Datenschutz am Niederrhein - Verfehlt...Teil 2a

Anzeige
Emmerich am Rhein: Rathaus | Hoppla - nun ist er bekannt, der Datenschutzbeauftragte der Stadt Emmerich...
Zur Zeit noch wohl nur für Eingeweihte, hoffentlich aber bald auch der Allgemeinheit..?

Herr Wilfried van Endern ist der Datenschutzbeauftragte der Stadt Emmerich am Rhein, telefonisch unter 751140, per Mail unter Wv.Ender@stadt-emmerich.de.

Mal warten ob und wann dies auf der HP der Stadt Emmerich erscheint; so weit, so gut...

Nun zu einer weiteren Merkwürdigkeit, gerade bei Empfängern von ALG II:
H4 ist für den einen oder anderen ja schon eh eine Vollentblößung, weil man ja fast genötigt wird sich zu rechtfertigen warum man lebt. Es gibt aber Verwaltungen, hier namentlich wohl die Emmericher, die es aber noch ein Stück "besser" können...

Sofern man ( oder die Kinder), ärztlich attestiert/ beglaubigt/ bescheinigt krank, eingeschränkt oder einfach nicht voll auf der Höhe ist - akzepiert man dies wohl eher nicht bei der Stadt Emmerich; hier fordert man entweder ein 187. Testat/ Gutachten o.Ä. oder aber schlichtweg Vollmachten zwecks Direkt-Informationen von Ärzten etc. an - entspricht der "Kunde" den nötigenden Anforderungen nicht, steht Leistungsablehnung bis Leistungseinschränkung im Raum.

Namentlich sind mir MitarbeiterInnen des Bereichs "Leistungsgewährung" in diesem Zusammenhang bekannt - und die heißen nicht "Altfrau".

Was so, in meinen Augen, obrigkeitsfanatische Leute dann mit den von Ihnen quasi erzwungenen Daten machen - in Teil 2b, hier in nächster Zeit an gleicher Stelle...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.