Supertalent: Mega-Lob von Bohlen für Filieri-Brüder

Anzeige
Die Filieri-Brüder haben von Dieter Bohlen ein ganz dickes Lob für ihren Auftritt bekommen. (Foto: Privat)

Das Finale vom Supertalent ist gelaufen. Stay Kingpin aus Emmerich mussten als Zweite auf die Bühne. Doch neben viel Lob gab es gerade von Dieter Bohlen auch etwas Kritik. Sie schafften es nicht ins Finale. Dickes Lob von Dieter Bohlen für die Filieri-Brüder: "Ihr seid das beste Duo seit Modern Talking." Am Ende landeten sie auf Platz drei

Vor dem Auftritt sagte Maik im Einspieler. "Wir freuen uns auf Vegas". Denn neben den 100.000 Euro winkt dem Sieger ein Auftritt in Las Vegas, dort wo all die internationalen Showgrößen auftreten. "Wir wollen den Pokal nach Hause holen", bemerkte Mark. Und was sagte Sängerin Caro? "Es ist so krass, wir sind so dankbar, dass wir hier spielen dürfen. Alles ist so unwirklich, wir entdecken eine Welt, die wir nicht kennen." Mit dem Titel "Symphonie" von Silbermond wollen Stay Kingpin das Publikum begeistern.
Bruce gab als erster seine Meinung ab. "Ich muss euch ein Kompliment machen. Ich finde es ganz, ganz toll, dass ihr auf deutsch gesungen habt. Caro du kannst stolz auf dich sein. Ich musste zum Arsch der Welt reisen (Anmerkung: gemeint war Emmerich) um euch zu überraschen." Guido: "Hier stehen drei Menschen auf der Bühne, denen ich es gönne hier zu sein. Ihr seid Gernhabe-Menschen." Auch Lena war angetan. "Man hat das Gefühl man kennt euch voll gut. Ich hatte Gä#nsehaut." Dieter: "Deutsch war richtig. Aber man merkt die Verzweiflung und die Angst vor großem Publikum zu spielen. Deine Stimme ist wertvoll. Aber mir fehlt das Besondere. Das hat mich nicht wirklich vom Stuhl gehauen."
Als vierter Akt mussten die beiden Filieri-Brüder aus Weeze und Emmerich auf die Bühne. Dieter Bohlen hatte schon vor dem Auftritt hohe Erwartungen an die beiden sympatischen Italiener. "Sie singen Caruso, einen mega schweren Titel. Ich erwarte ganz große Gefühle." Er sollte nicht entäuscht werden. Vor der Kulisse eines Amphietheaters verzauberten Enrico und Lino das Publikum. Lino spielte nicht auf einem großen Flügel, er spielte auf seinem Keyboard. "Wir singen heute hauptsächlich für Mama und Papa", hatte Enrico vor dem Auftritt gesagt. Sie dürften sehr stolz auf ihre beiden Söhne sein. Mit stehenden Ovationen wurden sie vom Publikum für den tollen und herzzerreißenden Auftritt belohnt. Unten stand ein strahlender Dieter Bohlen.
Das Urteil von Bruce: "Für mich war das der beste Auftritt bis jetzt. Es war nicht gut, nicht super gut es war mega, mega gut." Und was sagte Guido? "Das hat mich wirklich getroffen. Das waren große Gefühle. Die Wehmut in der Stimme gefällt mir. Mille gracie". Auch Lena war positiv überrascht. "Ich finde es so cool, wie du da mit deinem Keyboard sitzt." Und der Pop-Titan? "Zufrieden ist gar kein Ausdruck. Enrico ist ein medizinisches Wunder, der hat das Herz in der Kehle. Ihr seid das beste Duo seit Modern Talking. Ich höre hier tausende von Sängern. Aber ich kann mich nicht erinnern, dass jemand mit so viel Gefühl singt. Hammer, Hammer, Hammer."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.