Vernissage der Ausstellung "Musikbilder vom Barock bis zur Gegenwart" von Brigitte Wiegmann

Wann? 28.01.2017 17:00 Uhr

Wo? Galerie Gabriele Paqué, Blücherstraße 14, 53115 Bonn DE
Anzeige
Bonn: Galerie Gabriele Paqué | Brigitte Wiegmann wurde 1940 in Mönchengladbach geboren, lebt seit mehr als 40 Jahren im Ruhrgebiet, wohnt und arbeitet in Bottrop.
Sie ist seit 1982 Mitglied im Düsseldorfer Künstlerverein Malkasten und seit 1999 Kulturpreisträgerin der Stadt Bottrop. 2006 erfolgte die Herausgabe des Buches „BRIGITTE WIEGMANN“ in der Reihe „REVIER ATELIER“ im Klartextverlag Essen.
In der Zeit von 1970-1976 begann die Auseinandersetzung mit der Kunstgeschichte selbst, indem sie insbesondere die Künstler des Bauhauses studierte und analysierte. Brigitte Wiegmann hat sich mit den Schriften von Kandinsky (Punkt und Linie zur Fläche, Über das Geistige in der Kunst und Essays über Kunst und Künstler) intensiv befasst und sie gleichsam zu Leitgedanken ihres eigenen bildnerischen Schaffens erhoben. Die Wechselbeziehung von bildender Kunst und Musik bedeutete immer wieder eine Auseinandersetzung und Herausforderung, ihre eigene Bildsprache zu finden. 20 Jahre war ihr Thema Musik, Zeichnungen von J.S. Bach, B. Bartok, Strawinsky u.a. bis zur Avantgarde, explizit Karlheinz Stockhausen und John Cage. Das Bach-Museum Leipzig, Stadtmuseum Köln und Gustav-Lübcke-Museum Hamm luden sie u.a. zu großen Einzelausstellungen ein. 2012 fand eine große Einzelausstellung in der Moses Mendelsohn Akademie, Halberstadt „100 Jahre John Cage“ (Festival) statt.
Ihr zweites großes Thema ist die FARBFELDMALEREI, die Farbe als Motiv, die Farbe als Farbe. Zunächst einzelne Farbräume in den Grundfarben ROT, BLAU, GELB und auch GRÜN, später entwickelte sie Kompositionsschemen von 36-40 Zeichnungen mit Ölkreide, später auch in Ölfarbe auf Papier. Diese großen Projekte, Titel wie Farbpartituren, Farbe, Rhythmus, Raum u.a. zeigten das OSTWALL-MUSEUM, DORTMUND, GOETHE-MUSEUM, DÜSSELDORF, MUSEUM VILLA ZANDERS, BERGISCH-GLADBACH.
Ihr Projekt „POSITIONEN ZUM QUADRAT“ wurde 2012 in Dessau in den Meisterhäusern Kandinsky/ Klee ausgestellt.
2015 gab es einen großen Rückblick mit dem Titel „FARBE-FORM-KONZEPT“ im Pankunstforum-Niederrhein, Emmerich und 2015 in Herne in den Flottmann-Hallen neue Arbeiten mit dem Titel: „FARBEN LESEN IM QUADRAT“.

Die Künstlerin wird bis zum 1. April 2017 im Musikstudio und der Galerie Gabriele Paqué ausstellen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.