Dean Staring sichert "seiner" F1 noch das Remis

Anzeige
Nach großem Kampf stellte sich die F1 der Trainer Michael Krauthausen und Dirk Heinzmann zufrieden den Fotografen. Alle Bilder: Karla Klose
 
Unser "Co" dirigiert die Jungs leidenschaftlich. Zu sehen unsere "Achse" Dean, Till und Neuzugang Fillipo.
TSG Sprockhövel - FC SW Silschede 1 - 1 (1:0)

Nichts für schwache Nerven war der Auftritt der Silscheder F1-Junioren beim Nachwuchs des Oberligisten aus Sprockhövel. Bei herrlichstem Wetter in dem schmucken Baumhof-Stadion entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der auch zum Duell der beiden Torsteher avancierte. Aber der Reihe nach.

Ihr Debüt gaben die beiden Neuzugänge Enri Abasi und Fillipo Tuccio, wobei Enri gleich in die Startaufstellung rutschte. Zunächst hatten die Platzherren die ersten Spielminuten für sich und die Höhendörfler waren noch in der Orientierungsphase. Dennoch war das gesamte Team gleich hellwach und ließ vor dem eigenen Gehäuse nichts anbrennen. Dafür spielten sich Till & Co. plötzlich gute Gelegenheiten heraus, wobei der Sprockhöveler Goalie einen Sahnetag erwischt hatte und alleine zwei, drei 1gegen1-Gelegenheiten von Till und Enri zunichte machte. Hier wäre ein früherer Zeitpunkt zum Schussversuch vielleicht erfolgsversprechender gewesen und mit der Führung im Rücken hätte es einen anderen Spielverlauf gegeben.

Unschön leider die Tatsache, dass es Eltern gibt, die noch nicht einmal bei F-Jugend-Spielen sich zusammenreißen können und der konsequent pfeifende Silscheder Unparteiische gezwungen war, einen Betreuer der Gastgeber auf die Tribüne zu schicken, was durch völlig indiskutable Aussagen der Zuschauer begleitet wurde, obwohl die Partie von beiden Seiten fair geführt wurde.

Endlich holt sich Dean die verdiente Belohnung

Vom Spiel her bemühten sich weiter beide Teams jeweils um den Führungstreffer, doch nach wie vor hatten Moritz und sein Gegenüber etwas dagegen. Umso kälter war die Dusche, als kurz vor der Halbzeit doch die Sprockhöveler Führung fiel. Aus dem Gedränge heraus bekamen die Silscheder den Ball nicht weg und irgendwie trudelte der Ball an allen vorbei ins Gehäuse. Danach war Halbzeit.

Nach deutlicher Halbzeitansprache wollten die Höhendörfler zwar auf den Ausgleich drängen, aber so richtig gelang das erst einmal nicht, weil die Aktionen nach vorne zu zerfahren waren. Dafür bekam die Hintermannschaft um Luca-Nevio und Niklas ordentlich zu tun. Einige brenzlige Aktionen waren zu überstehen und neben vielen Abwehrbeinen verhinderte auch Moritz mit guten Taten eine womögliche Vorentscheidung. Doch nach und nach befreiten sich die Steppkes wieder raus der Umklammerung und kamen nun wieder verstärkt vor das Sprockhöveler Tor. Doch der Keeper war einfach nicht zu überwinden, weil er hervorragend mitspielte und so mögliche Torschüsse im Keim erstickte. Trotzdem wäre eine Niederlage nicht verdient gewesen nach all den Bemühungen der letzten 37 Spielminuten. Das dachte sich auch Dean, der sich eine abprallende Ecke noch einmal schnappte, klug zum Tor zog und an Freund und Feind vorbei mit dem Aussenrist sein erstes Tor für die Silscheder erzielte. Das ist ihm so zu gönnen, weil er schon so oft so dicht davor war, sich für seinen immer kämpferischen Einsatz zu belohnen.

Fazit: Ein insgesamt leistungsgerechtes Unentschieden, was sich die Silscheder nach dem Rückstand und dem Aufwand mehr als verdient haben. Überzeugend war wieder einmal die körperliche Präsenz und die mannschaftliche Geschlossenheit. Spielerisch gibt es nach wie vor Verbesserungspotential. Ermutigend auch der Auftritt von Enri und Filippo, die ihre spielerischen und quirligen Fähigkeiten ansatzweise unter Beweis stellten und durch die weiteren Trainingseinheiten nun noch mehr in das Zusammenspiel integriert werden müssen. Kommenden Samstag geht es daheim gegen die Spvg. Linderhausen, wo man sich einen Sieg erhofft.

Beim spannenden Kick in Sprockhövel waren dieses Mal dabei: Moritz Kentler, Luca-Nevio Mazzoco, Luca Mazzotta, Max Brinks, Till Niehues, Enri Abasi, Filippo Tuccio, Julian Klose, Niklas Rosendahl, Dean Staring und Sophie Claire Anreich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.