Das Warten hat sich gelohnt: KSV Tischtennis-Nachwuchs aufgestiegen!

Anzeige
 
Die bisheriger Nr. 1 des KSV Paul Berger hat sich der DJK Franz-Sales-Haus angeschlossen.
Essen: Kettwig | KSV Tischtennis-Nachwuchs: Aufstieg mit Wermutstropfen!

Wie heißt das schöne Sprichwort: Mit Geduld kommt man auch ans Ziel.
Bis letzten Sonntag (Eingabefrist für Mannschaften in der neuen Saison 2016/2017 beim Fachverband WTTV) stand die 1. Tischtennis-Jungenmannschaft des Kettwiger Sportvereins 70/86 noch auf Platz 3 der Warteliste zur Jungen-Bezirksklasse im Bezirk Düsseldorf.

Kurz nach 20 Uhr war dann die frohe Botschaft im Internet nachzulesen:
Die 1. Jungenmannschaft ist aufgestiegen!
Die 4 Relegationspartien hatten es bereits in sich. Umso erfreulicher, dass das Quartett Paul Berger, Niklas Leon Kaes, Lucy Gößmann und Alexander Strötges alle 4 Begegnungen mit Bravour und ganz ohne Niederlage überstanden hatten. Und bei der letzten Partie gegen TTC Wuppertal musste sogar der Rechenschieber bemüht werden, da 12 Bälle Unterschied (Bericht an anderer Stelle) am Ende den Ausschlag gegeben hatten.

Ab der neuen Spielzeit 2016/2017 steht es fest: Das 1. Jungen-Team des KSV spielt in Gruppe 2 mit den Essener Aufsteigern DJK Franz-Sales Haus und TV Eintracht Frohnhausen sowie mit TTV DSJ Stoppenberg und Tusem III ab September 2016 in einer Gruppe um Punkte.

Leider hat sich noch kurz vor dem Wechseltermin am 31. Mai die Nr. 1 des KSV und zudem herausragender Leistungsträger Paul Berger beim Gruppenmeister der Essener Kreisliga und damit dem Direktaufsteiger DJK Franz-Sales-Haus angemeldet. Normalerweise ein verständlicher Schritt, wenn der KSV nicht selbst noch die Chance auf einen Nachrückerplatz gehabt hätte. Dieser hat sich durch einige Rückzüge anderer Mannschaften (2) dann (glücklicherweise) doch noch ergeben.

Immerhin besteht ja noch Hoffnung, dass Paul Berger - der übrigens auch für die 3. Herrenmannschaft der Kettwiger nominiert ist, was nach dem neuen Reglement mit dem Einsatz eines Aktiven in zwei Vereinen zur neuen Saison erstmals möglich ist - wieder stärker Heimatluft schnuppert und zu seiner alten Mannschaft zurückkehrt - zur Rückrunde. Alles ist möglich.

Auf jeden Fall - so hat nun 3/4 der KSV-Truppe entschieden - wird der Kettwiger Aufstieg wahrgenommen, womit zum zweiten Mal in der Vereinshistorie eine Jungenmannschaft überörtlich aktiv ist.
Ab sofort beginnt für die KSV-Trainer Pascal Lerch und Maxi Main viel Arbeit bei der Vorbereitung auf die neue Saison. Im Vordergrund wird dabei die Aufgabe stehen, eine neue Nr. 4 in die Mannschaft zu integrieren. Und auch die Suche nach den effektivsten Doppelformationen wird sofort danach einsetzen.
Wir bleiben am Ball!

Hier die Gruppenauslosungen mit Kettwiger Teams auf Bezirksebene:


Herren-Bezirksklasse Gruppe 8

Wuppertaler SV
TV Kupferdreh II
TTV Ronsdorf IV
1. TTC Heiligenhaus
TSV Fortuna Wuppertal
TTC SW Velbert II
SSV Preußen Elfringhausen II
Kettwiger SV 1. Herren
SG Heisingen II
TTF Schwelm
SSV Germania Wuppertal III
TTC Wuppertal II



1. Jungen: JBK Gruppe 2

Tusem III

TV Eintracht Frohnhausen I

TTG Unterfeldhaus-Millrath I

TTV DSJ Stoppenberg I

TTC Wuppertal I

Kettwiger Sportverein I, Jungen

SV Bayer Wuppertal I

TTV Ronsdorf I

TTC Solingen-Wald II

DJK Franz-Sales-Haus I
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.