Update: Schießerei in Oer-Erkenschwick - Vier Verletzte

Anzeige

Am Dienstag gegen 18.44 Uhr kam es an einem Betrieb an der Ludwigstraße in Oer-Erkenschwick zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, in deren Verlauf mehrere Schüsse gefallen sind.

Nach den bisherigen Ermittlungsergebnissen sind zwei verfeindete Gruppen aufeinander getroffen. Es entwickelte sich ein Streit, der im weiteren Verlauf zu Schlägen mit diversen Schlagwerkzeugen führte. Ein Beteiligter zog eine Waffe und gab Schüsse ab. Anschließend flüchtete er. Nach dem Mann und weiteren Beteiligten wird gefahndet. An der Fahndung waren am Dienstagabend auch Kräfte einer Einsatzhundertschaft und ein Polizeihubschrauber beteiligt.
Durch die Schläge und Schüsse wurden nach derzeitigem Ermittlungsstand vier Personen verletzt und mussten mit Schuss- und Schlagverletzungen im Krankenhaus behandelt werden. Zwei von ihnen sind nach wie vor im Krankenhaus, ihre Verletzungen sind nicht lebensgefährlich.
Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Verstoß gegen das Waffengesetz und Sachbeschädigung dauern an.

UPDATE 16. Juni:
Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und des Polizeipräsidiums Recklinghausen gegen den 27 jährigen Beschuldigten, der am 13. Juni durch Schüsse aus einer Pistole mehrere Personen verletzt hat, erließ das Amtsgericht Recklinghausen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Der Beschuldigte ist weiter flüchtig. Gegen einen weiteren 44-jährigen Beschuldigten wurde ein Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung erlassen. Die Ermittlungen dauern an.
0
2 Kommentare
14.614
Volker Dau aus Bochum | 14.06.2017 | 21:45  
14.614
Volker Dau aus Bochum | 15.06.2017 | 10:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.