Helfen aus Überzeugung: 1. Düsseldorfer Ehrenamtsmesse am 19. September

Anzeige
Bild (von links): Michael Süßer (BUND), Claudia Seidensticker (Krass e.V.), Ehrenamtsbeauftragte Helma Wassenhoven und Oberbürgermeister Thomas Geisel freuen sich auf die Messe. Foto: Siegel

Das Thema Ehrenamt spielt gerade in Flüchtlingszeiten eine bedeutende Rolle. Am Samstag findet dazu die 1. Düsseldorfer Ehrenamtsmesse statt, bei der Organisationen und Vereine ihre Engagements aus verschiedensten Bereichen präsentieren.

So ist der Schadowplatz am 19. September von 12 bis 19 Uhr vermutlich wieder gut besucht. Dort haben Vereine und Organisationen die Möglichkeit ihre Arbeit zu präsentieren, neue ehrenamtliche Helfer dazuzugewinnen und Kontakte zu knüpfen, um so ein Netzwerk aufzubauen.

„Wir haben uns für eine repräsentative Auswahl an Vereinen und Organisationen entschieden“, so Oberbürgermeister Thomas Geisel, „da man sich so einen exzellenten Überblick verschaffen kann. Die Nachfrage war so hoch, dass wir nicht alle annehmen konnten. Die Messe würde sonst weit über den Schadowplatz hinaus gehen.“

Flüchtlinge stehen nicht allein im Vordergrund

Man habe sich außerdem dazu entschieden, das Thema Flüchtlingshilfe nicht besonders in den Vordergrund zu rücken: „Flüchtlinge sind im Moment überall präsent. Selbstverständlich werden auch Organisationen vertreten sein, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, aber es wird nicht in den alleinigen Hauptfokus rücken“, sagt Geisel.
Die Vereine haben nicht nur die Möglichkeit, sich an den Ständen zu präsentieren, es gibt auch eine Aktionsfläche für künstlerische Beiträge und Talkrunden sowie Fachvorträge im Haus der Universität.
Die Moderation auf der Aktionsfläche übernimmt Peter Rueben, Moderator des WDR.

Viele wollen mitmachen

„Es ist überwältigend, wie viele dabei sein wollen“, erzählt die Ehrenamtsbeauftragte Helma Wassenhoven, „87 ehrenamtliche Vereine und Organisationen aus Düsseldorf haben sich gemeldet. Es werden unter anderem Bereiche wie soziales Engagement, Sportengagement und Umweltengagement vertreten sein. Es gibt also thematische Zusammenschlüsse.“ Das Haus der Universität stellt zwei Seminarräume zur Verfügung in dem es Vorträge geben wird.
Auch verschiedene Musikacts werden geboten, so lädt zum Beispiel der Chorverband Düsseldorf zum Mitsingen ein.

Teilnehmer von "Krass" und "BUND" freuen sich auf die Messe

Zwei der Teilnehmer der Ehrenamtsmesse sind die Vereine „Krass “ und „BUND“. So erzählt Claudia Seidensticker von „Krass“ , wie wichtig es für sie sei, das Wohlergehen der Kinder zu schützen und zu gewährleisten.
Bei der Messe haben laut Seidensticker auch ärmere Kinder die Möglichkeit, bei etwas mitzumachen und mitzuwirken.

Michael Süßer vom Umweltverein BUND betont zudem, dass das Mitwirken bei einer Organisation oft keine großen Vorkenntnisse erfordert, sodass jeder mithelfen könne.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.