Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Natur + Garten
Die beiden Traktoren waren auf dem Parkplatz bei Kaufland nicht zu übersehen.
2 Bilder

Landwirte informierten bei Kaufland - Blühmischungen verteilt
Miteinander ins Gespräch gekommen

Die beiden großen Traktoren auf dem Parkplatz vor Kaufland in Emmerich waren nicht zu übersehen. Schon wieder eine Bauern-Demo? Mit nichten, denn die Landwirte aus Emmerich wollten einfach nur mit den Bürgern ins Gespräch kommen. Unter dem Motto "NRW blüht auf" verteilten sie insektenfreundliche Blühmischungen. Und das kam sehr gut an. Das Wetter hatten die Landwirte allerdings nicht so ganz auf ihrer Seite. Denn gegen Mittag fing es an zu regnen. Aufgeben wollten sie deswegen aber nicht....

  • Emmerich am Rhein
  • 17.01.20
LK-Gemeinschaft
Informierten auf dem Xantener Markt. von links: Robert Matthaiwe, Hendrik Scholten, Arne Jordans, Ludger Quernhorst, David Terlinden und Sabrina Fell
Video 

Landwirte suchen das Gespräch mit den Bürgern
Info Stand auf dem Xantener Markt

Bauern verteilen Tütchen mit Blumensamen Auch am Freitag schlossen sich viele Landwirte zusammen, um ihren Wünschen nach Einbindung bei die Landwirtschaft betreffenden Regierungsentscheidungen eingebunden zu werden. Doch heute ging es ihnen nicht ums Provozieren, vielmehr stand die Aufklärung im Focus der Aktion. So stellte man sich in vielen Orten den Fragen der Bürgerinnen und Bürger, die laut Aussage der Landwirtin Sabrina Fell einfach falsche Vorstellungen von der Tätigkeit der...

  • Xanten
  • 17.01.20
  •  1
Politik
Zum neunten mal demonstrierten Eltern in der City:  Mit dem Singen von "Do it now", einem Lied der internationalen Klimaschutzbewegung, endete die Demonstration.

Parents for Future Klima-Demo machte Landwirtschaft und Ernährung zum Thema
Eltern: Essen ist politisch

Landwirtschaft und Ernährung machten Eltern bei der neunten Klimademo zum Thema. Rund 150 Dortmunder kamen zum Friedensplatz, um sich mit Parents for Future zu informieren, bevor sie über den Westenhellweg bis zum DSW-Kundencenter zogen. Gudula Frieling von der Dortmunder Solidarischen Landwirtschaft an der Kümper Heide forderte dazu auf, sich vom Märchen des ewigen Wirtschaftswachstums zu verabschieden. Ein unendliches Wachstum könne es nicht geben. Deutschland exportiere hoch...

  • Dortmund-City
  • 15.01.20
Blaulicht
Bilder: Axel Marklewitz
8 Bilder

Die Proteste gehen weiter
Am 7. Dezember fanden bundesweite Mahnfeuer statt

Wesel: Am Samstagabend, entzündeten die Landwirte in ganz Deutschland hunderte von Mahnfeuer. Auch in Wesel trafen sich wieder ca. 100 Landwirte. Die Feuer stehen als Zeichen für die Sorgen und Nöte. Aufgerufen dazu, hatte die Bewegung „Land schafft Verbindung“ Nach den Demonstrationen der letzten Wochen, seien die Mahnfeuer ein weiterer Schritt, um die Öffentlichkeit und Politik auf die Existenzängste der Landwirte aufmerksam zu machen. Die Organisatoren möchten mit den Kundgebungen,...

  • Hamminkeln
  • 08.12.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten
8 Bilder

Landwirte laden ein zum Mahnfeuer am Samstag, 7. Dezember, 17 Uhr, an der B 473 bei Hamminkeln-Loikum
Viele Fragen und offene Antworten bei den Themen Insektensterben und Nitratbelastung

Am Samstag, 7. Dezember, gegen 17 Uhr, wird an der Kreuzung B473 (Autobahnzubringer A3 ) und Loikum ein Mahnfeuer entzündet. "Es werden dort Landwirte mit ihren Traktoren erwartet. Damit unterstützen wir auch unsere Kollegen aus Baden-Wüttemberg", erklärt Mitorganisator Martin Belting. Im "Ländle" stehen in der nächsten Woche weitere Diskussionen zum Volksbegehren "Artenschutz- rettet die Bienen " an. Belting: Mit den Mahnfeuern wollen wir die Bedeutung der Landwirtschaft bei diesen Gespräch...

  • Wesel
  • 06.12.19
Politik
32 Bilder

Trecker-Demo in Dortmund
Traktoren-Konvoi der Landwirte aus Unna, Hagen und Bochum trafen sich auf dem Parkplatz am Remydamm in Dortmund

Zur Mittagszeit hatten fast 200 Traktoren den Parkplatz am Remydamm erreicht. Dort wurden die Landwirte schon empfangen. Es gab Gulaschsuppe mit Brötchen, frischen Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Die Demo verlief friedlich und doch haben die Bauern genug Aufmerksamkeit erregt. Presse war vor Ort und einige Landwirte gaben ein Interview. Grundsätzlich möchten die Bauern mehr Mitspracherecht bei Entscheidungen. Alle Forderungen wurden auf Papier gebracht um sie dann in Berlin...

  • Dortmund-Süd
  • 30.11.19
  •  7
  •  4
Politik

GRÜNE Kreistagsfraktion: Nur dagegen zu sein wie die SPD ist zu wenig.
Erhöhung der Schlachtgebühren für heimische Kleinbetriebe verhindert!

Die Kreis-SPD schreibt auf ihrer Webseite in großen Buchstaben, dass sie die Erhöhung der Schlachtgebühren verhindere. Tatsächlich aber wollte sie nicht mehr, als gegen den Vorschlag zur Erhöhung zu stimmen. Wirklich zur Unterstützung der heimischen Landwirte, Schlachter und Metzger beigetragen hat der gute und konkrete Antrag, den wir GRÜNE gemeinsam mit CDU und FDP/VWG zur Abänderung des Missstandes gestellt haben. Unser Ziel: Den Anstieg der Gebühren insbesondere für kleine...

  • Wesel
  • 21.11.19
Politik

Offener Brief an die Ministerin für Landwirtschaft und Umwelt Frau Ursula Heinen Esser und die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Frau Julia Klöckner
Offener Brief an die Ministerin für Landwirtschaft und Umwelt Frau Ursula Heinen Esser und die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Frau Julia Klöckner

Sehr geehrte Frau Ministerin, Unsere heimische Landwirtschaft unterliegt seit vielen Jahren, auch aufgrund neuer gesetzlicher Verordnungen, gravierendenVeränderungen. Nicht nur in Wesel, auch in anderen Bundesländern, sowie im benachbarten Ausland nehmen aktuell die Bauernproteste zu. In vielen Gesprächen mit Landwirten in Wesel und auch im Austausch mit Landwirten in Ausschüssen der Stadt Wesel, haben wir den Eindruck gewonnen, dass die heimische Landwirtschaft die gesellschaftliche Aufgabe,...

  • Wesel
  • 12.11.19
  •  1
Politik

Das Leben eines Kalbes
Weniger wert als eine Kinokarte

Paul ist ein Baby. Ein kleines, fühlendes Lebewesen mit Neugierde, Freude, aber auch mit Angst. Und der Mensch vertickt ihn, denn er ist sogar weniger Wert als ein Kinobesuch. Paul ist in den Augen vieler Menschen wertlos. Er kann ja schließlich keine Milch geben und bringt kein Geld. Er wird verhökert wie nutzloser Krempel. Dabei wurde er nach kurzer Zeit von seiner Mutter getrennt, darf ihre Muttermilch nicht trinken, denn die Muttermilch will ja der Mensch. Paul muss deshalb alleine in einem...

  • Herne
  • 11.11.19
  •  3
  •  1
Politik
Nich artgerechte Anbindehaltung

Landwirtschaft
Anbindehaltung ist Tierquälerei

In der Massentierhaltung leiden die Tiere in vielfältiger Weise. Dabei wird die vor allem in bäuerlichen Kleinbetrieben noch häufig vorkommende Anbindehaltung oft nicht erwähnt. „Glück“ (im Unglück) haben die Kühe, die zumindest im Sommer auf die Weide dürfen. Oft wird die Anbindehaltung aber ganzjährig praktiziert. Für die Tiere bedeutet dies eine harte Fixierung auf einem sehr kleinen Raum, so dass sie nur Liegen oder Stehen können. Dies ist eine extreme Einschränkung der...

  • Herne
  • 10.11.19
  •  3
  •  2
Politik

Proteste der Landwirte im Kreis Wesel
GRÜNE Kreistagsfraktion: Agrarpolitik neu ordnen

Viele Landwirte im Kreis Wesel sind frustriert und artikulieren das öffentlich durch Traktorenkonvois auf der Straße. Ihr Protest richtet sich vor allem gegen das aktuelle Gesetzespaket zur Agrarwirtschaft und dessen Auflagen für Düngung, Tierwohllabel und den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Hubert Kück, Vorsitzender der GRÜNEN Kreistagfraktion Wesel, kommentiert dies so: „Einerseits kann ich die Sorgen der Landwirte verstehen. Sie haben durch das Dürrejahr 2018 und hier im Kreis Wesel...

  • Wesel
  • 31.10.19
Politik
Martin Weber, Ortsvorsitzender der FDP Essen-West

FDP Essen-West
Innenentwicklung beim Wohnungsbau priorisieren

FDP Essen-West lehnt weitere Flächenversiegelung in Haarzopf ab Die Freien Demokraten im Essener Westen entnehmen den aktuellen Veröffentlichungen zum Wohnraumbedarf im Stadtbezirk III keine Notwendigkeit, weitere Grünflächen im Stadtteil Haarzopf zu versiegeln und fordern Stadtplanungsamt und Investoren auf, die Chancen der Innenentwicklung in den Fokus zu nehmen. „Die Bevölkerungsprognosen der vergangenen Jahre zeigen deutliche Schwankungen auf, die von einer schrumpfenden Stadt Anfang...

  • Essen-West
  • 30.10.19
Natur + Garten
Patrick Balster, hier mit Hofhund Ben, züchtet edle japanische Rinder.
3 Bilder

Patrick Balster züchtet Wagyu-Rinder
Landwirt hat Japaner auf der Weide

Isamu ist das beste Pferd im Stall von Landwirt Patrick Balster - und das ist eine seltsame Aussage. Isamu ist nämlich gar kein Pferd, sondern ein Bulle. Zuchtbulle! Isamu ist ein japanischer Name, bedeutet "Mut" und den brauchten auch die Balsters. Rinder züchtet die Familie schon seit Jahrzehnten, doch was vor fünf Jahren auf dem Hof passierte, war keine Kleinigkeit. Patrick Balster machte da die ersten Schritte auf dem Weg zum Wagyu-Züchter und die kosteten nicht nur Geld, sondern viel...

  • Lünen
  • 28.10.19
Wirtschaft
Die Redner des Abends. Von links: Johannes Leuchtenberg,  Franz-Josef Fell, Jessica Krebbing, Dr. Ansgar Müller, Thomas Görtz, Pfarrer Hans-Joachim Wefers, Kaplan Christoph Potowski und Waltraud Krüger
3 Bilder

Kritische Töne beim Erntedankfest der Kreisbauernschaft im Xantener Rathaus
„Man redet nicht mehr mit uns, sondern über uns“

Empfang im Xantener Rathaus Düngeverordnung, Mercosur Abkommen und und und. Dies und einiges mehr kam am Dienstag beim Erntedank Empfang der Kreisbauernschaft im Xantener Rathaus zur Sprache. In seiner Begrüßungsrede bedauerte Franz-Josef Fell, Ortsvorsitzender der Xantener Bauernschaft, die aktuelle politische Entwicklung in Bezug auf die Landwirtschaft. „Hier wird ein gesamter Berufsstand in Misskredit gebracht, um von Missständen abzulenken“. Bürgermeister Thomas Görtz erinnerte in seinem...

  • Xanten
  • 25.10.19
Ratgeber
Milan Toups und Harald Gülzow untersuchen Brunnenwasserprobe. Die Landwirtschaft ist ein Grund für die hohe Belastung in den Brunnen am Niederrhein.
3 Bilder

Im Raum Rheinberg ist die Nitratbelastung im Wasser zu hoch
Brunnenbesitzer ärgern sich

Der VSR-Gewässerschutz e.V musste leider wieder Bürgern mitteilen, dass ihr Brunnenwasser zu viel Nitrat enthält. Viele Menschen kamen in der Hoffnung, dass ihr Brunnenwasser nicht von den Nitratbelastungen betroffen ist. Am Niederrhein Fast jeder sechste Brunnenbesitzer wurde enttäuscht und musste erfahren, dass der Grenzwert der deutschen Trinkwasserverordnung von 50 Milligramm pro Liter in seinem Brunnen überschritten ist. Insgesamt wurde das Wasser von 31 privat genutzten Brunnen aus dem...

  • Rheinberg
  • 16.10.19
LK-Gemeinschaft

Übrigens
Mega-Klau auf'm Feld

Der Bauernverband läuft wieder einmal Sturm. Nein, diesmal geht es nicht um zu niedrige Verbraucherpreise oder um zu wenig Unterstützung durch die Politik. Jetzt bringt „gezielter Ernteklau“ die Landwirte auf den Plan. Es komme in nahezu allen Gebieten und Bundesländern regelmäßig vor, dass vorwiegend in der Nacht nicht gerade kleine Menge erntereifer Feldfrüchte geklaut werden. Teilweise würde das Erbeutete mit Auto und Hänger abtransportiert. Nicht selten werden Nutztierhalter als Täter...

  • Duisburg
  • 06.10.19
  •  1
Politik
V.l.n.r.: Heinrich Heselmann, Sascha Datta, Christopher Tischkewitz, Paulina Wende, Benedikt Lechtenberg im Kuhstall auf dem Hof Heselmann.

Klimaschutz und Landwirtschaft
Jusos Kreis Wesel auf dem Acker

Für die Jusos Kreis Wesel gehören Landwirtschaft und Klimaschutz eng zusammen. Die SPD-Jugend besuchte deshalb am vergangegen Sonntag einen landwirtschaftlichen Betrieb in Wesel. Mit dem Landwirt und stellvertretenden SPD-Landrat Heinrich Heselmann tauschten sich die Jusos über aktuelle Herausforderungen aus. Klimapolitik nicht ohne Landwirtschaft „Eine wirksame und nachhaltige Klimapolitik muss die Landwirtschaft einbinden. Die landwirtschaftlichen Betriebe sind klimarelevante...

  • Wesel
  • 03.10.19
Natur + Garten

Kreisbauernschaft Wesel: "Maßloser Aktionismus gegen Landwirtschaft - das gefährdet unsere Existenz"
Alarmstimmung bei unseren Bauern

Die rheinischen Bauern sind in Alarmstimmung. Sie fordern: "Schluss mit immer neuen Auflagen!" Anlässlich der Agrarministerkonferenz in Mainz bringen die Bauern im Rheinland ihre Empörung über das von der Bundesregierung beschlossene Agrarpaket zum Ausdruck. „Die Flut der Vorschriften, die durch das Agrarpaket auf die landwirtschaftlichen Familienbetriebe einprasselt, gefährdet unsere Existenz“, betont Johannes Leuchtenberg, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel. "Grünes Kreuz" als...

  • Moers
  • 02.10.19
Reisen + Entdecken
Auch in diesem Jahr bietet der Breckerfelder Bauernmarkt ein tolles Programm für Groß und Klein.

Viel zu sehen
Starkes Programm: Breckerfelder Bauernmarkt am 28. und 29. September

Der 32. Breckerfelder Bauernmarkt wird am Wochenende, 28. und 29. September, Menschen aus nah und fern anziehen. Auch in diesem Jahr präsentiert sich der 1988 auf Initiative der landwirtschaftlichen Ortsvereine und des Heimatvereins der Hansestadt Breckerfeld ins Leben gerufene Breckerfelder Bauernmarkt auf dem Marktplatz sowie auf den daneben liegenden Freiflächen. Die Besucher erwartet auf dem Markt ein buntes und vielseitiges Angebot. Neben Erzeugnissen aus der heimischen Landwirtschaft...

  • Hagen
  • 26.09.19
Politik
Maisernte!

Rheinische Bauern in Alarmstimmung: Schluss mit immer neuen Auflagen!
Leuchtenberg: „Es muss endlich Schluss sein mit dem maßlosen Aktionismus gegen die Landwirtschaft.“

Anlässlich der kommende Woche stattfindenden Agrarministerkonferenz in Mainz bringen die Bauern im Rheinland ihre Empörung über das von der Bundesregierung beschlossene Agrarpaket zum Ausdruck. „Die Flut der Vorschriften, die durch das Agrarpaket auf die landwirtschaftlichen Familienbetriebe einprasselt, gefährdet unsere Existenz“, betont Johannes Leuchtenberg, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel. Zahlreiche Landwirte werden am Donnerstag nach Mainz fahren, um ihren Unmut gegen diese...

  • Wesel
  • 23.09.19
Politik

Perspektiven der Auskiesung in Wesel
Perspektiven der Auskiesung in Wesel

Der Fraktionsvorsitzende der Fraktion „Wir für Wesel“ Thomas Moll erneuert seine Idee, Auskiesungsflächen in Wesel künftig wieder zu verfüllen. Insbesondere der Schutz land-wirtschaftlich genutzter Flächen muss wieder stärker in den Focus gerückt werden, ohne dass wir die Kiesindustrie in Wesel zu stark einschränken. Für unsere wirtschaftliche Entwicklung in der Region hat die Kiesindustrie eine überregionale Bedeutung. Aus Sicht von Thomas Moll kommt der Landwirtschaft und die verschärften...

  • Wesel
  • 07.09.19
  •  1
Natur + Garten
Es blüht in Weeze.

Weezer Landwirte zeigen herausragendes Engagement
Landwirtschaft blüht auf!

Auch die Weezer Landwirtschaft setzt im Rahmen der Initiative „Weeze blüht auf!“ in der niederrheinisch-ländlichen und grenznahen Gemeinde zur Förderung der natürlichen Artenvielfalt Zeichen für blühende Landschaften. WEEZE. Auf freiwilliger Basis und ohne zusätzliche finanzielle Förderung folgten im Sommer zwölf Landwirte dem Aufruf des Bürgermeisters zur Anlage von Blühstreifen in der Feldflur. Zusammen kam damit die für die spontane und erstmalig durchgeführte Aktion die erstaunliche...

  • Weeze
  • 30.08.19
Wirtschaft
Ein moderner Landwirt mit Laptop und Traktor: Johannes Paas jun. auf dem Schimmershof.

Positive Zwischenbilanz
Ratinger Landwirt hat Erntehelfer im Weltall

„Piep, piep, piep.“ So lauteten die akustischen Signale, die Sputnik, der erste künstliche Satellit, am 4. Oktober 1957 an die Erde sendete. Inzwischen schwirren dessen Ur-Enkel durchs All. Und die haben deutlich mehr auf dem Kasten. Einige helfen neuerdings sogar Landwirten wie Johannes Paas jun. bessere Ernteergebnisse zu erzielen. Wir sprachen mit dem Orts- und stellvertretenden Kreisvorsitzenden der hiesigen Bauernschaft über High Tech, das geplante Glyphosat-Verbot, Biobauern und natürlich...

  • Ratingen
  • 21.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.