Rollkunstläuferinnen des TV Datteln bei NRW-Landesmeisterschaft

Anzeige

Mit gemischten Gefühlen reisten die Rollkunstläuferinnen des TV Datteln 09 von der NRW-Landesmeisterschaft in Bonn ab. Mit Platz sieben von 22 Vereinen in der Gesamtwertung konnte das Team von Trainerin Patricia Schmitz zwar sehr zufrieden sein, dennoch hätte das Wochenende für einige der Sportlerinnen glücklicher verlaufen können.

So hatten Joana Geitz, Aimee-Lyndall Johnson und Jil Wollmann im Pflichtwettbewerb der Jugend Damen den Pechvogel gleich dreifach im Gepäck und mussten sich mit den Plätzen vier bis sechs zufrieden geben. Anders lief es für Lynn Wollmann: In der Kategorie Cup Damen sicherte sie sich Platz zwei.

Für die Nesthäkchen Hanna Michels, Sophia Touil-Dörper und Finnja Teige war es der erste Start bei einer Landesmeisterschaft. Hanna reihte sich im Pflichtwettbewerb der Schüler C Mädchen mit einer durchgängig guten Leistung direkt auf Platz sechs ein. Sophia musste sich mit Platz zehn zufrieden geben. Für die Überraschung des Tages sorgte die achtjährige Finnja Teige. In der Kategorie Schüler D lief sie im Pflichtwettbewerb souverän auf Platz eins.

In den Kürwettbewerben lief es bei den Jugend Damen schon gleich viel besser. In der Kurzkür liefen Aimee und Joana mit guten Leistungen auf die Plätze drei und vier. Jil Wollmann hatte es als Neuling in der Leistungsschiene nicht so leicht und reihte sich zunächst auf Platz acht ein. In der langen Kür überzeugte Joana Geitz; ihr Fleiß der letzten Wochen wurde mit Platz vier belohnt.

Nach einem Leistungstief in der vergangenen Saison kämpft sich Aimee-Lyndall Johnson gerade zu alter Stärke zurück. Trotzdem reichte es für die 16-Jährige nur für Platz sechs, vor ihrer Team-Kollegin Jil Wollmann. Auch für Lynn Wollmann hätte der Kürwettbewerb bei den Schüler A Mädchen besser laufen können. Am Ende sprang für sie trotzdem ein vierter Platz raus, die erhoffte Nominierung für die Norddeutsche Meisterschaft blieb jedoch aus. Sophia Touil-Dörper lief in den Kür bei den Schüler C Mädchen auf Platz neun.

Sehr erfreulich ging es für Finnja Teige im Kürwettbewerb der Schüler D Mädchen weiter. Hier sicherte sie sich den dritten Platz, so dass es in der Kombinationswertung ebenfalls für einen Sieg reichte. Finnja überzeugte mit ihrer Leistung den Landesverband und wurde damit für die Norddeutsche Meisterschaft nominiert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.