Neue Köpfe bei der IWE in Elten

Anzeige
Das neue Team der IWE: Sabine Kuhn, Rainer Elsmann, Freek Span (vordere Riehe von links), Christoph Meisters, Hilde Evers, Walter Bröder und Erik Hülkenberg (hintere Reihe von links). Foto: Jörg Terbrüggen

Die Interessen- und Werbegemeinschaft Elten hat am Mittwoch ein neues Kapitel aufgeschlagen. Für den zurück getretenen langjährigen Vorsitzenden Herbert Smaak übernimmt Rainer Elsmann das Ruder. Das war aber längst nicht die einzige Veränderung.

28 stimmberechtigte Mitglieder waren im kleinen Saal des Kolpinghauses, um einen neuen Vorstand zu wählen. Bereits zu Beginn diesen Jahres haben einige Mitglieder ein neues Konzept vorgestellt. Die IWE sollte und wollte sich neu aufstellen. Und das tat sie dann auch. Innerhalb kürzester Zeitstieg die Mitgliederzahl von 26 (November 2014) auf derzeit 51 an. Weitere befinden sich offensichtlich noch in der Warteschleife.
Nun also war es an der Zeit, der IWE ein neues Gesicht zu geben. Rainer Elsmann, 43-jähriger Immobiliemnmakler, wurde von den Mitgliedern bei einer Enthaltung zum neuen Vorsitzenden gewählt. „Jetzt hat es mich doch erwischt“, schmunzelte er nach seiner Wahl. „Eigentlich“, so Elsmann, „habe ich immer gesagt, dass so etwas für mich nichts ist.“ Es habe sich einiges seit Anfang des Jahres verändert. „Und wir sind auf einem gutem Weg“, so Elsmann. Er hoffe, dass die Energie, die man in die neuen Projekte und die Arbeit stecken würde, am Ende auch Früchte trage.
Zum zweiten Vorsitzenden wählte die Versammlung den 53-jährigen Fleischermeister Walter Bröder. Den Posten des Kassierers hat der 51-jährige Bankkaufmann Christoph Meisters inne. Neue Schriftführerin wurde die 50-jährige Hausfrau Sabine Kuhn. Als Beisitzer fungieren Freek Span, Erik Hülkenberg und Hilde Evers. Als erste Amtshandlung ließ der neue Vorstand darüber abstimmen, die Interessen- und Werbegemeinschaft Elten als Verein eintragen zu lassen.
Außerdem befürwortete der Vorstand die Idee, im Eltener Ortskern für freies Welan zu sorgen. Dazu wäre eine einmalige Gebühr von 45 Euro für interessierte Geschäfte nötig. Gerade für auswärtige Gäste wäre das ein zusätzlicher Anreiz. Das Projekt wird auf dem nächsten Network-Borrel präsentiert. Sabine Kuhn berichtete anschließend, dass die IWE zwölf Werbeflaggen bestellt hat, die erstmals beim Seifenkistenrennen am 29. und 30. Mai zum Einsatzz kommen sollen. Zudem gibt es künftig drei große Banner, auf denen sich die Mitgliedsbetriebe später einmal mit ihrem Logo präsentieren sollen.
Recht aktiv war bereits der neu gegründete Arbeitskreis Weihnachtsmarkt. Der wird nicht mehr wie bisher auf dem Marktplatz, sondern an der Kirche und auf der Streuffstraße stattfinden. Auch das Pfarrheim wird mit einbezogen. Der Markt soll von 15 bis 21 Uhr stattfinden. Die komplette Gastronomie wird von der IWE betrieben, ein eventueller Gewinn wird dann gespendet. „Wir werden auch die 23 Eltener Vereine ansprechen“, so Frank te Kempel.
Zahlreiche Ideen gibt es auch im Arbeitskreis Event. Spruchreif sind sie allerdings noch nicht. Angedacht ist eventuell eine Veranstaltung mit dem Thema „Butternacht“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.