KSV Tischtennis: Punkt(e)landung für Herrenteams!

Anzeige
 
Die 1. Herren des KSV mit (stehend von links nach rechts): Pascal Lerch, Marco Kullik, Markus Tenschert, Michael Frieg, Eberhard Koll und (vorn am Zählgerät) Felix Tondorf
Essen: Kettwig | Nachdem zum Einstieg in die neue Saison punktemäßig eher Magerkost (lediglich ein Remis durch die 4. Herrenmannschaft) zu verzeichnen war, entwickelte sich der zurück liegende Spieltag als "Gold-Samstag". Erfreulicherweise konnten die beiden ersten doppelten Punktgewinne eingefahren werden.
Zu einer besonderen Herausforderung wurde das Bezirksklassen-Kellerduell zwischen den bisher punktlosen Teams, den 1. KSV Herren und der Reserve des TTC SW Velbert. Gegen die Schlösserstädter hatte es in der letzten Saison noch zwei glatte 9:4 Siege gegeben. Diesmal stellte sich die Situation etwas anders dar, zumal beide Teams zwar ihr Spitzenbrett nicht dabei hatten, wobei die Velberter sich aber im Vergleich zur Vorsaison im oberen Paarkreuz mit einem Spieler der eigenen Landesliga-Mannschaft verstärkt hatten.
Das Kettwiger Sexett, das bedingt durch das Fehlen von Robert Vollmer mit Eberhard Koll (aus der eigenen "Zweiten") an Brett 6 angetreten war, hielt durch Siege von Pascal Lerch/Marco Kullik im Anfangsdoppel sowie durch Lerch, Frieg, Kullik und Tenschert das Spiel bis zum 5:5 Zwischenstand völlig offen.
Danach gingen die Gäste mit 7:5 in Führung. Das Spiel drohte für die Kettwiger "aus dem Schläger" zu laufen. Mit einem furiosen Endspurt bei lautstarker Unterstützung durch die zahlreich vertretene Kettwiger Fangemeinde schafften Kullik und Tenschert (mit ihrem jeweils zweiten Einzelerfolg) sowie Koll noch rechtzeitig die Trendwende zur 8:7 Führung! Mit dem sicheren Punktgewinn im Rücken lief dann das hoch motivierte Schlussdoppel Lerch/Kullik zur Höchstform auf und sicherte dem Team (trotz starker Knieprobleme von Pascal Lerch) in einem klaren 3:0 Satzsieg den ersten doppelten Punkterfolg der Saison! Wie knapp die Partie ausging, lässt sich auch am Satzverhältnis ablesen: Hier lagen die Kettwiger mit 30:28 vorn!
Erfolgreichster Spieler des Abends war diesmal Marco Kullik, der allein an 4 Zählern seines Teams (2 Einzel, 2 Doppel mit Partner Pascal Lerch) beteiligt war!
Auch auf den aktuellen Tabellenstand wirkt sich dieser Erfolg erfreulicherweise aus: Die Kettwiger "Erste" machte einen Sprung auf Rang 7, den es im nächsten Match am Samstag 24. September (18.30 Uhr,GGS Hattingen-Bredenscheid, Habichtstr. 24a) bei dem im Vergleich zur Vorsaison durch Zugänge aus der Verbands- bzw. Bezirksliga enorm verstärkten SSV Preußen Elfringhausen II (derzeitiger Tabellenvierter) zu verteidigen gilt.

Wesentlich einfacher hatte es die 3. Herrenmannschaft des Kettwiger Sportvereins, die mit einem 9:2 auf eigenen Tischen dem neunten der letzten Saison in der 1. Herrenklasse TTV Burgaltendorf II wenig Chancen überließ. Da der Gast auch noch 3 Spieler (Brett 3 bis 5) seiner Idealbesetzung ersetzen musste, war die Partie nach 2 Stunden beendet, wobei lediglich je ein Doppel und ein Einzel an die Gäste ging. Fleißigste Punktesammler des Kettwiger Teams waren Maximilian Main und Rainer Rehosek, die jeweils 2 Einzel und auch ihr Doppel (mit Partner Jan Niclas Hüser bzw. Gerd Steinebach) für sich entscheiden konnten. Gerd Steinebach, Thomas Schneller und Julian Knorr (von der eigenen "Vierten") sorgten für die restlichen Zähler, die ihrem Team in der Tabelle erst einmal Rang 6 einbringen.
In der nächsten Begegnung hat es die "Dritte" in einer Auswärtspartie mit einem Absteiger der letzten Saison zu tun: Der aktuell punktgleichen Mannschaft von Ruwa Dellwig II, die sich an Brett 2 mit einem EU-Ausländer verstärken konnte. Das Spiel geht am Donnerstag 22. September um 19 Uhr über die Tische der Turnhalle Reuenbergschule, Reuenberg 161 in Essen-Dellwig.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.