Schloss Benrath rockt die Nacht der Museen

Anzeige
Colektivo spielen um 20.30 Uhr.

In Schloss Benrath wird zum ersten Mal in der „Nacht der Museen“ gerockt, am Samstag, 3. Mai, von 19 bis 2 Uhr. Es gibt einen Abend voller Musik und tanzbarer Rhythmen.

„The Roomers“
spielen live und unplugged im Kuppelsaal Pop, Rock und Soul. Sie begeisterten als Gewinner der „Tontalente 2012“ die Jury um Musikproduzent Dieter Falk und Tonhallen-Intendant Michael Becker. Die vier Musiker produzieren seit elf Jahren Musik und sind durch internationale Musikrichtungen geprägt worden. Sänger Marcel schaffte es im Jahre 2007 in die Finalrunde der Casting-Show von Stefan Raab. Auch Ex-Tote-Hose „Wölli“ ließ sich überzeugen und engagierte die Band. Im April erscheint ihr neues Album „Feelings“, man kann
sie also nicht mehr als eine Newcomer-Band bezeichnen.
Zu sehen und hören sind sie um 21.15 Uhr und um 24 Uhr.

Mit coolem Beat tritt auch „Colektivo“ um 20.30 Uhr und 23 Uhr in der Kapelle im Ostflügel auf. Zwei Rapper, Latin Percussion, Drums, Bass, Gitarre, brasilianische Mandoline, zwei Trompeten und Saxophon zeigen die musikalische Vielfalt dieser einmaligen Band. Die zehnköpfige Band spielt Deutsch-Rap, gemixt mit Ska, Latin und Funk. Im Februar 2014 wurde die „Colektivo EP“ bei allen Streaming Services wie Spotify und Deezer veröffentlicht.
Mit dem Song „Schönste Stadt am Rhein“ liefen sie 2009 über mehrere Wochen auf Platz 1 der Fortuna Charts bei Antenne Düsseldorf. Im März 2014 erschien das erste Musikvideo zum Lied „Reise im Kopf“.

Auch für Liebhaber der leisen Töne bietet das Schloss Benrath bezaubernde Klänge und ruhige Minuten. Das Vokalensemble der Musikschule Hilden „Voix Mixte“, um 19.30 Uhr und 22.15 Uhr im Kuppelsaal zu hören, bezaubert mit Musik von der Renaissance bis zur Moderne. Der Name
stammt ursprünglich aus der französischen Gesangstechnik und heißt soviel wie
„gemischte Stimme“. Seit 2012 steht „Voix Mixte“ unter der Leitung der
amerikanischen Sängerin Nadine Balbeisi. Bereits seit einigen Jahren ist das Ensemble in der Düsseldorfer Nacht der Museen im Kuppelsaal des Benrather Schlosses zu Gast.

Führungen

Zwischen 19 Uhr und 2 Uhr können die Besucher übrigens auch begleitet von kostümierten Führungskräften durch das Corps de Logis wandeln. Die Besucher können sich von der barocken Atmosphäre hinreißen lassen und das Lustschloss von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Führungen durch das Museum für Europäische Gartenkunst werden um 21 Uhr und um 1 Uhr nachts angeboten. Das thematisch einzigartige Museum befindet sich im östlichen Kavaliersflügel von Schloss Benrath.

Das Naturkundemuseum zeigt um 22 Uhr und um 24 Uhr seine besonderen Schätze in mehreren Führungen. Das Museum liegt im westlichen Kavaliersflügel von Schloss Benrath und widmet sich der Naturgeschichte der Niederrheinischen Bucht und des Niederbergischen Landes.
Passend zur „Nacht der Museen“ gehen die Besucherinnen und Besucher in dem Vortrag „Vampire der Nacht“ um 21 Uhr auf Spurensuche nach Fledermäusen im Schlosspark, die aufgrund der steigenden Temperaturen aus dem Winterschlaf erwacht sind. Der 3-D-Vortrag von Naturfotograf und Fledermaus-Experte Rolf Niggemeyer findet im Naturkundemuseum statt und beinhaltet eine anschließende Parkexkursion, bei der extra Spannung aufkommt. Bei gutem Wetter können drei Arten von Fledermäusen, die im Schlosspark vorkommen, beobachtet und ihre Ultraschallaute mit einem Batdetektor hörbar gemacht werden.

Welt der Schmetterlinge

Im Naturkundemuseum erhält man außerdem Einblicke in die Welt der „Schmetterlinge“. Der Vortrag findet um 20 Uhr mit Naturfotograf Rolf Niggemeyer statt. Eine besondere Attraktion ist die 3-D-Technik, die die Großen sowie die Kleinen begeistern wird.

Das Ticket für den Abend ist bei allen teilnehmenden Stätten erhältlich – auch vor Ort und für Kurzentschlossene am Veranstaltungsabend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.