Gemeinsam gegen DÜGIDA Montag, 9. März 2015

Anzeige
Düsseldorf: DSSQ |


Besuch in der muslimischen Gemeinde, Kundgebungen und Flashmob

Nachdem die rassistische DÜGIDA bei ihrer letzten Montagsdemonstration Gläubige in der Moschee an der Aderstraße als „Salafistenschweine“ und „Abschaum“ beschimpfte, hat die muslimische Gemeinde Vertreter_innen des Bündnisses „Düsseldorf stellt sich quer – kein Fußbreit dem Rassismus“ sowie verschiedener Glaubensgemeinschaften und Parteien eingeladen. Wir kommen gern! STAY!-Vorstandsmitglied Oliver Ongaro und Torsten Nagel (SJD – Die Falken) werden als Vertreter des Bündnisses gemeinsam mit Michael Szentei-Heise (Jüdische Gemeinde), Dalinc Dereköy (Vorsitzender des Kreises der muslimischen Verbände in Düsseldorf), Henrike Tetz (Superintendentin der evangelischen Kirche), Michael Hänsch (Katholische Kirche in Düsseldorf), Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke (SPD), Sigrid Wolf (DGB Vorsitzende Düsseldorf), Mona Neubaur (Landesvorsitzen de der Grünen) und Özlem Alev Demirel (Landessprecherin Die Linke) um 19 Uhr die Moschee besuchen, um ein gemeinsames Zeichen gegen rassistische und anti-muslismische Hetze zu setzen.

Bereits ab 18 Uhr protestieren wir gegen die Auftaktkundgebung von DÜGIDA am Düsseldorfer Hauptbahnhof; für 18.30 Uhr laden wir unter dem Motto „Weg mit dem braunen Dreck“ zum „Klobürsten-Flashmob“ auf die Mintropstraße ein. Anschließend findet dort eine Kundgebung mit Konzert statt
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.