KSV-Tischtennis: Der 9:7 Erfolg für 2. Herren kam leider zu spät !

Anzeige
War beim 9:7 erfolgreichster Akteur seines Teams: Simon Schumacher
Essen: Kettwig | Durch das zweifache Antreten von "Rumpfmannschaften" in den Spielen gegen bis dahin schlechter platzierte Teams (MTG Horst bzw. TTC Werden) hatte sich das 2. Herrenteam des KSV selbst aus dem Rennen um einen Aufstiegsrang "geschossen". Im vorletzten Heimspiel der laufenden Saison konnte sich das Team auf eigenen Tischen gegen SG Heisingen III immerhin rehabilitieren: In einem fast 3-stündigen Krimi wurde der Gast nicht nur mit 9:7 bezwungen, sondern das 8:8 aus dem Hinspiel sogar getoppt. In kompletter Formation überzeugten diesmal das untere Paarkreuz sowie die Doppel, die jeweils mit einer 3:1 Bilanz brillieren konnten. Erfolgreichster Kettwiger Akteur war Simon Schumacher, der nicht nur seine beiden Einzel, sondern auch beide Doppel mit seinem Partner Simon Fabig - das entscheidende Schlussdoppel haarscharf mit 11:9 im 5. Satz - gewann! Die übrigen Zähler zum knappstmöglichen Erfolg holten Simon Fabig (1), Christoph Fuchs (1), Guy Haeyn (2) und das Doppel Harald Berger/Fuchs.
Wie dramatisch die Partie verlief, belegt auch der Vergleich der erzielten Bälle: Hier lagen die Kettwiger kurioserweise mit 10 Bällen hinten (538:548), während sie nach Sätzen mit 30:28 die Nase vorn hatten.
Die KSV-"Zweite" liegt aktuell auf Rang 5, punktgleich mit TTC Werden II, aber leider 4 Punkte hinter SG Heisingen III, der aufgrund seines komfortablen Spielverhältnisses als Tabellenzweiter von den Kettwigern nicht mehr einzuholen ist.
Am heutigen Freitag, dem 13. müssen die Kettwiger nach Altenessen zum TTV (IV. Mannschaft, Altenessener Str. 491, Anschlag 19 Uhr) reisen, gegen den das erste Match mit einem ebenfalls hoch dramatischen 8:8 endete.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.