Fortuna ohne Leidenschaft

Anzeige
Am Freitag gab es keinen Grund zum Abklatschen

Nach elf gewonnenen Spielen geht’s wieder bergab


Oh weh, Fortuna. Der zweite Dorfverein stellt der Düsseldorfer Mannschaft ein Bein. Bereits nach dem blamablen Spiel in Aalen versprach man Wiedergutmachung. Nur die blieb die aus! Im Gegenteil, der Verein aus Sandhausen nahm ganz zu Recht und verdient die Punkte mit.
Was ist passiert? Fußballspielen verlernt? Angeschlagenes Selbstvertrauen! So richtig weiß der Betrachter es nicht. Fest steht, dass Teile der Mannschaft kämpften und ihre Arbeit ernst nahmen, doch was wirklich fehlte war Leidenschaft. Nichts machte den Anschein, dass sich die Mannschaft von Fortuna Düsseldorf gegen die Niederlage stemmte. Obwohl der frühe Rückstand ausgeglichen werden konnte, gelang es den Führungsspielern nicht, eine Balance zu finden. Eklatante Fehler in der Abwehr, technische Fehler bei der Ballannahme und unglücklich verlorene Zweikämpfe eröffneten dem Gegner immer wieder Chancen. Nur kurz blitzte das Können der Düsseldorfer auf, die noch vor Wochen als Aufstiegskandidat gehandelt wurden. Direkt nach der Halbzeit setzte die Mannschaft Sandhausen mächtig unter Druck, konnte jedoch gute Chancen nicht verwerten. Die Phase hielt jedoch nicht lange an und das Spiel, auch das der Sandhausener, verflachte zusehends. Die Gäste waren letztlich die cleveren und glücklicheren an diesem Tag und entführten die Punkte aus Düsseldorf. Das viele Zuschauer das Stadion vorzeitig verließen, kann man durchaus nachvollziehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
14.585
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 08.12.2014 | 19:50  
938
Peter Frank aus Düsseldorf | 08.12.2014 | 20:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.