KSV Tischtennis: Erster Saisonsieg für 4. Herren, erster Punkt für 1. Jungen!

Anzeige
 
Niklas Leon Kaes in Aktion.
 
Kevin Hein sammelte die meisten Zähler für "seine" 4. Herren im Match gegen MTG Horst.
Essen: Kettwig | Die ersten 4 Meisterschaftsrunden sind für die 5 Teams des Kettwiger Sportvereins so gut wie abgeschlossen. Die Bilanz ist dabei eher "durchwachsen": Neben 3 Siegen und einem Remis sind 14 Niederlagen zu verzeichnen. Im wesentlichen sind sie darauf zurück zu führen, dass sowohl bei den Herren als auch beim Nachwuchs oft nicht auf die jeweilige Idealformation zurück gegriffen werden konnte. Am stärksten ist davon bisher die 2. Herrenmannschaft betroffen, die bisher wohl immer zahlenmäßig komplett, aber nie in Bestformation an die Tische gehen konnte, so dass sie momentan mit dem letzten Tabellenplatz der Kreisligagruppe 1 vorlieb nehmen muss.

Besonders erfreulich ist daher im Zusammenhang aller bisherigen Saison-Ergebnisse der erste Punktgewinn der 1. Jungen im letzten Heimspiel gegen TTV Ronsdorf I, momentan auf Rang 2 der Bezirksklassengruppe 2. Dieser fiel aufgrund von 3 gewonnenen Zählern (Endergebnis 3:7) an, an denen allesamt die Kettwiger Nr. 1 Niklas Leon Kaes beteiligt war (in der letzten Begegnung bei Bayer Wuppertal I hatte er bereits für den Ehrenzähler gesorgt) : Er besiegte nicht nur beide Kontrahenten in den Einzeln des oberen Paarkreuzes, sondern gewann auch mit Lucy Gößmann das Anfangsdoppel! Dieser Erfolg ist besonders hoch anzurechnen, da wegen der wiederholt fehlenden Nr. 2 Alexander Strötges bei den Doppel improvisiert werden und Lucy Gößmann ins obere Paarkreuz aufrücken musste. Hinter Linus Ehl (3) kam Jascha Oelmann ins Aufgebot, der in seinen Einzeln zweimal vor einem Satzgewinn stand.
Durch den ersten Punktgewinn der Saison belegt das Jungenteam des KSV Rang 8 der Tabelle und hat es in der nächsten Begegnung am Samstag 29. Oktober (15 Uhr, Schmachtenbergarena) mit Tusem III zu tun, dem derzeitigen Fünften der Tabelle.
In den kommenden Wochen (und Herbstferien) dürfte das Jungenteam genügend Kräfte tanken und sich auf diese Aufgabe gut einzustimmen.

Für den zweiten "Lichtblick" des vergangenen Spieltages sorgte in der 2. Herrenklasse (Gruppe 1) die 4. Herrenmannschaft des KSV, die in dieser Saison zur "Auffüllung der oberen Teams" bisher arg strapaziert wurde.
Im 4. Saisonspiel scheint nach bisher einem Remis und 2 Niederlagen mit dem 9:4 Heimerfolg nun endlich der Knoten geplatzt zu sein: Mit dem glatten 9:4 über MTG Horst IV wurde nicht nur der erste Sieg eingefahren, er zahlte sich auch gleich in der Tabelle mit der Verbesserung auf Rang 7 aus. Erfolgreichster Punktesammler war Kevin Hein, der nicht nur seine beiden Einzel, sondern auch das Anfangs-Doppel mit Julian Knorr für sich entschied. Im Einzel blieben zudem noch Jan Niclas Hüser und Peter Richter unbesiegt.
Die nächste - vorentscheidend für die weitere Richtung in der Tabelle, nach oben ins Mittelfeld oder nach unten in die Abstiegszone - Begegnung steigt auf eigenen Tischen in der Turnhalle Mintarder Weg am Dienstag 25. Oktober um 19.30 Uhr gegen DJK Stadtwald IV, derzeit punktgleich mit den Kettwigern auf Rang 6. Ein Spiel "auf Augenhöhe", bei dem es sicherlich neben der Aufstellung auch auf die bessere Tagesform ankommt. Der Heimvorteil könnte in der kuschelig--engen Spielstätte den Ausschlag über den Spielausgang geben.

Am vergangenen Spieltag gingen alle anderen Tischtennis-Teams des KSV leider leer aus:

Nach der etwas unglücklich verlaufenen 4:9 Niederlage im Auswärtsspiel bei Preußen Elfinghausen II (Gegenzähler durch Robert Vollmer, Pascal Lerch und 2 Doppel, bei drei 5-Satz-Niederlagen !) gab es im Heimspiel der 1. KSV Herren gegen den haushoch überlegenen und verlustpunktfreien Tabellenführer der Bezirksklasse (Gruppe 8) TTF Schwelm I eine deutliche 0:9 Klatsche. Gegen den mit drei hochkarätigen Zugängen aus der Verbands- und Landesliga nur so "gespickten" Favoriten für Aufstieg und Meisterschaft verbuchten die Gastgeber gerade einmal 5 Satzgewinne. Damit belegen die Kettwiger in der Tabelle den (letzten) Nichtabstiegsplatz 9. Die nächste Partie gegen Gruppengegner TTC Wuppertal II (3. der Tabelle) ist zwar laut Terminplan für Samstag 8. Oktober (Turnhalle Birkenhöhe 60-62, 42113 Wuppertal) vorgesehen, hier hat der Gastgeber aber um Verlegung gebeten.

Wie bei der knappen und auch etwas unglücklichen 6:9 Heimniederlage im Kellerduell gegen die Reserve der GW Freisenbruch fehlte im Auswärtsmatch beim Kreisliga-Tabellenführer Tusem II das Kettwiger Spitzenbrett Simon Schumacher. Da das Team zudem auch noch auf die etatmäßigen Simon Fabig und Eberhard Koll verzichten musste, trugen Ersatzspieler der 3. (Paul Berger) und 4. Herrenmannschaft (Hüser, Passiep) zur Komplettierung bei. Dass am Ende eine 0:9 Niederlage heraus kam, war nicht sonderlich verwunderlich. Allerdings stand das Doppel Berger/Hüser sogar vor dem Gewinn des Ehrenzählers, der aber leider bei dem unglücklichen 12:14 im Entscheidungssatz nicht realisiert werden konnte.
Durch die dritte Niederlage im dritten Spiel (bei einer noch nachzuholenden Begegnung gegen DJK Stadtwald am Montag 21. November) hält die 2. Herrenmannschaft des KSV nun mittlerweile die rote Laterne des Tabellenletzten und sollte daher alles daran setzen, diesen Zustand im nächsten Auswärtsspiel bei TTV DSJ Stoppenberg II (nur ein Punkt auf der Habenseite !) zu beenden. Dass dieses Vorhaben am Freitag, 28. Oktober, 19.30 Uhr, Hövelstr. 49) aber nur mit einer Kettwiger Idealformation umgesetzt werden kann, dürfte jedem klar sein.

Last but not least musste auch das 3. KSV Herrenteam in seinem letzten Punktspiel Lehrgeld zahlen: Beim Heimspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenzweiten Adler Union Frintrop V war das Kettwiger Team, das allein mit vier Ersatzspielern angetreten war, chancenlos auf einen Punkt und am Ende froh, zumindest durch das "Standarddoppel 1" Gerd Steinbach/Rainer Rehosek den Ehrenzähler unter Dach und Fach bringen zu können. Weitere Ergebnisverkürzungen waren durch Rainer Rehosek (7:11 im Entscheidungssatz, nach 2:1 Satzführung !) und Julian Knorr (aus der eigenen "Vierten" - 9:11 im Entscheidungssatz, nach eigener 2:0 Satzführung !) im Bereich des Möglichen.
Durch die dritte Niederlage im 4. Saison-Spiel belegt das 3. Herrenteam aktuell (Nichtabstiegs-) Platz 8 in Gruppe 2 der 1. Herrenklasse. Als nächste Aufgabe steht für das Team der Tabellensechste TV Kupferdreh IV am Samstag 29. Oktober (16 Uhr Mintarder Weg 43) auf dem Programm.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.