Freundschaftsschiessen der Voerder-Vereine

Anzeige
Wie schnell doch ein Jahr vergeht. Am 09.01.2015 war es mal wieder so weit, dass der Voerder SV das große Freundschaftsschiessen mit nicht Schützenvereinen durchführte. Wie in jedem Jahr hatten sich auch in diesem Jahr viele Vereine angemeldet. Wir bedanken uns recht herzlich. Es war eine super Stimmung und das Schützenheim platzte aus allen Nähten. 19 Vereine hatten sich mit insgesamt 29 Mannschaften angemeldet. 21 Herrenmannschaften und 8 Damenmannschaften.
Die Siegerehrung fand um 23.00h statt. Der 1. Vorsitzende Manfred Cramer begrüßte alle anwesenden und bedankte sich bei den vielen Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung gar nicht möglich ist. Nun gab er das Wort weiter an den Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen. Auch er bedankte sich bei allen für ihr kommen. Jetzt war es soweit, dass die Siegerehrung von der 1. Sportleitern Karin Heinrich, dem 2 und 3 Sportleiter Fredy Lange und Dietmar Martschinke, von Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen und dem 1. Vorsitzenden Manfred Cramer vorgenommen wurde. Als erstes bat Karin Heinrich Manfred Knebel zu sich. Sie bedankte sich im Namen der Sportleitung und des Vereis für seine 35 jährige Standaufsicht beim Voerder Vereineschiessen mit einem kleinen Pokal und einer Urkunde. Wer hatte dann nun von den Vereinen die Pokale geholt?
Den 1. Platz von insgesamt 75 Damen machte Tanja Eisermann vom Freistaat Oberbauer mit 94 Ringen von 100 Ringen. Auf dem 2. Platz kam Angelina Gierlichs von den Knallfröschen (Blau Weiß Voerde) mit 93 Ringen. Platz 3 errang Stefanie Daus ebenfalls von den Knallfröschen mit 93 Ringen. Bei den Damenmannschaften kamen die Knallfrösche auf den 1. Platz mit 551 Ringen und holten somit zum 3. Mal den Wanderpokal nacheinander. Er ging in deren Besitz über. Für das nächste Jahr stiften sie einen neuen Wanderpokal. Danke.
Auf Platz 2 kam der Freistatt Oberbauer mit 524 Ringen und Platz 3 belegte der To San Ennepetal mit 498 Ringen. Weiter ging es mit den Herren. 145 Herren schossen um die Pokale. Den 1. Platz belegte Hans-Jürgen Hirsch vom heimatverein Voerde mit 96 Ringen, Platz 2 Frank Görres von Schmolz & Bickenbach mit 96 Ringen und den 3. Platz holte sich Marvin Westenburg vom Shanty Chor Voerde mit 96 Ringen. Bei den Mannschaften der Herren Kam die Freiwillige Feuerwehr Voerde auf Platz 1 mit 535 Ringen, Platz 2 ging an die Basketballmannschaft von TG Voerde mit 529 Ringen und Platz 3 errang die Freiwillige Feuerwehr Oberbauer mit 528 Ringen. Jetzt bekamen die Schlusslichtmannschaften noch ein Pokal. Bei den Damen war es die Sparkasse Ennepetal mit 436 Ringen und bei den Herren der Shanty Chor Voerde mit 442 Ringen. Zum Abschluss bedankte sich die 1. Sportleiterin Karin Heinrich noch einmal bei allen für ihr Kommen und bei allen Helfern. Sie wünsche allen einen guten Heimweg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.