... ein Abend für die Hönnetalbahn

Anzeige
Fröndenberg/Ruhr: Schröter |

„Ein Abend für die Hönnetalbahn“

Kabarettistische Unterhaltung mit dem „Trio Honselmann“ im Kulturbahnhof

Binolen.
Hat sich überhaupt etwas verändert, seit vor 105 Jahren die Eisenbahn Einzug ins Hönnetal gehalten hat? „Eigentlich nicht“, findet das "Trio Honselmann" aus Menden. „Schließlich sehen die Sieben Jungfrauen noch genauso frisch und knackig aus wie damals." Also erweisen Textdichter Helmut Rauer, Sängerin Sabine Collatz und Pianist Maximilian Paroth am Samstag, 25. Februar, bei „Ein Abend für die Hönnetalbahn“ im Kulturbahnhof Binolen der Geschichte zwar ihre Reverenz, „bereisen“ aber vor allem die Gegenwart. Im Gepäck: Musik und Sketche, Reime und flotte Sprüche – alles mit Lokalkolorit und alles aus eigener Feder.

Bei der Fahrt durchs Hönnetal gibt es einiges zu schmunzeln und zu lachen. Die Drei wechseln gelegentlich das Jahrhundert, vor allem aber das Verkehrsmittel, steigen um vom Auto aufs Motorrad, von der Postkutsche in die Bahn. Als Kabarettisten kennen die „Honselmänner“ keine Gnade, wenn es um kritikwürdige Zustände auf den Schienen und Straßen geht. Mit Humor loten sie in ihren „Krimericks“ auch „die unglaublich dunklen Abgründe und Machenschaften“ längs der Bahntrasse aus. Bei allen scharfzüngigen Spitzen und kleinen Gemeinheiten verleugnet das Trio nicht seine Heimatliebe, so dass die Drei zum Schluss nicht nur das Hönnetal, sondern ganz Südwestfalen in einer Hymne (zum Mitsingen) hochleben lassen.

Das „Trio Honselmann“ erfreut seit über fünf Jahren sein Publikum jedes Jahr im ausverkauften Mendener Amateur-Theater mit einem neuen Kabarettprogramm. Außerdem hat es in der Region zum Gelingen bedeutender Feste beigetragen, so beim Südwestfalentag 2014 in Bad Sassendorf oder bei der Eröffnung der Lennepromenade 2016 in Iserlohn-Letmathe. Mehr dazu im Internet unter www.kleinkunst-rauer.de.

„Ein Abend für die Hönnetalbahn“ beginnt um 19.45 Uhr im Kulturbahnhof Binolen und endet um ca. 21.15 Uhr. Die Zeiten sind so gewählt, dass eine An- und Abreise mit der Hönnetalbahn aus Richtung Menden problemlos möglich ist. Besucher, die mit dem PKW zu der Veranstaltung kommen, finden genügend Parkmöglichkeiten auf der ehemaligen Ladestraße des Bahnhofs Binolen vor. Die beiden Veranstalter des "Abends für die Hönnetalbahn" mit dem "Trio Honselmann", die Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V. und der Kulturbahnhof Binolen e.V", laden herzlich zu diesem Unterhaltungsabend ein. Der Eintritt ist frei. Die Veranstalter bitten aber die Besucher darum ihre Spendenlaterne vor Ort zu füllen.

Pressesprecher der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V. Burkhard Wendel
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.