Neues Trio an der Spitze der 1. Herrenmannschaft

Anzeige
Kurz vor dem ersten Saisonspiel am Samstag um 13 Uhr auf dem New Herman’s Field gibt es noch weitreichende Veränderungen in der 1. Herrenmannschaft der Ratingen Goose-Necks. In der neuen Saison 2015 wird das Team von Felix von der Heide, Mark Buschmann und Christian Wöllenstein geführt. Das Ziel für die Saison ist klar eine Platzierung im oberen Tabellendrittel.
Nach fünf Jahren als Trainer tritt Malte Kuklan zurück und gibt den Weg zur Veränderung frei. In Zukunft möchte er sich stärker auf seine Aufgaben als Jugendtrainer und 1. Vorsitzender konzentrieren und damit die Goose-Necks für die Zukunft aufstellen. „Ich bin mir sicher, dass ich nicht mehr der perfekte Trainer für diese Mannschaft bin. Die Mannschaft braucht einen neuen Impuls und ich bin mir absolut sicher, diesen werden die Drei der Mannschaft geben.“

Mit Felix von der Heide rückt ein wahrer Goose-Neck an die Spitze. Der 26-jährige neue Headcoach spielt seit seinem achten Lebensjahr bei den Goose-Necks und ist seit zehn Jahren prägendes Mitglied der 1. Herrenmannschaft. In den letzten fünf Jahren trainierte er die Juniorenmannschaft bei den Goose-Necks. In diesem Jahr trainiert er neben der 1. Herrenmannschaft auch die 2. Herrenmannschaft. „Wir haben uns als längerfristiges Ziel gesetzt junge Spieler zu fördern und zu fordern. Junge Spieler aus dem Verein und der Umgebung sollen eine faire Chance erhalten, sich bei uns in der 1. Mannschaft zu etablieren.“
Unterstützt wird von der Heide dabei durch Mark Buschmann. Der 31-jährige Third Baseman überzeugte in den letzten Jahren durch seine Schlagleistung und wird besonders in diesem Bereich sein Wissen weitergeben. Buschmann sammelte mit den Cologne Cardinals 1. Bundesligaerfahrung.
Ebenfalls Bundesligaerfahrung bei den Cardinals besitzt der dritte im Bunde Christian Wöllenstein. Aber Christian Wöllenstein stellt auch den letzten Aktiven der Goose-Necks Bundesligamannschaft von 98 und 99 dar. Seine langjährige Erfahrung auf hohem Niveau wird Wöllenstein besonders bei den Pitchern einbringen, wenn er nicht selber auf dem Mound steht.

Die Regionalliga 2015 wird durch den Aufstieg der zweiten Mannschaften von den Erstligisten Paderborn, Hannover und Solingen wahrscheinlich eine leistungsstärkere Liga als im letzten Jahr sein. 2014 schlossen die Goose-Necks mit einem guten zweiten Tabellenplatz ab und mussten sich nur den Bonn Capitals beugen. Dieses Ergebnis zu wiederholen wäre ein Erfolg, auf den die Mannschaft aber drängt.

Diesen Samstag startet die Saison für die 1. Herrenmannschaft mit einem Heim-Doubleheader um 13 Uhr gegen die Cologne Cardinals. Die spannenden Spiele werden für Jedermann durch Burger, Würstchen und kalten Getränken abgerundet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.