Brücker Tischtennis: 4. Herren verpassen Remis hauchdünn !

Anzeige
Zhen Li in Aktion.
Essen: Kettwig | Unglücklicher kann es wohl nicht laufen: gegen den Tabellennachbarn DJK Stadtwald IV lag das Kettwiger Sextett bereits mit 1:4 zurück, wobei nur das Anfangsdoppel Hein/Li zu einem zählbaren Erfolg kam. Die beiden anderen Doppel gingen knapp im 5. Satz verloren, ebenso das Einzel im oberen Paarkreuz, beim dem Kettwigs Nr. 1 mit 11:13 in der Verlängerung des Entscheidungssatzes den Kürzeren zog. Danach verkürzten Hein, Li und Schneller auf 4:6, die Kettwiger schienen wieder im Spiel zu sein, wobei Rolf Breuer seiner 5-Satzniederlage nachtrauerte. Der Gast zog nun auf 8:4 davon, selbst das Remis schien zu dieser Zeit gefährdet. Hoffnung keimte noch einmal für die Kettwiger auf, als 3 Spiele in Folge durch Kral, li und Breuer gewonnen werden konnten. Es kam nun auf das Schlussdoppel an, um das dem Spielverlauf nach eigentlich hochverdiente Remis sicher zu stellen. Leider konnte das Doppel Breuer/Richter dem routinierten Gegner nicht mehr genügend Paroli bieten und unterlag relativ klar in 3 Sätzen. Dass am Ende mit der 7:9 Niederlage ein Satzverhältnis von 31:31 und ein Bälleverhältnis von 590:554 heraus kam, kann die Mannschaft wenig trösten.
Erfolgreichster Akteur seines Teams war Zhen Li, der nicht nur beide Einzel, sondern auch das Doppel mit Kevin Hein gewann.
Durch die erneute Niederlage fiel das Kettwiger Sextett auf Rang 7 der Tabelle (2. Herrenklasse Gruppe 2) zurück und kündigt durch Mannschaftsführer Thomas eine Trotzreaktion an. Fazit: Für die nächste Partie am Dienstag 8. Oktober (19.30 Uhr, Altenessener Str. 491) hat man sich gegen TTV Altenessen V viel vorgenommen. Dass die Begegnung im Essener Norden allerdings kein Spaziergang werden dürfte, zeigt schon der Tabellenstand: Die Altenessener, bestückt mit etlichen Routiniers, die früher bereits in höheren Ligen "unterwegs" waren, belegen derzeit ohne Punktverlust Rang 4 und haben noch 2 Spiele weniger ausgetragen . Die Kettwiger wollen alles daran setzen, in der Tabelle einen Sprung nach oben zu machen, um am Ende nicht wieder in den Abstiegssog zu geraten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.