Bund

Beiträge zum Thema Bund

Politik
6 Bilder

#aussteigen-Demo - 25.000 protestieren zur IAA für eine echte Mobilitätswende

25.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben gestern  in München anlässlich der IAA mit einer großen Fahrrad-Sternfahrt und Fußgängerdemo für eine echte Mobilitätswende demonstriert. Unter dem Motto #aussteigen forderte die bunte Demo eine klare Abkehr von der autodominierten Verkehrspolitik und Vorrang für den Fuß-, Rad- und Nahverkehr. Die Politik müsse sich endlich aus der erdrückenden Umarmung der Automobilindustrie befreien, um einen klimafreundlichen Verkehr für alle zu ermöglichen, so...

  • Marl
  • 12.09.21
  • 2
Kultur
Das Konzept im Kantpark konnte bei den Zuschauern überzeugen.

6.000 Zuschauer kamen zu den vielfältigen Veranstaltungen
Erfolgreicher Kultursommer

Um Künstlern wieder Auftrittsmöglichkeiten und der Kultur- und Veranstaltungsbranche eine Perspektive zu eröffnen, hatte die Kulturstiftung des Bundes das Förderprogramm „Kultursommer 2021“ aufgelegt. Der Bund stellte für die Fördermaßnahme insgesamt 30,5 Millionen Euro aus dem Rettungs- und Zukunftsprogramm "Neustart Kultur" bereit. Mitte Juli wurde der Kantpark mit einer von einem Zelt überdachten Bühne zur zentralen Spielstätte. Bis zu 350 Zuschauer hatten Platz auf der eigens eingebauten...

  • Duisburg
  • 27.08.21
  • 1
Politik
5 Bilder

Bebauungsplan für das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 ist unwirksam

Der 10. Senat des Oberverwaltungsgerichts hat heute mit drei Urteilen auf die An­träge der Stadt Waltrop, des BUND Landesverband NRW sowie von vier Privatperso­nen den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 105a - Kraftwerk - der Stadt Dat­teln für unwirksam erklärt. immissionsschutzrechtliche Genehmigung Das Kraftwerk ist auf der Grundlage eines früheren Bebauungsplans, den der Senat 2009 für unwirksam erklärt hatte, und vollziehbarer immissionsschutzrechtlicher Ge­nehmigungen bereits errichtet...

  • Marl
  • 26.08.21
Politik
BUND-Protest gegen Datteln 4. [Foto: Jörg Farys/dieprojektoren
2 Bilder

Steinkohle-Kraftwerk Datteln IV muss vom Netz, Gericht kann große politische Fehlentscheidungen korrigieren

Am Donnerstag verhandelt das Oberverwaltungsgericht Münster die Normenkontrollbeschwerde des nordrhein-westfälischen Landesverbandes des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gegen den Bebauungsplan für das seit 15 Jahren umstrittene Steinkohlekraftwerk Datteln IV. Das Urteil wird am Ende der Sitzung erwartet. Dazu erklärt der BUND-Vorsitzende Olaf Bandt: „Wir hoffen, mit den Gerichtsverfahren große politische Fehlentscheidungen korrigieren zu können. Datteln IV ist gegen die...

  • Marl
  • 24.08.21
Politik
Großes Freude herrschte vor einigen Wochen beim ersten Spatenstich zum Glasfaserausbau in Oberhausen. Jetzt laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Auf dem Foto die Beteiligten, v.l. Nils Geue (Bezirksregierung Düsseldorf und Land NRW), Bernhard Rose (Tiefbauunternehmen Grethen), Gerd Gevering (Geschäftsführer Epcan), Christoph Wegener(Atene Kom), Dirk Tendahl (Projektleiter Muenet), Carsten Kupzick als Breitbandverantwortlicher der Stadt Oberhausen und Ralf Güldenzopf, Dezernent für Strategische Planung und Stadtentwicklung.
Foto: Tom Thöne
2 Bilder

Oberhausen greift in die Fördertöpfe von Bund und Land
Glasfaser ist das Netz der Zukunft

„Das ist kein Sprint, das ist ein Marathon“, sagt Carsten Kupzick. Der Breitbandbeauftragte der Stadt Oberhausen ist jedoch zuversichtlich, dass bald die meisten Haushalte im gesamten Stadtgebiet Nutznießer gefüllter Fördertöpfe von Land und Bund werden, um dadurch schnellere, noch leistungsstärkere Internetanschlüsse zu erhalten. „Der flächendeckende Glasfaserausbau ist eine Grundvoraussetzung dafür“, erläutert Kupzick im Gespräch mit dem Wochen-Anzeiger, „und da haben wir in Oberhausen schon...

  • Oberhausen
  • 12.08.21
  • 1
Politik

Fakten des Weltklimarats zeigen: Es ist nicht mehr fünf vor zwölf, es ist fünf nach zwölf.

Anlässlich der Teilveröffentlichung des sechsten Sachstandsberichts durch den Weltklimarat (IPCC) erklärt Antje von Broock, Geschäftsführerin beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): Klimakrise ist vom Menschen gemacht „Der Weltklimarat macht unmissverständlich klar: Die Klimakrise ist vom Menschen gemacht und befeuert Extremwetterereignisse. Starkregen und Hochwasser, Hitze und Brände führen uns dieser Tage die Dringlichkeit vor Augen, mit der wir den sozial-ökologischen Umbau...

  • Marl
  • 09.08.21
Politik
8 Bilder

Menschenkette heute am Tagebau Garzweiler

Im Rheinland haben heute rund 2.500 Menschen am Braunkohletagebau Garzweiler gegen die schwache Klimapolitik der Bundesregierung und für einen schnelleren Kohleausstieg protestiert. Denn trotz der historischen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts versagt die Bundesregierung weiterhin beim Klimaschutz. Die Flutkatastrophe hat die verheerenden Auswirkungen der Klimakrise jüngst eindrücklich gezeigt. Wenige Wochen vor der Bundestagswahl machten die Protestierenden klar: Die neue Regierung...

  • Marl
  • 07.08.21
Wirtschaft
3 Bilder

EU-Beschwerde gegen Deutschland eingereicht, Untätigkeit der Bundesregierung zulasten der Bürgerenergie

Angesichts der Untätigkeit der Bundesregierung bei der Umsetzung der für die Bürgerenergie so wichtigen Artikel in der Erneuerbaren-Energien-Richtlinie fordern zahlreiche Verbände und Unternehmen ein EU-Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland. Deutschland hatte bis Ende Juni Zeit, die europäische Erneuerbare-Energien-Richtlinie umzusetzen. Diese Frist hat die Bundesregierung verstreichen lassen. Das ist ein Rückschlag für Eigentümer*innen und Mieter*innen, die gemeinsam eine Solaranlage...

  • Marl
  • 07.08.21
Politik
4 Bilder

Am 29. Juli ist Erdüberlastungstag: Für 2021 ist nichts mehr übrig

Schon Ende Juli hat die Menschheit alle natürlichen Ressourcen verbraucht, die der Planet innerhalb dieses Jahr erzeugen und regenerieren kann. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert deshalb: Unsere Lebens- und Wirtschaftsweise muss sich grundsätzlich ändern. Olaf Bandt, Vorsitzender des BUND: „Nie dagewesene Hitzesommer, schwere Überschwemmungen und Brände in Nordamerika zeigen: Die Alarmlampen stehen auf Rot. Wir müssen diese Signale unbedingt ernst nehmen und den...

  • Marl
  • 29.07.21
  • 1
Natur + Garten
Überschwemmungsgebiete Deilbach. Foto: BUND Essen

"Die katastrophalen Überschwemmungen in Essen haben Gründe"
BUND-ESSEN benennt Defizite und bietet Mithilfe an

Die Konzepte für eine naturnahe Entwicklung, die auch dem Hochwasserschutz dienen, gäbe es teils seit Jahrzehnten, mahnt der BUND Essen. Um diese zu (re-)aktivieren habe die BUND-AG Wasser die Verantwortlichen bei der Stadt bereits vor dem Hochwasser angeschrieben und bietet ihre Mithilfe dazu an, so heißt es. "Es bedarf einer zeitnahen Klärung der Planungsstände und einer entsprechenden Prioritätensetzung bei einer Vielzahl von Maßnahmen." Dazu können die anerkannten Naturschutzverbände aus...

  • Essen
  • 27.07.21
Politik
„Velbert hat die Fördermittel von Land und Bund zur digitalen Ausstattung von Lehrkräften und bedürftigen Schülerinnen und Schülern vollständig abgerufen und ausgezahlt bekommen“, freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete für Velbert, Martin Sträßer.

Martin Sträßer (CDU): Förderung zur digitalen Sonderausstattung der Schulen in Velbert vollständig ausgezahlt
Mehr Tablets und Laptops für die Schulen in Velbert

„Velbert hat die Fördermittel von Land und Bund zur digitalen Ausstattung von Lehrkräften und bedürftigen Schülerinnen und Schülern vollständig abgerufen und ausgezahlt bekommen“, freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete für Velbert, Martin Sträßer. Für 774.854 Euro wurden Tablets und Laptops für Schüler sowie Lehrkräfte für das Lernen auf Distanz angeschafft. Weiteres Geld floss an den Kreis Mettmann als Träger der Berufskollegs und Förderschulen. „Die Zahlen zeigen: die Kommunalverwaltungen und...

  • Velbert
  • 20.07.21
Politik
3 Bilder

Künftige Hochwasserschäden verringern: Maßnahmenpaket für ökologischen Hochwasserschutz

Vor dem Hintergrund der schweren Überschwemmungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz fordert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) den Ausbau eines ökologischen Hochwasserschutzes. Olaf Bandt, BUND-Vorsitzender: „Unser Mitgefühl gilt in diesen Tagen den Betroffenen, auf deren Rücken das Politikversagen der letzten Jahrzehnte ausgetragen wird. Wenn die Pegelstände des Hochwassers gesunken sind und die schlimmsten Schäden beseitig sind, gilt es, den bisher...

  • Marl
  • 19.07.21
Politik
Hochwasser an der Ruhr

Hochwasser in NRW
Hauer/Schrumpf: Schnelle Hilfen für Betroffene in Hochwassergebieten

Bei den Unwettern in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind zahlreiche Menschen verletzt worden und ums Leben gekommen. Auch der materielle Schaden infolge des Hochwassers ist immens. In Essen sind vor allem die südlichen Stadtteile an der Ruhr betroffen. Matthias Hauer MdB und Fabian Schrumpf MdL (beide CDU) setzen sich für schnelle Hilfen für die Menschen vor Ort ein. „Die Bilder von den überfluteten Orten sind zutiefst erschütternd. Mein Mitgefühl ist besonders bei...

  • Essen-Süd
  • 16.07.21
Kultur
Auch die populäre Krautrockband Bröselmaschine wird auftreten.
2 Bilder

Zeltbühne im Kantpark bietet Platz für 350 Zuschauer
Kultursommer naht

Der Duisburger Kultursommer steht vor der Tür! Mitten in der Innenstadt, im Kantpark, wird ein eingefriedetes Veranstaltungsgelände entstehen mit Bühne, Tribüne und Zeltüberdachung. Die Tribüne bietet rund 350 Plätze und gewährleistet von allen Seiten einen sehr guten Blick auf die Bühne. Auf einer Zeltbühne im Kantpark wird vom 14. Juli bis zum 22. August ein buntes und reichhaltiges Programm zu sehen sein. Jochen Malmsheimer, Kai-Magnus Sting oder Frida Gold sind nur einige der bekannten...

  • Duisburg
  • 07.07.21
Natur + Garten
2 Bilder

Der Feldhamster ist eine der am stärksten gefährdeten Säugetierarten Deutschlands

Die biologische Vielfalt befindet sich in einer tiefen Krise. Viele Arten weltweit sind vom Aussterben bedroht. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) stellt in seiner Serie „Art des Monats“ im Juni den Feldhamster vor: Ein kleiner Nager mit großen Problemen. weltweit bedroht Der Feldhamster ist eine der am stärksten gefährdeten Säugetierarten Deutschlands und seit Kurzem selbst weltweit bedroht. Noch bis in die 80er-Jahre als weitverbreiteter Getreideschädling in der...

  • Marl
  • 25.06.21
Politik
2 Bilder

Vertagt und verschoben: Bundesregierung verpasst Chance auf wirksame Klimaschutzmaßnahmen

Die bevorstehende zweite und dritte Lesung des Klimaschutzgesetzes der Bundesregierung kommentiert Antje von Broock, Geschäftsführerin des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): sofort das Klima wirksam schützen „Die Bundesregierung stellt zwar deutlich verbesserte Ziele vor, wie gewohnt bleibt sie bei den Maßnahmen jedoch zurückhaltend. Sie verpasst die Chancen, jetzt Maßnahmen einzuführen, die sofort das Klima wirksam schützen würden. Dazu würde ein Tempolimit von 120 Kilometer...

  • Marl
  • 24.06.21
Politik
„Dass diese Fördermittel in meinen Wahlkreis fließen, stellt sicher, dass die Städte in Zukunft über ein gutes Breitbandnetz verfügen und somit nicht abgehängt werden können“, freut sich René Röspel.

„Bundesförderung Breitband“
Bund fördert Breitbandausbau: 6,5 Millionen für den EN-Kreis

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat Förderprojekte im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis in Höhe 12,95 Millionen Euro bewilligt, von denen der Bund 50 Prozent übernimmt. Das erfuhr der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel in einer Videokonferenz mit dem Ministerium: „Damit fließen fast 6,5 Millionen Bundesmittel in den Breitbandausbau im Ennepe-Ruhr-Kreis!“ Die Hansestadt Breckerfeld erhält davon 700.000 Euro, Ennepetal und Gevelsberg jeweils zwei...

  • Gevelsberg
  • 18.06.21
  • 1
Natur + Garten
In Reusrath unterstützt der BUND die Arbeit des Betriebshofes der Stadt Langenfeld bei der Rasenpflege.
2 Bilder

Aktionen des BUND Langenfeld
Blühwiesen pflegen

Im Rahmen des Programms „Langenfeld summt“ wurden durch den Fachbereich Klimaschutz und die Mitarbeiter des Betriebshofs im ganzen Stadtgebiet Blühstreifen angelegt. Diese Maßnahme erfordert allerdings eine andere Pflege als das Mähen einer Rasenfläche. Damit der Boden weniger Nährstoffe enthält muss das Schnittgut von Hand zusammengerecht und danach abtransportiert werden. Darum hat sich der BUND Langenfeld angeboten, im Bereich Reusrath die Arbeit des Betriebshofs zu unterstützen und bei den...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 14.06.21
Kultur
Sie bauen an der Hauptstadt für Kinder und dem Monheimer Kita-Netzwerk mit: Kinder- und Jugendbereichsleiterin Simone Feldmann, Ane Jobe, Leiterin der Kita Max und Moritz, Gerlinde Knisel-Scheuring, Leiterin der Abteilung frühkindliche Bildung, Ulrike Töpfer, Leiterin der Kita Baumberger Pänz und Jürgen Meyer, Fachkraft für Präventiven Kinderschutz in der Monheimer Stadtverwaltung.
3 Bilder

Mo.Ki-Netzwerk holt zweiten Platz beim Deutschen Kita-Preis
"Sie leisten tagtäglich Außerordentliches!"

Die Stadt Monheim am Rhein und ihr Netzwerk "Mo.Ki - Monheim für Kinder" haben einen mit 10.000 Euro dotierten zweiten Platz beim Deutschen Kita-Preis in der Kategorie "Lokales Bündnis für frühe Bildung" geholt. Am Mittwochabend, 9. Juni, gaben das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) die diesjährigen Preisträger bekannt. Mo.Ki hatte es zuvor aus 1.200 Bewerbungen bis ins Finale von Berlin geschafft. Davor hatte Anfang Juni eine 17-köpfige Jury die...

  • Monheim am Rhein
  • 11.06.21
LK-Gemeinschaft
Die symbolische Übergabe der Starter Sets, (v.l.n.r.): Michele Ermels, Carla Henckel (beide ALDI Süd), OB Marc Buchholz Foto: ALDI SÜD

ALDI Süd unterstützt bedürftige Schüler mit Starterkits für Datenvolumen
OB schreibt Brandbrief an Merkel

5000 ALDI TALK Starter-Sets im Wert von insgesamt 50.000 Euro wurden am Montag, 7. Juni, am ALDI Süd Verwaltungsstandort an der Burgstraße an den OB Marc Buchholz übergeben. Während die Schulen digital inzwischen gut, aber noch nicht vollständig ausgestattet sind, fehlt es an den Erreichbarkeiten und Datenvolumina für zu Hause. Mit mehreren tausend Tablets hat die Stadt Mülheim an der Ruhr dank des Bundesprogramms zur Soforthilfe für IT-Endgeräte bedürftige Schüler ausgestattet. Schon bei der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.06.21
Politik
FDP-Bundestagskandidat Michael Terwiesche setzt sich für mehr Lärmschutz an der A57 ein.

Lärmschutz an der A 57 muss verbessert werden
Entlastung für Anwohner

Der Lärmschutz an der A 57 müsse dringend verbessert werden, fordert der FDP-Bundestagskandidat Dr. Michael Terwiesche. „Die Wohnhäuser in unmittelbarer Nähe zur Autobahn sind einer kaum erträglichen Lärmbeeinträchtigungen ausgesetzt,“ sagt Terwiesche. Die Autobahn GmbH des Bundes müsse unverzüglich die fehlenden Lärmschutzwände südlich des Kreuzes Moers errichten. Beim sechsspurigen Ausbau der A57 sei zu beachten, dass der Lärmschutz zukunftsweisend erneuert werden müsse. „Es dürfen im Bereich...

  • Moers
  • 08.06.21
Kultur
Die lang ersehnte Rückkehr der Kultur ist da. Die Kulturstiftung des Bundes gibt der Veranstaltungsbranche und den Kulturschaffenden mit dem Förderprogramm „Kultursommer 2021“ wieder eine Bühne. In Essen beispielsweise soll das Projekt „Wir machen der Kultur Mut!“ an verschiedenen Open-Air-Spielstätten entstehen unter besonderer Berücksichtigung des Essener Nordens.

Kulturstiftung des Bundes: Bis zu 30,5 Millionen Euro aus dem Programm „Neustart Kultur" für 117 Förderprojekte
Das Essener Projekt „Wir machen der Kultur Mut!“ beim „Kultursommer 2021“

Die lang ersehnte Rückkehr der Kultur ist da. Die Kulturstiftung des Bundes gibt der Veranstaltungsbranche und den Kulturschaffenden mit dem Förderprogramm „Kultursommer 2021“ wieder eine Bühne. In Essen beispielsweise soll das Projekt „Wir machen der Kultur Mut!“ an verschiedenen Open-Air-Spielstätten entstehen unter besonderer Berücksichtigung des Essener Nordens. Rund 117 Projekte, 63 kreisfreie Städte und 54 Landkreise erhalten vom Bund insgesamt bis zu 30,5 Millionen Euro aus dem Programm...

  • Essen-Steele
  • 01.06.21
  • 1
  • 1
Politik
2 Bilder

Naturschutzorganisationen fordern Investitionsoffensive für den Naturschutz

Zum Start des 35. Deutschen Naturschutztags in Wiesbaden, dem deutschlandweit größten Naturschutzkongress, haben die Umwelt- und Naturschutzorganisationen BBN, BUND, DUH, Greenpeace, NABU, WWF und der Umweltdachverband DNR auf die eklatanten Umsetzungs- und Finanzierungsdefizite des Naturschutzes aufmerksam gemacht. Verlust der Artenvielfalt„Der Verlust der Artenvielfalt schreitet in hohem Tempo voran und ist eine der größten existenziellen Krisen unserer Zeit. Es ist trotz rechtlicher Vorgaben...

  • Marl
  • 31.05.21
Politik
Mehr als 10 Millionen Euro in die Städtebauförderung des Kreises Unna investiert hat der Bund in den Jahren 2019 und 2020.

„Mit dem Geld konnten Projekte finanziert werden, die das Leben der Menschen im Kreis Unna ganz konkret verbessern"
Über 10 Millionen Euro von Bund für Städtebauförderung im Kreis Unna

Mehr als 10 Millionen Euro in die Städtebauförderung des Kreises Unna investiert hat der Bund in den Jahren 2019 und 2020. In diesem Jahr begehen Bund, Länder und Kommunen gemeinsam das Jubiläum “50 Jahre Städtebauförderung”. Als gemeinschaftliche Aufgabe ist die Städtebauförderung zentrale Säule der Stadtentwicklungspolitik des Bundes. Sie unterstützt seit 1971 Städte und Gemeinden dabei, baulichen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, demografischen und ökologischen Herausforderungen zu...

  • Unna
  • 27.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.