Das wünsch ich mir

Anzeige
Rees. Die Kindergarten Kinder der Kindertagesstätte Hand in Hand in Rees haben ihre Wunschzettel schon fertig und die Zimmer schon aufgeräumt. Immerhin muss man ja vorbereitet sein, wenn der Weihnachtsmann plötzlich vor der Türe steht.

Die Augen der Kinder werden riesig wenn man sie danach fragt, ob sie wissen wie lange es noch bis Weihnachten ist und ob sie denn schon den Wunschzettel fertig gemacht hätten. „Ich hab sogar schon mein Zimmer aufgeräumt“, erzählt die vierjährige Fee. Auf die Frage hin was denn nun auf dem Wunschzettel steht, erzählt sie ganz stolz:“ Ein Playmobil Drache mit Flügel, der kann nämlich Menschen retten wenn man auf den Knopf drückt. Und eine Kamera wünsche ich mir und eine Videokamera um Quatschfilme zu machen“. Fabienne - ebenfalls vier Jahre und auch aus der Gruppe „Little Food“ - wünscht sich eine Baby Born. Die kann nämlich schwimmen wenn man auf einen Knopf drückt. Und das der Weihnachtsmann mit dem Schlitten fliegt und kleine Helfer hat, darüber waren sich die beiden Mädchen auch völlig einig. Ist ja auch logisch, wie soll der Weihnachtsmann ansonsten die vielen vielen Geschenke verteilen. Karoline (6), Julina (4) und Lalyiah(3) aus der Gruppe der Grashüpfer waren sich bei der Geschenke auswahl auch ziemlich einig. Eine Kamera, ein Handy und ein Lap Top sollen es bitte sein. Die drei hatten ganz unterschiedliche Auffassungen wie man mit dem Wunschzettel verfahren soll. Die eine lässt ihn zum Weihnachtsmann schicken, natürlich per Post und die andere hängt diesen an den Weihnachtsbaum. Die Gruppe der Piratenmäuse mit Mailin (5) und Ben (4) waren da ein klein wenig schüchterner. Ben wünscht sich ein Kettcar und Mailin eine Baby-Born mit Kinderwagen. Die Mullewabgruppe mit Lukas (6) und Juliana gerade mal zwei Jahre alt, waren sich über ihre Wünsche ganz im Klaren. Lukas wünscht sich einen Playmobil Bauernhof mit Traktor , Silo und Bauernhaus und die kleine Juliana benötigt ganz dringend eine eigene Küche. Diese muss natürlich eine Kasse mit Geld für die Einkäufe beinhalten, denn schließlich hat sie schon einen Einkaufskorb und geht am liebsten im dunkeln einkaufen. Aber die Küche sollte bitte schön drei Öfen besitzen. Hier hat jemand auf jeden Fall viel vor. Bei einer Sache waren sich aber alle Kinder einig. Der Weihnachtsmann ist so geschickt, dass er des Nachts wenn die Kinder schlafen mit seinem Rentierschlitten vor den Häusern hält und sich mucksmäuschen still ins Haus schleicht, um die Geschenke unter die Weihnachtsbäume zu legen. Und daran bestand bei den befragten überhaupt kein Zweifel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.