KSV Tischtennis: 4. Herren bringen Tabellenführer ins Schwitzen.

Anzeige
Er blieb im Einzel wiederholt unbesiegt: Kevin Hein.
Essen: Kettwig | Das Hinspiel auf eigenen Tischen war mit einer deftigen 1:9 Klatsche für die Kettwiger ausgegangen. Für den Ehrenzähler gegen den haushohen Favoriten hatte Jörg Passiep gesorgt, allein 4 Spiele waren in Entscheidungssatz an die Gäste gegangen. Diesmal war allerdings die Nr. 1 der Kettwiger (Julian Knorr) nicht mit von der Partie, dafür kam der Nachwuchsspieler Niklas Leon Kaes ins Aufgebot.

Beim 6:5 aus Sicht der Essener Nordstätter rieb man sich verdutzt die Augen: Die Kettwiger waren immer noch voll im Geschäft um die Punktevergabe! Bis zu diesem Spielstand hatte das Doppel Hüser/Kaes sowie Hüser (1), Hein (2, er bezwang das gesamte gegnerische Paarkreuz inklusive des vielfachen Meisters bei den Senioren Manfred Brocker) und Mannschaftsführer Kral (1). Leider schufen sich die Altenessener mit einem weiteren Einzelerfolg zum 8:5 die besseren Voraussetzungen, wenn auch die Kettwiger Nachwuchshoffnung Kaes noch einmal verkürzen konnte.
Am Ende konnten sich die Gastgeber über den mühevoll erkämpften 9:6 Sieg freuen, während die Kettwiger mit erhobenen Köpfen die Halle verliessen. Ein Remis wäre durchaus noch im Bereich des Möglichen gewesen, hierfür hätte aber Jörg Passiep in seinem ersten Einzel nach eigener 2:0 Satzführung als Sieger den Tisch verlassen müssen.
Trotz der knappen Niederlage behält das Kettwiger Team weiterhin Rang 5 in der 2. Herrenklasse (Gruppe 1) und hat es selbst auf dem Schläger, in der nächsten Partie gegen ESV Grün-Weiß Essen II mit einem Sieg den Abstand zur prekären Zone entscheidend zu vergrößern. Mit dem Heimvorteil als "siebtem Mann" stehen die Chancen nicht schlecht, am Dienstag 31. Januar um 19.30 Uhr in der Turnhalle Mintarder Weg 43 die 2:9 Niederlage aus der Hinrunde zu drehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.