KSV Tischtennis: 2. Herren gewinnen Krimi gegen Frintroper Favoriten!

Anzeige
Er sorgte dafür, dass der Tischtennis-Krimi sein Happy-End bekam: Maximilian Main.
Essen: Kettwig | Gegen den Tabellendritten der Kreisliga (Gruppe1) DJK Adler Union Frintrop V, der sich selbst noch Chancen auf den Relegationsplatz zur Bezirksklasse ausrechnete, musste das Kettwiger Team wieder ohne seine langzeitverletzte Nr. 1 Simon Fabig auskommen. Auf den frei werdenden Platz rückte Youngster Maximilian Main aus der eigenen "Dritten". In der Endphase der Partie, die über 3 Stunden dauerte, war er an der Entscheidung des Teams maßgeblich beteiligt.

Der tolle Start, den die Gastgeber hinlegten, wurde von der zahlreich vertretenen Kettwiger Fangemeinde begeistert registriert: Nach den Anfangsdoppeln (Siege durch Schumacher/Koll und Kraft/Haeyn) und dem in einer wahren Nervenschlacht gewonnenen Zähler durch Simon Schumacher gingen die Kettwiger überraschend mit 3:1 in Führung. "Schumi" zwang seinen Kontrahenten Adam in den 5. Satz, drehte hier einen 7:10 Rückstand noch um und gewann am Ende mit 12:10 die Partie!

Die folgenden beiden Zähler gewannen die Frintroper (zum Spielstand von 3:3) , sofort konterten die Kettwiger mit 2 Einzelsiegen durch den unorthodox aufspielenden Eberhard Koll und den nervenstarken Guy Haeyn (14:12 im Entscheidungssatz !).

Trotz einer starken Leistung hatte Maximilian Main (er egalisierte bravourös einen 1:2 Satz-Rückstand), in seiner Partie gegen Lange am Ende nichts mehr hinzu zu setzen. Dafür erspielten sich Schumacher, Koll (11:7 im 5. Satz) und Haeyn eine 8:6 Führung, womit bereits eine Punkteteilung in trockenen Tüchern war. Für das Krönung des Abends sorgte dann Main, der seinen Kontrahenten Ocklenburg in 3:1 Sätzen niederkämpfte und damit den 9:6 Erfolg seines Teams sicher stellte.

Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass Schumacher und Koll in ihren Einzeln und im gemeinsamen Doppel allein an 5 Zählern des Teams beteiligt waren. Ebenfalls in Einzel und Doppel unbesiegt blieb Guy Haeyn, der seine Einzelbilanz mittlerweile auf 9:4 Siege hoch schraubte!

Durch den zweiten Saisonsieg rückte das 2. Herrenteam des KSV auf Rang 5 vor und nimmt aufgrund der ausgeglichenen Punktbilanz (7 - 7) einen sicheren Platz im Mittelfeld der Tabelle ein. Ob dieser sich noch optimieren lässt, wird das letzte Hinrundenspiel am Sonntag 6. Dezember (11 Uhr, Mintarder Weg 43) zeigen.

Als Gast stellt sich die 1. Mannschaft des TTV Burgaltendorf vor, die nur 2 Punkte hinter den Kettwigern auf Rang 7 liegt. Nicht allein Neuzugang Spettmann vom Bezirksklassenverein TGSV Hammersthal wird sicherlich dazu beitragen, dass in der VorderBrücker Halle eine Begegnung auf Augenhöhe zu erwarten ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.