Brücker Tischtennis: Die Highlights der Hinrunde.

Anzeige
Im Doppel die ganze Hinrunde über unbesiegt: Rainer Rehosek (links) mit Partner Gerd Steinebach.
Essen: Kettwig | Die Bilanz der 7 Tischtennis-Wettkampfteams des TV Kettwig vor der Brücke zur Halbzeit der Saison 2012/2013 kann sich sehen lassen!
Zwei der 4 Herrenteams (2. und 3. Herren) sind Herbstmeister geworden und haben im neuen Jahr durchaus die Chance und den Ehrgeiz, diese Position bis zum Schluss zu halten. Zu einer Vorentscheidung wird es bereits am Anfang der Rückrunde kommen, wenn die härtesten Konkurrenten um Rang 1 aufeinander treffen.
Erfreulich, dass es gleich fünf Spieler des Brücker TV in der Hinrunde im Einzel auf ein zweistelliges Ergebnis gebracht haben:

Zweistelliges Abchneiden:
Robert Vollmer (1. Herren, Brett 1, BK3) 13:8 Siege
Harald Berger (1. Herren, Brett 4, BK3) 12:6 Siege
Marco Kullik (2. Herren, Brett 2, KL2) 11:4 Siege
Rainer Rehosek (3. Herren, Brett 5, 2. HKK3) 12:1 Siege
Jan N. Hüser (1. Jungen, Brett 3, JKL) 10.8 Siege
------------------------------------------------
Eine herausragende Leistung hat in der Hinrunde das Doppel Rainer Rehosek und Gerd Steinebach (amtierende Vereinsmeister) hingelegt, es blieb in der gesamten Liga in allen Spielen unbesiegt!

Bestenliste des Bezirks/des Kreises Essen:
Rehosek/Steinebach: Bestes Doppel der Liga 8:0 Siege
Vollmer/Frieg: Zweitbestes Doppel der Liga 10:3 Siege
Felix Tondorf: Zweitbester Einzelspieler im unteren XX mit 7:2 Siegen.
Rainer Rehosek: Zweitbester Spieler 3. Herren 12:1 Siege
Rainer Rehosek: Zweitbester Spieler im unteren XX 8:0 Siege
-------------------------------------------------
Wenn es um die Platzierung der Teams geht, haben die 2. und 3. Herrenmannschaft sicherlich "den Vogel abgeschossen". Aber auch die 1. Herrenmannschaft, das Brücker "Aushängeschild", braucht sich mit seinem erreichten 6. Rang in Gruppe 3 der Bezirksklasse nicht zu verstecken. Immerhin hat es sich trotz einiger unliebsamer Ausrutscher gegen die beiden Tabellenletzten einen Vorsprung von 6 Punkten auf die Abstiegsplätze 10, 11 und 12 heraus gearbeitet, worauf sich gut aufbauen lässt.
Beim Brücker Nachwuchs fällt als beste Platzierung ebenfalls ein 6. Rang ins Auge: Diesen hat die 1. Jungenmannschaft erreicht, obwohl sie in den ersten 5 Begegnungen ohne ihre Nr. 4 Jérôme Palombo (wegen einer Handverletzung) antreten mussten. Dieses Handycap hat das Team gut überstanden und wird in der Rückrunde voll angreifen, um in der Tabelle noch weiter nach vorn zu kommwen.

Platzierung der 7 Mannschaften zur Halbzeit.
1. Herren: Rang 6 der Bezirksklasse Gruppe 3
2. Herren: Rang 1 der Kreisliga Gruppe 2
3. Herren: Rang 1 der 2. Herrenklasse Gruppe 3
4. Herren: Rang 8 der 2. Herrenklasse Gruppe 1
1. Jungen: 6. Rang der Jungen-Kreisliga
2. Jungen: 11. Rang der 1. Jungenklasse
B.-Schüler: 7. Rang der Schüler-B-Kreisliga
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.