Das Geheimnis des verdrehten Kirchturms - Kostenlose Führungen durch katholische Gotteshäuser

Anzeige
Stadtdechant Monsignore Ulrich Hennes in der St. Lambertuskirche vor dem Gnadenbild "Maria in der Not" aus dem Jahr 1335. (Foto: Claudia Rath / sitzgruppe.de)
Wo befindet sich das Grab von Kurfürst Jan Wellem und seiner Familie? Wo kann man besonders festliche Kirchenmusik hören? Welches Geheimnis verbirgt sich hinter dem verdrehten Turm von St. Lambertus? Diese und weitere Fragen beantworten die neuen Führungen durch katholische Gotteshäuser.

Die fachkundigen Rundgänge durch St. Lambertus, St. Andreas, St. Maximilian und Maxhaus finden 2017 mehrmals im Monat statt. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich. „Die Kirchen sind Zeugnisse der Stadtgeschichte und vor allem der Geschichte zwischen Gott und den Menschen in Düsseldorf“, sagt Stadtdechant Monsignore Ulrich Hennes.

Auf Anfrage werden für Gruppen auch individuelle Führungen angeboten. Weitere Informationen stehen in dem Faltblatt „Katholische Kirchen in der Düsseldorfer Innenstadt“, das ab sofort in den Kirchengemeinden der Innenstadt ausliegt.

Es kann auch beim Katholischen Gemeindeverband, Citadellstraße 2, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211 / 90 10 2-0, E-Mail: info@katholisches-duesseldorf.de angefordert oder auf www.katholisches-duesseldorf. de heruntergeladen werden.

Stephan Zöller
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
11.193
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 24.01.2017 | 19:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.