Ortwald, Vogt und Schocke sind stellvertretende Stadt-Dechanten

Anzeige
Stellvertretende Dechanten in Dortmund sind seit der Neuwahl (v.l.) Michael Vogt, Michael Ortwald, und Ansgar Schocke, hier mit Stadtdechant Propst Andreas Coersmeier (r.). (Foto: pdp)

Die Dekanatspastoralkonferenz der kath. Priester, Diakone und Gemeindereferenten hat die drei stellvertretenden Dechanten für Dortmund gewählt. Nach dem Ablauf der Amtsperiode von fünf Jahren wurden die Pfarrer Michael Ortwald aus Huckarde, Michael Vogt (Oespel-Kley) und Ansgar Schocke jeweils als Stellvertreter des Stadtdechanten Propst Andreas Coersmeier gewählt.

Erster Repräsentant der Katholiken in Dortmund ist, wie bisher, Propst Andreas Coersmeier als Stadtdechant. In Dortmund ist das Amt des Stadtdechanten mit dem des Propstes, des Pfarrers der Propsteigemeinde St. Johannes Baptist, verbunden und wird nicht durch eine Wahl bestimmt.

Die drei gewählten Stellvertreter unterstützen gemeinsam mit dem Dekanatsteam den Stadtdechanten bei seinen Aufgaben. Dabei wenden sie sich in der Regel besonderen Schwerpunkten, wie Caritas, Jugend oder Ökumene zu. Das Dekanat Dortmund ist mit über 160.000 Katholiken das größte Dekanat im Erzbistum Paderborn.
Propst Coersmeier dankte besonders Pfarrer Ludger Hojenski, der nicht mehr kandidierte, für sein Engagement als stellvertretender Dechant über zwei Amtsperioden. Sein Schwerpunkt war vor allem die Ökumene der christlichen Kirchen in Dortmund. Neuer stellvertretender Dechant ist Ansgar Schocke.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.