Karneval mit Pänz en de Bütt im DRK-Zentrum Gerresheim

Anzeige
Stimmgewaltigen tollen Nachwuchs hat die Ehrengarde.
 
Kinderhoppeditz Jana Lehne
Es war schon großartig, was die Kinder von „Pänz en de Bütt“ am Samstag, dem 31. Januar 2015 den Senioren bei Kaffee und Berlinern boten. So sangen Jojo, Johanna Oxenfort, 9 Jahre, und Lea Hulicius, 8 Jahre, als Altstadtduo hoch 2 alte Düsseldorfer Lieder und schlugen dabei Rad. Mama Christiane Oxenfort war richtig stolz und die Senioren dachten gleich an das legendäre Altstadtduo. Die Rede des Kinder-Hoppeditz, Jana Lehne, in ihrem tollen Outfit war pointiert und wunderbar. Stella Jaekel rockte und brachte den Saal mit dem Düsseldorfer Känguru, neuen Liedern und fingerfertigen Einlagen zum Kochen. Markus Sobotka, der sein elfjähriges Bühnenjubiläum feierte, trug eine originelle Rede vor. Sophie und Caro sangen bekannte Düsseldorfer Lieder und stopften spontan mit weiteren originellen Liedern eine drohende Lücke. Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt, wie Hans Küster, der erste Vorsitzende der Bürgerhilfe Gerresheim, verkündete, den „Pänz en de Bütt“ zugute. Dank gilt allen Künstlern, die allesamt kostenlos für die gute Sache aufgetreten sind. Zu aller Überraschung begann der Nachmittag mit einem originellen Vorprogramm, das vom Kindergarten Alexandra, gleich nebenan am Lohbachweg, gestaltet wurde. Dabei ragte ein kleiner Junge als Sänger heraus. Den Auftakt des Hauptprogramms gestaltete dann die Gerresheimer Bürgerwehr, die mit dem Präsidenten Stefan Friedel und voller Mannschaft erschienen war und den Saal zum Rasen brachte. Die Kindertanzgarde zeigte toll eingeübte Formationen und in einem zweiten Block kreative musikalische Szenen nach Motiven des Dschungelbuchs. Dazu gab es Frauen- und Männereinlagen, einfach großartig! Höhepunkt war zwischendurch der Auftritt des Düsseldorfer Prinzenpaares, Prinz Christian II und Venetia Claudia, das mit ihren Adjutanten von Rot-Weiß und Blau-Weiss erschienen war. Dieses Prinzenpaar ist traumhaft und kann sich jeder Situation anpassen, ein Glücksfall für Düsseldorf! Natürlich wurden viele Orden überreicht, natürlich auch an Frau Neumann, die, man höre und staune, mit ihren 108 Jahren noch sehr rege ist. Weiterhin wurden Sponsoren und Gäste aus anderen Vereinen von Hans Küster und seinem Sohn Michael, der durch das Programm führte, geehrt. Die Orden wurden dabei von dessen Enkeln bzw. Kindern überreicht. Unterstützt wurden die Küsters von Lothar Bochem, der auch das Mottolied der Bürgerhilfe Gerresheim und andere Lieder sang. Der Mann mit dem Koffer, Dirk Westmeier, bekannt unter Puma, lief bei seiner Büttenrede zur Hochform auf und musste wie die anderen mehrere Zugaben geben, ebenso die Ehrengarde, deren Einmarsch eine Augenweide war. Sie brachte zu aller Überraschung zwei stimmgewaltige Nachwuchstalente mit, die brillierten. Dieser einmalige Nachmittag wurde von Joachim Heik und Alfred Schulz musikalisch begleitetet. Herr Kunnert, der Leiter des Heims, bedankte sich bei Hans Küster und den vielen Helfern am Schluss für den großartigen Nachmittag. Einige Helfer und Akteure saßen nach Beendigung der Veranstaltung noch als Dankeschön des Heims zu einem Snack zusammen und resümierten den traumhaften Nachmittag.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 01.02.2015 | 20:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.