Blaualgen im Biotopteich gesichtet

Anzeige
Düsseldorf: botanischer Garten | In den Biotopteichen im Südpark sind Blaualgen festgestellt worden. Blaualgen sind in Wirklichkeit Bakterien (Cyanobakterien), die bei langanhaltender sommerlicher Witterung und hohen Nährstoffangeboten vermehrt auftreten können. Diese Bakterien können Toxine bilden, die ab einer gewissen Konzentration für Mensch und Tier beim Kontakt mit dem Wasser oder dessen Aufnahme zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen können. Am Ufer der Teiche wurden vom Gartenamt deshalb entsprechende Hinweisschilder mit der Aufforderung, jeglichen Kontakt mit dem Wasser zu vermeiden, angebracht. Auch Hunde sollten vom Wasser fern gehalten werden.Beim Auftreten der Blaualge färben sich Teile der Wasseroberfläche intensiv grün bis bläulich. Laboruntersuchungen bestätigen den Befund. Um die weitere Entwicklung zu beobachten, werden regelmäßig Kontrollen durchgeführt. Welche Maßnahmen ergriffen werden können, um die Entstehung und Vermehrung der Blaualge zu verhindern, wird derzeit geprüft. In diesem Zusammenhang sollten auch die dort ansässigen Wasservögel nicht gefüttert werden.
Die betroffene Teichlandschaft, die zur Bundesgartenschau 1987 angelegt wurde, befindet sich zwischen dem Deich und dem großen Grundwassersee.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.