Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Mit Schwung ins Loch - das weiße Substrat in der Erde dient der Wasserspeicherung.
23 Bilder

Brauchtum in Dinslaken
Erinnerungsbäume in Dinslaken

„Eingepflanzte“ Erinnerungen auf Streuobstwiese   Ein alter Brauch lebt in Dinslaken wieder auf, nämlich zur Erinnerung an besondere Situationen des Lebens Bäume zu pflanzen. Dinslakener Bürger haben Freude an diesem alten Brauch und spenden Kirsch-, Apfel-, Pflaumen- oder Birnbäume. Großer Wert wird dabei auf alte Obstsorten gelegt. So ist in Dinslaken entlang der stillgelegten Zechenbahn im Bereich Rabenkamp auf einer Fläche von 20.000 qm eine neue Streuobstwiese aus Erinnerungsbäumen...

  • Dinslaken
  • 22.11.21
  • 17
  • 5
Sank vom Bürgermeister für den gewässerökologischen Lehrpfad.

Bürgermeister dankte dem RTG
Gewässerökologischer Lehrpfad

Für Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos ist Eigeninitiative in den meisten Fällen ein Indikator für ein starkes Stück Schwerte. Schülerinnen und Schüler des Ruhrtal Gymnasiums haben jetzt ganz viel davon gezeigt und einen gewässerökologischen Lehrpfad installiert. Der wurde kürzlich im Beisein von Sponsoren und Unterstützern eingeweiht. Der Bürgermeister würdigte das Engagement der Schülerinnen und Schüler und bezeichnete den Lehrpfad als „ein tolles und hochaktuelles Projekt, mit dem...

  • Schwerte
  • 20.11.21

Dattelpflaume, Kaki

Der erste Wintermond steigt auf / das Licht ist kalt und fahl Die Dattelpfaume reift im Frost / die Äste alle kahl Die Morgensonne zeigt das Maß / wie weit sie's schon gebracht Bald taucht sie wieder vollends ein / in die Novembernacht Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 20.11.21
Am Schultenberg
8 Bilder

Im Vorbeigehen
Mülheimer Herbstimpressionen

Als Fußgänger sieht man mehr in Mülheim, auch im und vom Herbst. Meine hier gezeigten Fotos entstanden vor wenigen Tagen am Altstadtfriedhof, am Marienhof in Holthausem, an der Rennbahn Raffelberg, am Styrumer Marienplatz und am Schultenberg in Holthausen. Seit der Sommer immer heißer und unerträglicher geworden ist, sind Frühling und Herbst zu meinen Lieblingsjahreszeiten geworden. Die "goldenen" Herbstansichten zeigen, warum der Herbst so viele Dichter inspiriert hat. Aber Vorsicht! Sobald...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.11.21
  • 1
  • 2
3 Bilder

Der Wiedehopf ist der Vogel des Jahres 2022

Der Sieger der zweiten öffentlichen Wahl zum Vogel des Jahres vom NABU und seinem bayerischen Partner LBV (Landesbund für Vogelschutz) steht fest: Der Wiedehopf (Upupa epops) hat mit 45.523 und 31,9 Prozent die meisten Stimmen erhalten. Damit ist er nach dem Rotkehlchen der zweite Jahresvogel, der von allen Menschen in Deutschland gewählt werden konnte. auffälligster heimischer Vogel „Der Wiedehopf ist mit seinem orangeroten Gefieder und seiner markanten Federhaube auch wegen seiner...

  • Marl
  • 19.11.21
15 Bilder

Blick nach Brambauer
Novemberspaziergang im Nordpark

Spaziergang im Nieselwetter Das Schmuddelwetter hat einen Vorteil, es sind nicht viele Leute unterwegs. Ich war schon lange nicht mehr im Nordpark spazieren, keine Ahnung wie lange nicht mehr. Zunächst laufe ich ein Stück den Hauptweg hoch, Kindheitserinnerungen werden wach, denn nach dem Freibadbesuch musste ich mit dem Rad hier hoch und Gangschaltung war zu der Zeit noch Luxus, dafür hatten die wenigsten von uns Übergewicht. Auf dem Foto kommt die Steigung gar nicht rüber. Nach ein paar...

  • Lünen
  • 19.11.21
  • 7
  • 1
4 Bilder

Katze vermisst in 46238 Bottrop, Horster Straße
Leo wird seit dem 11.11.2021 schmerzlich vermisst

‼ Die Besitzer müssen leider im Moment davon ausgehen, dass Leo bei jemandem aufgenommen wurde 🥺 Sie haben bereits Hinweise bekommen, dass ihre Katze als Freigängerin bei 2 unterschiedlichen Personen über einen längeren Zeitraum gehalten / gefüttert wurde. ‼ Die Katze ist kastriert und gechipt und bei Tasso vermisst gemeldet. https://www.facebook.com/RundumsTierimRuhrpott/posts/1040701626712596

  • Bottrop
  • 18.11.21
Das Team vom Umweltamt der Stadt Hagen und der Biologischen Station Hagen verteilte vergangenes Wochenende endlich 100 Obstbäume an die Hagener Baumpaten.
2 Bilder

Klimaaktion in Hagen
Jetzt wird gepflanzt: 100 "Klimabäume" an Hagener Baumpaten übergeben

Im Rahmen der Aktion „Klimabäume“ hat das Umweltamt der Stadt Hagen in Kooperation mit der Biologischen Station Umweltzentrum Hagen am vergangenen Samstag, 13. November, an der Biologischen Station 100 Obstbäume an die Hagener Baumpaten übergeben. „Du hast das Grundstück, wir haben den Baum!“, unter diesem Motto beteiligte sich die Stadt Hagen zusammen mit 42 weiteren Kommunen an der Aktion „Klimabäume“ des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Private Haus- und Grundstückseigentümer konnten sich...

  • Hagen
  • 18.11.21
26 Bilder

Baumwipfelpfad
Im Neckertal - CH -

Den Wald aus einer anderen Perspektive sehen. 124 massive Rundholzstützen tragen den 500 m langen Pfad. Insgesamt halten 14 000 Holzteile diese spektakuläre Konstruktion zusammen. Gut 820 m über Meer gelegen und eingebettet in die wunderschöne Natur des Neckertals offenbart der Wald hier und Besuchern seine Geheimnisse auf spezielle Art und Weise. Gestartet auf dem Waldboden zieht sich der Pfad bis 15 m in die Höhe. Man hat einen tollen Blick in die Ferne und wir genossen einen einmaligen Blick...

  • Bochum
  • 18.11.21
  • 2
  • 2
4 Bilder

Klosterbergegarten
Magdeburg

Der Klosterbergegarten geht auf einen Entwurf von Peter Joseph Lennès zurück.  Zwischen 1825 -1829 wurde dann auf dem Gelände des ehemaligen Benediktiner Klosters Berge der erste Volkspark Deutschlands erschaffen. Das Kloster Berge wurde in der Zeit Otto I. im Jahre 937 gegründet und befand sich seit 965 an dieser Stelle. Bis zu seiner Zerstörung 1812 war es wichtiger Bestandteil der Magdeburger Stadtgeschichte, obwohl es vor den Toren der Alten Stadt zu finden war. Hier verwirklichte Lennè mit...

  • Bochum
  • 18.11.21
Albert Hinrich Hußmann, Weidendes Pferd, Bronze, um 1914
22 Bilder

Herbstspaziergang durch den Hügelpark
Im "Garten" der Krupps

Rund um die Villa Hügel liegt ein  28 Hektar  großer wunderschöner  Park. Die meisten Besucher und Touristenbusse fahren allerdings  nur vor,  um die Villa und die "Historische Ausstellung Krupp" zu besuchen, so dass der Park längst nicht so frequentiert wird wie z.B. der Grugapark. Bereits 1864 kaufte Alfred Krupp über Mittelsmänner    mehrere Gutsbezirke auf,  um ein standesgemäß (?) großes Areal u.a. für Fischteiche, Reitbahnen, Viadukte, Stallungen, Wildpark und seine "bescheidene Wohnung"...

  • Essen-West
  • 18.11.21
  • 8
  • 3
14 Bilder

Marderkot mit Katzenkot verwechselt!
Nachbarskatzen werden immer wieder "zu Untrecht" beschuldigt!

Leider...kommt es immer wieder mal vor, das Nachbarn sich darüber beschweren, dass des Nachbars Katzen ihre Hinterlassenschaften "angeblich" auf ihre Terrassen und Wege machen. Dieses Mal bin ich auch betroffen. Aus diesem aktuellen Anlass schreibe ich hier und möchte zu einem besseren Verständnis und zur Aufklärung beitragen. Katzen sind reinliche Tiere und machen grundsätzlich nicht auf freie Flächen. Sie müssen ihren Kot vergraben. Erstens um mögliche "Feinde" nicht auf ihre Spur zu bringen...

  • Essen-Kettwig
  • 17.11.21
  • 1
RWW-Sprecher Ramon Steggink und Christa Schragmann in der Klimastation des Hauses Ruhrgarten

Anschaulich
Das Haus Ruhrnatur erklärt den Klimawandel

Klimawandel. Das Wort ist in aller Munde. Aber was ist das? Und was bedeutet es für unser Leben? Das zu verstehen und überzeugend zu erklären, fällt selbst Politikern und Diplomaten schwer. Der UN-Klima-Gipfel in Glasgow zeigt es. Umso aktueller und bemerkenswerter ist jetzt die gerade erst im Haus Ruhrnatur auf der Schleuseninsel installierte Klimastation. Mit zwei Globen und einem interaktivem Computer-Monitor können sich Besucher im Haus Ruhrnatur der Rheinisch-Westfälischen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.11.21
5 Bilder

Natur als Graffiti-Künstler

Zunächst erscheint ein Strauch, dann unser Haus mit Vordach als scherenschnittartiges Graffiti, dann wandert es und bildet den Lindenbaum ab, schließlich verschwindet es allmählich, und die unbelaubten, herbstlichen  Äste der Krone klettern die Ziegelhauswand hoch. Ein ästhetisches Kunstwerk, gezaubert durch die Natur nur mit Jahreszeit, Sonnenstrahlen, Schatten. Es ist allerdings vergänglich. Dies im Gegensatz zu den hässlichen, menschlichen Schmierereien auf  Kästen u.a. der Post, den...

  • Xanten
  • 17.11.21
  • 1
Tausende von WIldgänsen ziehen im Herbst hierhin, um zu Rasten oder zu Überwintern.
2 Bilder

Wildgänse am Niederrhein
Naturschutzzentrum im Kreis Kleve lädt ein

Am Sonntag, 28. November, von 14.15 bis 17.15 Uhr, bietet das Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V. eine Veranstaltung zu Wildgänsen an: "Wildgänse am Niederrhein - Infonachmittag mit Vortrag, Fahrt zu den Fraßplätzen und zum Schlafplatz der Gänse". Treffpunkt ist der Wahrsmannshof, Bergswick 19, in Rees. Die Referentin Bettina Blöß führt durch den Nachmittag. Die Gebühr beträgt 12 Euro inklusive Kaffee und Kuchen. Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 25. November unter Tel. 02851/ 96 33 0...

  • Rees
  • 17.11.21
7 Bilder

Novemberblues
Trüb und grau - na und???

Der gestrige Tag war trüb und grau, kein Sonnenstrahl am Himmel, dafür nieselte es immer mal ein wenig, ein typischer Novembertag eben, trüb und usselig. Für mich kein Hinderungsgrund, trotzdem auch bei solch einem (Schmuddel-)Wetter in die Pedalen zu treten und eine kleine Runde zu drehen. Um so schöner ist es dann, wenn man anschließend in die warme Stube kommt….

  • Duisburg
  • 17.11.21
  • 12
  • 3

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.