Kleve - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Damit sollen Gartenbesitzer und -bewerter geschützt werden
Kreisverband Kleve für Heimatpflege sagt Gartenwettbewerbe wegen Corona ab

Kreis Kleve. Seit über 50 Jahren führt der Kreisverband Kleve für Heimatpflege alljährlich in den Sommermonaten seine kreisverbandseigenen Gartenwettbewerbe in sieben verschiedenen Bereichen durch. Doch leider stellt die Corona-Krise in diesem Jahr für die Gartenfreunde ein unüberwindbares Hindernis dar. Zum Schutz der Gartenbewerter aber auch der Gartenbesitzer hat der Vorstand nach reiflicher Überlegung und gemäß Rücksprache mit den Kommissionsmitgliedern schweren Herzens die...

  • Kleve
  • 02.05.20
Bei der diesjährigen Baumpflanzaktion auf der Wiese vor der LVR-Wadtbergklinik pflanzten der Kaufmännische Direktor der LVR-Klinik Bedburg-Hau Stephan Lahr und der Bürgermeister der Gemeinde Bedburg-Hau Peter Driessen. Insgesamt gehören zum Parkgelände der Klinik mehr als 5500 Bäume. Foto: LVR

Kaufmännischer Direktor und Bürgermeister greifen trotz Corona gemeinsam – aber auf Abstand – zu Spaten
Zwei Robinien werden zum „Tag des Baumes“ im Park der LVR-Klinik Bedburg-Hau gepflanzt

Bedburg-Hau. Zum „Tag des Baumes“ werden traditionell auch auf dem Gelände der LVR-Klinik Bedburg-Hau jedes Jahr zwei Bäume gepflanzt. Trotz Corona griffen auch in diesem Jahr der Kaufmännische Direktor der LVR-Klinik Bedburg-Hau Stephan Lahr und der Bürgermeister der Gemeinde Peter Driessen zum Spaten. Sie setzten – selbstverständlich unter Einhaltung des notwendigen Sicherheitsabstands - zwei junge Robinien, die als Bäume des Jahres 2020 benannt wurden. Während die beiden in den...

  • Kleve
  • 01.05.20

Tatort Kirchstraße in Kleve
Feuerwehr rettet Entenfamilie aus Lichtschacht

Die Feuerwehr Kleve hat auf ungewohnte Weise eine Entenfamilie gerettet: Am Freitagmittag (24. April 2020) um kurz vor zwei Uhr wurde die Feuerwehr Kleve zu einer Tierrettung zur Kirchstraße gerufen. Eine Stockentenfamilie (Mutter mit 9 Küken) war in einen Lichtschacht geraten. Die Tiere konnten sich nicht mehr selbstständig befreien. Die Vögel konnten alle aus dem Schacht gerettet werden. Nachdem offensichtlich alle wohlauf waren, wurden sie zum Kermisdahlufer gebracht, wo man sie...

  • Kleve
  • 25.04.20
27 Bilder

Moritzpark: Schwanenpaar als Modells
Schwanenpaar schwamm Modell für Hobby-Fotograf

Es dämmerte schon ein wenig, als ich beim Spaziergang durch den Moritzpark die wunderschön blühenden Bäume bewundern konnte. Ein paar Fotos machte ich von ihnen, dachte aber, von Euch liebe Bäume haben meine Fotografen-Kollegen(innen) ja schon viele wunderschöne Fotos veröffentlicht... Mal sehen, was ihr so in der Dämmerung noch hergebt... Ich ging wohl schnell weiter, da ich noch bis zur Brücke gehen wollte, um von der Bank unterhalb der Brücke aus Fotos von der Schwanenburg zu...

  • Kleve
  • 22.04.20
  •  4
  •  2
19 Bilder

Corona? Schonzeit für Pflanzen und Tiere?
Der Löwenzahn und der Fotograf

Ein Löwenzahn öffnete weit seine goldgelbe Blüte, lachte mich an und sprach: »Hallo Mensch. Du schaust mich so schön durch den Sucher Deiner Kamera an. Dafür schenke ich Dir ein besonders schönes gelbes Lächeln.« »Danke lieber Löwenzahn«, sagte ich tief gerührt und streichelte sanft ein feines Blatt des Löwenzahns. »Lieber Mensch«, warf der Löwenzahn weiter ein, »Ich weiß nicht, ob ich das jetzt sagen darf... Doch, ich sage es einfach... Es wird sich sicher wohl jetzt für Dich hart...

  • Kleve
  • 21.04.20
  •  6
  •  4

Bei Spyck
Wasserschutzpolizei rettet Kälbchen Annie aus dem Rhein

Ein viereinhalb Monate altes Kälbchen ist am Dienstag (14. April, 16 Uhr) beim ersten Weidegang im Klever Land ausgebüchst. Über Straße, Feld und Wiese steuerte es den Rhein (Kilometer 857) bei Spyck an und wollte allem Anschein nach erste Schwimmversuche an der Grenze zu den Niederlanden starten. Der Landwirt entdeckte in der Nähe ein Streifenboot der Wasserschutzpolizeiwache Emmerich und wählte den Notruf. Die Beamten konnten das schwimmende Tier unbeschadet wieder in Richtung Ufer lotsen....

  • Kleve
  • 15.04.20
8 Bilder

(Noch) kein Andrang wie in Bonn
Japanische Kirschblüte

An der japanischen Kirsche in der Nachbarschaft kann ich es immer gut festmachen. Blüht sie, dann blühen auch die Kirschen am Kermisdahl vor der Schwanenburg. Gestern morgen tat sich noch nichts - aber nach dem 1. Sommertag (die 25 Grad wurden geknackt) standen sie nach der Arbeit in voller Blüte. So wagte ich mich heute in der Mittagspause Richtung Königsgarten. Kaum Spaziergänger, also konnte ich ein paar Bilder mitbringen.

  • Kleve
  • 09.04.20
  •  12
  •  5
22 Bilder

Eine Sage, Festspiele in Kalkar und ein schöner Rundweg
Unterwegs am Monreberg

Dank Awe Ma aus der Facebookgruppe Bedburg-Hau bin ich vor einiger Zeit auf diese Wanderung aufmerksam geworden. Auf die Wanderung und auf die Festspiele, die einst in Kalkar stattgefunden haben. Festspiele? Noch nie gehört, aber gleich mal den Gockel befragt. Der verriet mir so manches über die Gegend! Aber von Anfang an. Wir parkten direkt am Monreberg, wo die Wanderung mit einem Waldweg abwärts ins Tal begann. An der alten Bahnstrecke entlang und vorbei an einigen Höfen erreichten wir den...

  • Kleve
  • 25.03.20
  •  8
  •  6
Video
6 Bilder

Kartoffel pflanzen am Niederrhein2020!

Es sind nicht die ersten Kartoffel die gepflanzt werden, langsam geht es los. Ein Fendt 720 Vario mit einer vier Reiheigen Grimme GL 420, hier werden noch vorgekeimte Kartoffeln verwendet.

  • Kleve
  • 20.03.20
9 Bilder

Die kleinen Glücksmomente in Zeiten von Corona
Blütenträume im Forstgarten

Traute Zweisamkeit, die ich diesmal mit meiner Knipse im Forstgarten genießen konnte. All der Ärger über die sogenannten Corona-Partys, ich kann es immer noch nicht fassen, wie man auf solch eine Idee kommen kann, löst sich langsam auf. Ein echter Frühlingstag, leichter Sonnenschein und Blüten in weiß, rosa, blau und gelb leuchten um die Wette. Solange keine Ausgangssperre erlassen wird, werde ich die Momente in der Natur weiter ganz bewusst wahrnehmen - und natürlich auch gerne im Lokalkompass...

  • Kleve
  • 17.03.20
  •  9
  •  5
17 Bilder

Störche sind zurück!

Hier nur ein paar Störche zu sehen. 3 Nester jenseits der Grenze, schon welche in Bimmen, Keeken, Düffelward, Till- Moyland (sollen schon Eier gelegt haben???), Hönnepel, Niedermörmter, Vynen, 2 in Vehlingen. Jeweils ein Paar in Niel und Erfgen haben hier Ihren Winter verbracht.

  • Kleve
  • 15.03.20
Ob es wieder so schlimm wird, wie vor rund einem Jahr?

Westnetz ist auf Sturmtief Sabine vorbereitet
Bereitschaftsteams werden vergrößert, Hotlines für den Notfall sind eingerichtet

Verteilnetzbetreiber Westnetz ist auf das für das Wochenende angekündigte Sturmtief vorbereitet. Hoch Frank verabschiedet sich am Wochenende und kräftige Tiefs können anschließend schweren Sturm bringen. In einer aktuellen Pressemitteilung heißt es: Zwar ist der starke Wind für die Stromleitungen kein Problem, denn auch starke Stürme können diesen normalerweise nichts anhaben. Probleme könnten Bäume oder Äste bereiten, die bei einem Sturm in die Freileitungen geraten. Bei solchen Ereignissen...

  • Wesel
  • 07.02.20
12 Bilder

Die ersten Frühlingsblumen
Schneeglöckchen, Weißröckchen

Eine kleine Morgenrunde durch den Klever Forstgarten. Vogelgezwitscher und Sonnenschein. Und, wie fast erwartet :-) die ersten Schneeglöckchen. Eine Osterglocke zeigt auch schon Knospe. Aber ich denke, der Frühling zeigt sich nur kurz, täuscht an, das der Winter Vergangenheit ist. Wetten dass... im März die Flocken wirbeln?

  • Kleve
  • 13.01.20
  •  14
  •  4
Weidenbüsche überwachsen Feuchtwiese.
3 Bilder

Naturschutzgebiet Kranenburger Bruch
NABU: Maßnahmen zum Schutz artenreicher Feuchtwiesen starten im Januar

Kranenburg. Das Naturschutzgebiet Kranenburger Bruch gehört zu den bedeutendsten Niedermoorresten am Niederrhein. Die NABU-Naturschutzstation Niederrhein ist vom Land Nordrhein-Westfalen mit der Betreuung des Gebietes beauftragt und entwickelt in enger Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde sowie der Bezirksregierung Düsseldorf Maßnahmen zum Schutz dieses besonderen Lebensraums. Was genau geplant ist, und warum man die Natur nicht einfach sich selbst überlässt, erklärt die Station unter...

  • Kranenburg
  • 08.01.20
Milan Toups (links) und Harald Gülzow analysieren eine Brunnenwasserprobe im Labormobil vom VSR-Gewässerschutz
3 Bilder

Grenzwert wird zu oft überschritten
Brunnenbesitzer ärgern sich im Raum Kalkar über die Nitratbelastung in ihrem Wasser

Kalkar. Der VSR-Gewässerschutz e.V musste leider wieder Bürgern mitteilen, dass ihr Brunnenwasser zu viel Nitrat enthält. Viele Menschen kamen in der Hoffnung, dass ihr Brunnenwasser nicht von den Nitratbelastungen betroffen ist, an den Informationsstand in Kalkar. Fast jeder zweite Brunnenbesitzer wurde enttäuscht und musste erfahren, dass der Grenzwert der deutschen Trinkwasserverordnung von 50 Milligramm pro Liter in seinem Brunnen überschritten ist. Insgesamt wurde das Wasser von 27 privat...

  • Kleve
  • 28.11.19

Lieblingstier im Klever Tiergarten
Die schöne "Sissi" ...

... ist ein im Juli geborenes Eselfohlen und fühlt sich pudelwohl im Klever Tiergarten. "Sissi" gewann jetzt die 14. Wahl zum Lieblingstier des Tiergartens. Mit 17,2 % konnte sie sich gegen das Lamafohlen „Pedro“, mit 15,2 % auf Platz 2 und das Pandapärchen „Xena & Spike“, mit 13.1 % auf Platz 3, durchsetzen. Da gratulieren wir doch herzlichst.

  • Kleve
  • 15.11.19
  •  2
Sie freuen sich über einen Austausch: Ludger Wittenhorst (BUND Kleve), Detlev Koken (Bündnis 90/Die Grünen Kleve), Reinhard Berens (Tichelpark Kinos) und Jannik Berbalk (Fridays for Future Kleve).

Klever Tichelpark-Kino zeigt Doku über den Hambacher Forst
Die Rote Linie

Kleve. Es ist eines der Themen in den letzten Monaten - die Abholzung und die Proteste rund um den Hambacher Forst. Während der gesamten Bewegung ist ein Dokumentarfilm entstanden, der sowohl Aktivisten, Demonstranten, aber auch Polizei und Mitarbeiter der Energieunternehmen zu Wort kommen lässt. "Wir wollen mit den Besuchern ins Gespräch kommen und uns gemeinsam über die vor uns stehenden Aufgaben des Klimawandels austauschen," so Jannik Berbalk, Sprecher der Fridays for future in Kleve....

  • Kleve
  • 05.11.19
  •  3
  •  1

Die Heimatfreunde Materborn haben den Klever Sternberg in den letzten Jahren wieder zum Leben erweckt
Ein Stück Klever Geschichte

Der Höhepunkt der Stadt Kleve liegt genau 86 Meter über dem Meeresspiegel: der Sternberg.  Kleve. Im 17. Jahrhundert machte der brandenburgische Statthalter im Herzogtum Kleve, Johann Moritz von Nassau-Siegen, sich zum Ziel, seine Residenzstadt und ihr Umland zu einer nie da gewesenen Parklandschaft umzugestalten.[/text_ohne] Mit den Klever Gärten setzte er sich ein Denkmal, das von Berlin bis Versailles vielfach als Anregung diente. Jakob van Campen, der mit der Ausführung der Arbeiten...

  • Kleve
  • 26.10.19
  •  1
  •  1
Wintergänse am Niederrhein

Alle Jahre wieder ...
... kommt die Wintergans

Die Tage werden kürzer, kühler und nasser. Während wir trotz erheblichen Textileinsatzes ins Bibbern kommen, sitzen draußen am Rhein Zeitgenossen, die all das beneidenswert kalt (bzw. warm) lässt. Aber wen wundert das, stammen sie doch direkt aus Väterchen Frosts Heimat. Die arktischen Gänse haben den langen Weg von Sibirien bis an den Niederrhein geschafft. Gut die Hälfte scheint schon da zu sein und in den kommenden paar Wochen dürften die meisten Nachzügler folgen. Blässgans, Saatgans,...

  • Wesel
  • 16.10.19
  •  7
  •  6

Tierschutz
Freigängerkatzen müssen künftig kastriert werden

Es ist ganz im Sinne des Tierschutzes: Der Kreis Kleve möchte eine Verordnung zur Kastration von Katzen erlassen, um Population und Krankheiten verwilderter Katzen einzudämmen. Konkret bedeutet das: Im Kreis Kleve müssen Freigängerkatzen künftig gekennzeichnet, registriert und kastriert werden. Dazu muss der Kreistag in dieser Woche grünes Licht für eine entsprechende Verordnung geben. Aus Gründen des Tierschutzes kann eine solche Verordnung nur begrüßt werden. Denn noch immer werden - oft...

  • Kleve
  • 25.09.19
  •  1
  •  1

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.