Schlemmen für den guten Zweck – 4. HeartbreakerKüchenparty

Anzeige
Heinz-Richard Heinemann (Cafe und Restaurant Heinemann), Peter Inhoven (Metzgerei Inhoven), Hans-Peter Schwemin (Brauerei Kürzer)

Am Sonntag, 26. März 2017, ging ein Erfolgsschlager des Förderkreises der Düsseldorfer Aidshilfe, Heartbreaker, in die vierte Auflage der ‚Rheinische Küchenparty‘ im Kochstudio von Frank Petzchen. Sie war seit Anfang des Jahres ausverkauft. Bei der Veranstaltung kamen insgesamt 6.050 Euro für Projekte der Aidshilfe Düsseldorf zusammen.

Das Event stand unter dem Motto „Kochen, Klönen, Charity“. Das Heartbreaker-Team konnte einige der bewährten Größen aus Düsseldorfs Gastro-Szene rund um die vier Kochinseln bei Frank Petzchen auf der Steinstrasse versammeln. Darunter Heinz - Richard Heinemann (Konditorei und Restaurant Heinemann) und sein Küchenchef Rolf Küsters, Josef Hinkel (Bäckerei Hinkel), PromiMetzger Peter Inhoven (Metzgerei Inhoven) sowie seine charmante Gattin Ulli Sylvester (Ulli Sylvester kocht…).

So gab es kulinarische Köstlichkeiten, die keine Wünsche offen ließen und vom
„Düsseldorfer Happen“ über den „Irischen Lammrücken“ bis hin zu einer VanilleAltbiercreme mit Kürzer Alt reichten. Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke begrüßte die Gäste in Vertretung des Düsseldorfer Oberbürgermeisters und Schirmherren Thomas Geisel zur „leckersten Veranstaltung des Jahres“.
Für das musikalische Unterhaltungsprogramm vor und während der Gänge sorgten
der Zaubertainer Charlie Martin und das Akustik-Duo Léger. Und für einen
fulminanten Abschluss eine 20-köpfige Delegation der KG Regenbogen, die bestens gelaunt die Bühne stürmte.

Die Gäste zahlten jeweils 59 Euro für ihre Teilnahme an der Küchenparty. Frank Petzchen und Markus Hungerkamp vom Kochstudio Petzchen spendeten die Einnahmen ohne Abzug an Heartbreaker und rundeten die Summe auf 5.000 Euro auf. Weitere 780 Euro kamen bei einer launigen Versteigerung zusammen, die Charlie Martin mit Unterstützung des Heartbreaker-Vorstandsmitglieds Andreas Fußhöller moderierte. Am Ende stand mit weiteren Spenden unter’m Strich die tolle Spendensumme in Höhe von 6.050 Euro. Darüber freut sich Heartbreaker sehr. Die Spenden kommen vollumfänglich Projekten der Aidshilfe Düsseldorf zu Gute, darunter v.a. dem Projekt „Frauen und ihre Familien“.

Und Heartbreaker freut sich mitteilen zu können: „Nach der Küchenparty ist vor der Küchenparty“, denn: Markus Hungerkamp und Frank
Petzchen laden für 2018 zu einer Neuauflage ein.

Mehr Infos zum Förderkreis der Aidshilfe Düsseldorf auf www.heartbreaker-duesseldorf.de Heartbreaker. Mittlerweile ist der gemeinnützige Verein der größte private Unterstützer der Aidshilfe in Düsseldorf. Mit über 200.000 Euro Spenden wurden im letztes Jahr die Beratungsstelle für Männer, Frauen und Kinder unterstützt. Darüber hinaus wird auch ein Aids-Waisenheim in Namibia unterstützt.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.