Mit Video ++
Auch in Kamen gibt's die Zierkirsche...

In Kamen am Koppelteich steht diese kleine zauberhafte Allee direkt am Koppelteich.  Am ersten Mai ging es entspannt mit der Kamera an den Koppelteich. Die dort stehenden Zierkirschen laden ja förmlich zum Sitzen und Spazieren gehen ein und so habe ich auch gleich ein paar Fotos und bewegte Bilder mitgebracht.  

  • Kamen
  • 02.05.21
  • 1
  • 3
Nester des Eichenprozessionsspinners sollte man meiden, denn in ihnen kleben tausende kleiner Brennhaare.

Meisen fressen die Spinner vom Baum

Lünen ist bereit für die Rückkehr der Spinner - der Eichenprozessionsspinner. Die Raupe mit den Brennhaaren ist seit Jahren auf dem Vormarsch und die Stadt setzt auf tierische Verbündete: Meisen. Bäume, die mit dem Eichenprozessionsspinner befallen sind, wurden bisher in Lünen noch nicht bekannt, nur leere Nester aus dem letzten Jahr. Gefahr droht aber auch noch von denen, denn die Nester sind voll mit den Brennhaaren. „Im Moment haben wir nachts teils noch Minustemperaturen", erklärt Thomas...

  • Lünen
  • 02.05.21
  • 1

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.