Laufen, Springen, Werfen: 52 Kinder machen ihr Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz)

Anzeige
Teilnehmer am Kibaz mit ihren Urkunden. (Foto: privat)
Dortmund: Westfalia Wickede | Der Westfalia-Jugendfußball-Förderverein ( W-J-F) veranstaltete jetzt in Kooperation mit dem Familienbüro Dortmund Brackel sowie dem BV Westfalia Wickede 1910 erstmalig das so genannte Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz).
52 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren absolvierten bei sonnigem Herbstwetter erfolgreich die Übungen zum Abzeichen. Stolz und mit voller Freude hielten die kleinen Sportler ihre Urkunde nebst Geschenken immer wieder
gern in die Fotokameras ihrer Eltern.

Zehn Stationen in Form eines Parcours mussten durchlaufen werden um die begehrte Urkunde überreicht zu bekommen: Laufen, Springen, Rollen, Werfen, Balancieren und kreativ sein. Im Fokus des Kibaz stand vor allem der
Spaß und die Förderung motorischer Fähigkeiten, nicht aber die Leistung des einzelnen Kindes zu messen. Die kindgerechten Bewegungsaufgaben entsprachen den fünf Bereichen der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung: Motorische Entwicklung, Wahrnehmungsentwicklung, Psychisch-emotionale Entwicklung, Soziale Entwicklung und Kognitive Entwicklung.

Obwohl die Teilnehmerzahl sehr gering war, sprechen die Veranstalter dennoch
von einer gelungenen Veranstaltung. Die lachenden Kinder sind ihnen Dank genug.

Ihrerseits danken möchten der Westfalia-Jugendfußball-Förderverein, das Familienbüro Dortmund Brackel und der BV Westfalia Wickede 1910 folgenden Sponsoren:
• Landessportbund (LSB)
• Stadtbezirksmarketing Dortmund-Brackel
• EDEKA Jörg Patzer, Dortmund-Wickede
• TEDi
• McDonald's Dortmund/Unna/Holzwickede
• Bloedorn Spedition GmbH
• Bloedorn Container GmbH
• Ruhrnachrichten
• BVB Stiftung „Leuchte auf“

Ihr Beitrag habe in großem Maße dazu beigetragen, dass die Kinder das Kibaz machen konnten. Darüber hinaus bedanken sich die Vereine bei den ehrenamtlichen Helfern.

Trotz intensiver Bemühungen seitens der Verantwortlichen des W-J-F, der Mitarbeiterin des Familienbüros Brackel sowie dem Verantwortlichen des FLVW Kreis Dortmund -Koordinator KiTa/Schule/Sportverein, fehlte leider der Informationsfluss innerhalb der einzelnen Einrichtungen sowie zu den
umliegenden Vereinen. Dort möchten die Verantwortlichen noch einmal anknüpfen und planen deshalb das nächste Kinderbewegungsabzeichen für das Frühjahr 2017.

„ Wir würden uns freuen, wenn diese Veranstaltung von den Kindergärten und Sportvereinen aus dem Stadtbezirk Brackel entsprechend angenommen werden würde“, so der 1. Vorsitzende des Westfalia-Jugendfußball-Fördervereins, Wolfgang Krüger.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.