Mit dem Roller gegen eine Mauer

Anzeige
(Foto: Arno Bachert/pixelio.de)

Am Dienstag, 12. Januar, wurde gegen 16.36 Uhr ein 15-jähriger Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall auf dem Schulhof eines Schulzentrums leicht verletzt, als er gegen die Außenmauer der Mensa der Schule fuhr.

Der junge Mann aus Oer-Erkenschwick hatte das Zweirad zuvor von seinem ebenfalls
15-jährigen Freund zur Probefahrt überlassen bekommen. Ohne Helm und mit voller Wucht ging es geradewegs gegen die Mauer. Der Roller war nach dieser Begegnung nur noch Schrott. Auch wenn die Mauer erheblichen Schaden nahm, der "entscheidende Durchbruch" gelang dem Schüler mit seiner Fahrt nicht.

Es stellte sich heraus, dass beide Oer-Erkenschwicker nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklassen sind. Nach den ersten Ermittlungen war an dem Roller zur Steigerung der Geschwindigkeit technisch manipuliert worden. Die entsprechenden Anzeigen waren die Folge. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 2.000 Euro
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.