Zum Wohlfühlen

Anzeige
"Unser schönster Garten": Besuch bei Familie Uhlmann



"Unser schönster Garten" heißt die Aktion, die wir in Kooperation mit OBI Rath durchführen. Dafür war der Rhein-Bote zu Gast bei Familie Uhlmann in Gerresheim.

Der Garten von Dirk und Alexandra Uhlmann ist ein Juwel. Derjenige, der diesen Schlupfwinkel betritt empfindet gleich ein Wohlfühlen. Intensives Grün, herrlich leuchten Blumen, plätschernde Teiche strahlen eine sich sofort spürende Ruhe und eine geradewegs empfundene Abgeschiedenheit aus. Hier möchte man bleiben und verweilen.
Das Haus der Uhlmanns steht auf der Akazienallee in Gerresheim, einer der schönsten Straßen des Stadtteils. Riesige Bäume säumen die Straße. Ehrwürdige, teils betagte Häuser, die meist nur ein oder zwei Etagen haben, strahlen charmant Gemütlichkeit aus. Bereits der Vorgarten des Uhlmann-Hauses macht neugierig. Auf direktem Weg durch die Küche gelangt der Besucher in den Garten und taucht in sattes Grün ein. Dirk Uhlmann hat das 1934 gebaute Haus von seinen Großeltern geerbt. „Mit dem Garten habe ich mich jedoch erst nach dem Einzug in den neunziger Jahren beschäftigt“, gibt der Gartenfreund an. Zunächst waren Renovierungs- und Sanierungsarbeiten die ihn mehrere Monate beschäftigten, zumal der gelernte Schreinermeister nur nach Feierabend im Haus arbeiten konnte.

Erholsam und entspannend

Erst gut zwei Jahre später gerät der Garten in seinen Focus. Doch wollte er sich nicht so einfach mit Rasen und Rosen beschäftigen. Es musste etwas Außergewöhnliches her. Zu dieser Zeit konnten Bürger sich auf dem BUGA-Gelände von einem Gartenarchitekten Informationen für die Gartengestaltung holen. „Aufgrund des Anfangsbuchstaben meines Namens kam ich jedoch erst zum Schluss daran, sodass viele Fragen nicht mehr möglich waren“, erzählt Uhlmann. Seiner Bitte, ihn doch zu Hause zu besuchen, kam Gartenarchitekt Klaus Lange nach. „Heute haben wir eine wunderbare Freundschaft und ich einen vorbildhaften Garten“, ergänzt der Gartenliebhaber.
Uhlmann setzte die Planung Langes komplett um. Die Terrasse wurde verbreitert. Ein zweiter, großer Teich wurde gemauert. Viele Pflanzen, Sträucher und Bäume gepflanzt. „Nun musste ich zum Wohle des Gartens meine Hobbys zurückschrauben“, meint Gartenfreund Uhlmann. Segeln, Radfahren und Tennis spielen traten in den Hintergrund. Denn der Garten erfordert intensive Arbeit, die im März beginnt und erst im Oktober endet. Zwischendurch kann man den Garten, Garten sein lassen, denn dann wächst alles wie von selbst. Alles was er für seinen kleinen Park aufgegeben oder zurückgeschraubt hat, bereut Uhlmann nicht. „Dass Garten Arbeit ist, sehe ich nicht so“, stellt er fest, „es ist für mich entspannend und erholsam.“

Vielfalt schlechthin

Im Moment ist die riesige, weiße Magnolie verblüht, dafür erblüht die Bart-Iris in einem herrlichen Hellblau. Azaleen leuchten in leuchtendem Rot, die Blüten der Allium – Zierlauch -, die wie runde Fußbälle aussehen, erstrahlen in lila und blau. Freudestrahlend schildert er, wo er überall die Funkien, auch Herzblattlilien genannt, platziert und etwa 20 verschiedene Sorten in seinem Garten verteilt hat. Überall stehen Töpfe mit Neuanpflanzungen, ein Kräutergarten dient der Selbstversorgung und Anemonen zieren so manche Ecke. An der Wand zum Nachbarn fällt ein Strauch mit eigenartigen Blättern und Farbe auf. „Dies ist eine Kiwiart“, legt Uhlmann dar. Leider trägt sie keine Frucht. „Erst wenn ich ihr einen Partner zur Seite gebe, würde sie Früchte tragen. Dies ist wie bei den Menschen“, grinst der Gartenfreak.

Der mannigfache Garten der Familie Uhlmann erstreckt sich fast komplett um das ganze Haus. Ringsum gibt es Möglichkeiten zu verweilen oder einfach nur in der Sonne zu liegen. Für Dirk Uhlmann ist es das Größte im Garten zu sitzen und die Pflanzen zu betrachten. „Ich habe hier nie Langeweile, mein Garten bereitet mir immer Spaß und der Erholungswert ist unbezahlbar“, gibt der 58-Jährige Schreinermeister zu verstehen. Einfach nur Betreten und sich gleich Wohlfühlen.

Peter Frank
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.