KSV Tischtennis: 4 Herrenteams starten ab September auf Essener Kreisebene.

Anzeige
Solche Jubelposen würden die Tischtennis-Damen und -Herren des KSV gern in der kommenden Saison des öfteren sehen.....
  Essen: Kettwig | Neben ihrem Aushängeschild in der überörtlichen Bezirksklasse, der 1. Herrenmannschaft - wir berichteten bereits an dieser Stelle darüber - wird die Tischtennissparte des Kettwiger Sportvereins mit weiteren 4 Teams auf Essener Kreisebene in die neue Saison 2017/2018 gehen.

Die Abteilung hat sich dafür entschieden, nicht nur wie bisher 4 Herrenteams, die als 6er-Mannschaften spielen, sondern zusätzlich noch eine 5. Mannschaft in der 3. Herrenklasse B zu melden. Diese wird als Viererteam an die Tische gehen und ist als "unterste Mannschaft des Vereins" zahlenmäßig am besten ausgestattet. Dieser Umstand ist der geänderten Wettspielordnung geschuldet, womit Spieler aus unteren Mannschaften des Vereins unbegrenzt und ohne Folgen in höheren Teams Ersatz stellen dürfen. Allerdings ist die Reihenfolge der zum Anfang der Saison gemeldeten Akteure durch das QTTR-Punktesystem geregelt.

Mit ihren insgesamt 5 Herrenteams verfügt die Abteilung damit über eine organische Struktur, die exakt und lückenlos von der 3. Herrenklasse auf Kreisebene bis zur überörtlichen Bezirksklasse alle Spielklassen auch leistungsmäßig abdeckt.

Nun zu den Teams auf Kreisebene im Einzelnen.
Die 2. Herrenmannschaft startet als Tabellen-Neunte der Vorsaison (über die Relegation nachgerückt) wieder in der Essener Kreisliga. Simon Fabig, der auch als Trainer am Düsseldorfer Tischtennis-Zentrum aktiv ist, ist die neue Nr. 1 im Kettwiger Team. Um die Sollstärke der Mannschaft zu garantieren - Simon Fabig hat aufgrund seiner fehlenden Einsätze in der Rückrunde den Status eines "Reservespielers" (RES) erhalten - rückt mit Maximilian Main ein jüngerer Leistungsträger der Kettwiger als Brett 7 in die Mannschaft, die damit folgendes Aussehen hat: Simon Fabig (RES), Harald Berger, Alexander Kraft, Eberhard Koll, Guy Haeyn (Mannschaftsführer), Markus Tenschert, Maximilian Main.
Sie trifft in der Kreisliga 2 auf folgende Gruppengegner:
Den Dritten der Vorsaison DJK Franz-Sales-Haus II, der sich mit Gianni Ducrée und Robin Silber aus der eigenen Bezirksklassenmannschaft sowie Monika Hußmann aus dem Damen-Verbandsligateam verstärkt hat, Aufsteiger TTV DJK Altenessen III, der sich über Rückkehrer Daniel Cebe (von GW Freisenbruch) und Neuzugang Ali Yücekaya (Tusem) freuen kann, DJK Adler Union Frintrop IV, Aufsteiger Tusem III mit seinem starken Mix aus Jung und Alt, die unveränderte DJK Stadtwald I als Siebter der Vorsaison, die starke "Erste" von DJK Kray 09 mit Neuzugang Ralf Engels von der MTG Horst/u.a. Landesliga, VfB Frohnhausen III (6. d. Vorsaison) mit Zugang Hans Gerd Rittkowski vom eigenen Bezirksligateam, MTG Horst IV (6. d. Vorsaison) und last but not least auf SG Heisingen III, 5. der Vorsaison.


Auch die 3. Herren starten wie in der letzten Saison in der 1. Herrenklasse des Kreises Essen.
Hier führt mit Youngster Paul Berger ein hoffnungsvolles Talent die Mannschaft an, der sich seine letzten Meriten mit dem errungenen Meistertitel und dem grandiosen Aufstieg der 1. Jungenmannschaft bei der DJK Franz-Sales-Haus in die Bezirksliga verdient hat.
Hier die Aufstellung für die 1. Serie: Paul Berger, Rainer Rehosek, Gerd Steinebach, Thomas Schneller (Mannschaftsführer), Julian Knorr, Jan Niclas Hüser.
Der Tabellen-Siebte der Vorsaison trifft auf folgende Mannschaften:
TV Eintracht Frohnhausen III (3. d. Vorsaison), DJK Katernberg I (2. d. Vorsaison, mit Zugang Olaf Thiel von TTV Bottrop-Ebel), DJK Adler Union Frintrop VI (5. d. Vorsaison), dieAufsteiger Tusem VII und GW Freisenbruch III, der sich mit Benno Wobbe von der TTG Weitmar verstärkte, Post- und Telekom II (7. d. Vorsaison), ESV Grün-Weiß I, Nachrücker als 10. der Vorsaison, TTV DSJ Stoppenberg IV (8. d. Vorsaison, der gleich 4 Damen zusätzlich aus den eigenen Teams mit ins Aufgebot holte, TTC Werden III, der knapp in der Relegation den Aufstieg zur KL verpasste und den früheren Kettwiger Wilfried Arnhold in seinen Reihen hat.

Die 4. Herrenmannschaft der Kettwiger startet als Fünfte der Vorsaison in Gruppe 2 der 2. Herrenklasse mit folgender Formation in die neue Saison: Kevin Hein, Michael Klein, Dieter Kral, Niklas Leon Kaes, Rolf Breuer, Mathias Conrad (MF: Kral). Und das sind die Konkurrenten in der ausgelosten Achtergruppe: Die Absteiger TV Kupferdreh V und ESG 99/06 II, HSV Überruhr II (9. d. Vorsaison, über Relegation nachgerückt), Aufsteiger GW Freisenbruch IV , TTV DSJ Stoppenberg IV (8. d. Vorsaison, mit Dolores Soucek als Nr. 1 aus dem eigenen Bezirksligateamder Damen), Adler Union Frintrop VIII (7. d. Vorsaison) und Aufsteiger Ruwa Dellwig IV.

Und so startet die neugebildete 5. Herrenmannschaft des KSV in die neue Saison der 3. Herrenklasse B: Peter Richter, Dietmar Jansen (Mannschaftsführer), Reiner Forstmann (RES), Melanie Grote, Alexander Strötges (SBE), Joerg Passiep, Anna-Lena Meinert (RES), Lucy Gößmann, Linus Ehl (SBE), Britta Fabig-Jansen (RES), Kalla Rottmann (RES). Innerhalb einer 4er-"Minigruppe" setzt sich die "Fünfte" sportlich mit folgenden Teams auseinander: DJK Katernberg IV (7. der 3. HKK A2)
TTC Essen 74 I (6. der 3. HKK A1), VfB Frohnhausen VII (Absteiger). Da nur 4 Teams gemeldet haben, werden die Hin- und Rückserie jeweils in einer Doppelrunde bestritten.

Die Aufstellungen der Kettwiger Teams können nicht frei nach Sympathie erstellt werden, sondern unterliegen den Bestimmungen der neuen Wettspielordnung. Demzufolge ist bei der Meldung die durchgängige Reihenfolge nach den QTTR-Werten der einzelnen Spieler/innen strikt einzuhalten. Auf der anderen Seite besitzen alle Vereine die Möglichkeit, Spieler unbegrenzt von der untersten bis zur obersten Mannschaft (und nur in diese Richtung) als Ersatzspieler/in aufzustellen. Die mit nicht allzugroßer Spielerdecke ausgestatteten kleineren Vereine können somit davon profitieren.

Die Heimspiele der 5 KSV-Teams müssen allesamt in der Turnhalle der Schule an der Ruhr (Mintarder Weg 43) ausgetragen werden, da die Turnhalle der Schmachtenbergschule dem Sport für längere Zeit wegen Sanierungsarbeiten nicht zur Verfügung steht.
Dass es sich in der 42. Spielsaison der Tischtennis-Abteilung nur um Herrenteams (in denen laut aktueller Wettspielordnung auch Damen mitspielen werden) handelt, liegt hauptsächlich am altersbedingten Wechsel wichtiger Leistungsträger des Nachwuchses in die Spielklassen der Erwachsenen. Damit besteht seit Gründung der TT-Abteilung in 1974 (sie gehörte damals noch zum Vorläuferverein TV Kettwig vor der Brücke) erstmals die Situation, dass keine Nachwuchsmannschaft mehr gemeldet werden konnte.
Um diesen Zustand möglichst schnell zu korrigieren, setzt die TT-Sparte vor allem auf die Jüngeren die bisher den Weg in den Verein und zur schnellsten Rückschlag-Ballsportart über die vom KSV ausgerichteten Mini-Meisterschaften oder über Tischtennis-Schnupperkurse gefunden haben oder noch finden werden. Diese könnten dann ab Januar 2018 in einer (evtl. gemischten) Schülermannschaft des Vereins (für Spieler und Spielerinnen bis max. 12 Jahre) ihre ersten Einsätze unter Wettkampfbedin-gungen starten.

Die 5 Kettwiger Wettkampfteams steigen im September in die neue Saison 2017/2018:

Sonntag, 3. September 1. Herren - TTC Werden II (11 Uhr, Mintarder Weg)
Samstag 9. September: 3. Herren - TTC Werden III (16 Uhr, Mintarder Weg)
Dienstag 12. Sept.: TTV Altenessen III - 2. Herren (19 Uhr, Altenessener Str. 491)
Dienstag 19. Sept.: 4. Herren - HSV Überruhr II (19.30 Uhr, Mintarder Weg)
Samstag 23. Sept.: 5. Herren - DJK Katernberg IV (15 Uhr, Mintarder Weg)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.