Oer-Erkenschwick: Glasfaserausbau geht weiter voran - Straßensperrung erforderlich

Anzeige

Damit die Bürger in Oer-Erkenschwick bereits im Laufe dieses Jahres von schnelleren Internetverbindungen profitieren können, verlegt Westnetz im Auftrag der innogy Telnet seit Mitte letzten Jahres im gesamten Stadtgebiet rund 30 Kilometer Leerrohre zur Aufnahme von Glasfaser- und Kupferleitungen. Ab Montag, 22. Januar, wird auf der Klein-Erkenschwicker-Straße gearbeitet.

Die Verlegung der Glasfaserleitungen erfolgt mit dem oberflächenschonenden Spülbohrverfahren. Bei diesem Verfahren wird ein ferngesteuerter Spülbohrkopf durch ein Einstiegsloch in der Erde nach vorne geschoben. Das Bohrgestänge wird Stück für Stück verlängert und die verdrängte Erde wird ausgespült. Der Bohrkanal wird ausgeweitet und ein Rohr eingebracht, in das die Glasfaserleitung eingezogen wird. Der Vorteil dieses Spülbohrverfahrens liegt darin, dass in jeder Bohrrichtung nur eine Start- und eine Zielbaugrube ausgehoben werden müssen und ansonsten die Oberfläche der Klein-Erkenschwicker-Straße unberührt bleibt.
Die beiden Startbaugruben befinden sich in Höhe der Einmündung zur Waldstraße. Die beiden Zielbaugruben werden jeweils rund 150 Meter weiter auf der Klein-Erkenschwicker-Straße ausgehoben, eine in westlicher und eine in östlicher Richtung zu den Startbaugruben. Im Bereich der Startbaugruben wird die Zufahrt in die Waldstraße in der Zeit von Montag, 22. bis Freitag, 26. Januar für den Verkehr gesperrt. Für Fußgänger wird es durch die Arbeiten Einschränkungen auf den Gehwegen geben.
Zunächst wird in westlicher Richtung auf der Klein-Erkenschwicker-Straße gearbeitet und eine Sperrung des westlichen Gehweges der Waldstraße wird erforderlich. Daher werden die Fußgänger gebeten, den östlichen Gehweg zu benutzen. Im Anschluss wird die östliche Richtung der Klein-Erkenschwicker-Straße ausgebaut. Dadurch wird die Sperrung des östlichen Gehweges auf der Waldstraße erforderlich. Die Fußgänger werden entsprechend gebeten den westlichen Gehweg zu nutzen. Die jeweiligen Sperrungen werden ausgeschildert.
Für die Behinderungen bittet das Unternehmen um Verständnis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.