Theater FLINgern: Mit Schwung ins Jubiläumsjahr

Anzeige
„Für mich soll‘s rote Rosen regnen“ heißt es am 18. Januar im Theater FLINgern. Foto: Theater FLIngern

Das Theater FLINgern blickt – trotz manchem Pech wie dem großen Wasserschaden zu Beginn des Jahres 2013 und dem Totalausfall der Heizung bis Mitte 2013 – mit Freunde auf das abgelaufenen Jahr zurück.

Die Auslastung war wieder auf Rekordhoch mit 89 Prozent. Das liegt vor allem an den Eigenproduktionen wie zum Beispiel „Fast Faust“ oder der „Criminal Comedy - Die 39 Stufen“. Aber auch die neue Hausproduktion „Verfallsdatum abgelaufen“ schickt sich an alle bisher da gewesenen Rekorde zu überbieten. Nach der umjubelten Premiere waren die ersten zehn Aufführungstermine im Nu ausverkauft.
Die beiden (FL)Intendanten Philipp Kohlen-Priebe und Oliver Priebe, die auch für diese Produktion verantwortlich zeichnen, haben sofort reagiert und weitere Zusatztermine in den neuen Spielplan gepackt – diese sind mittlerweile auch schon wieder bis Mai 2014 ausverkauft. Bis zum 31. Dezember 2014 bleibt das Theater FLINgern übrigens auf jeden Fall am jetzigen Standort erhalten.
Das Januar-Programm des Theaters FLINgern ist gespickt mit Kabarett und Comedy Highlights, unter anderem kommen Ingo Oschmann, der dem Theater FLINgern schon lange die Treue hält, „der unglaubliche Heinz“ Heinz Gröning, der das FLIN-Programm mit  Classik meets Comedy am Dienstag, 21. Januar, 20 Uhr, anreichern wird.
Aber auch eine Produktion von Kristof Stößel, der mit seiner Bühnenversion der „Golden Girls“ in der Komödie für Begeisterung sorgt, wird erstmals mit einem musikalisch-seelischen Hildegard Knef Portrait im FLIN zu Gast sein: „ Für mich soll‘s rote Rosen regnen“ heißt es am Samstag, 18. Januar, 20 Uhr. Zu erleben gibt es das faszinierende Leben einer der größten deutschen Diven: Hildegard Knef als musikalisch-szenisches Porträt. Die Produktion erntet überall Lob und Anerkennung. Die Besucher erleben die Geschichte eines Weltstars - in der Revue werden Interviews, Gedichte, Schlagzeilen, Lieder und Songs zu hören sein.
Karten gibt es unter Tel.: 6798871 oder  www.theaterflin.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.