Handball bei den Elbemasters

Anzeige
Die Mannschaften vom HSG Gevelsberg-Silschede hatten Spaß am Pfingstwochenende. (Foto: Verein)
Gevelsberg: Gevelsberg |

Bereits zum zweiten mal ging die HSG Gevelsberg-Silschede bei den Elbemasters an den Start, dem internationalen Jugendhandballturnier in Winsen an der Luhe.

Nachdem die Mannschaft bereits im vergangenen Jahr an Pfingsten unter Trainer Dirk Schubert mit viel Spaß und Ehrgeiz einige sportliche Tage in Winsen erlebte, stand einer Fortsetzung in diesem Jahr nichts im Wege.
Wenn auch unter leicht geänderten Vorausetzungen: Wegen eines Trainerwechsels wird die B-Jugend aktuell von Tim Micus und Hannes Wortmann trainiert.
Trotzdem wurde auch in diesem Jahr mit viel Ehrgeiz und Spaß gespielt und gekämpft.
Zum Turnier gemeldet wurde je ein Team aus der C-Jugend und ein Team aus der B-Jugend. Nach der Vorrunde reichte es für die Mannschaft der C-Jugend leider nur für Platz 3 in der Gruppe und schied damit aus, die starken Gegner Offenbach, Wuppertal und Blankenese setzten sich durch.
Die Spieler der B-Jugend hingegen erwischten einen sehr guten Start und konnten sich mit drei Siegen und einem Unentschieden den Gruppensieg erkämpfen.
In der Zwischenrunde gegen den TV Beckum war dann jedoch Endstation, mit 10:12 musste sich die B-Jugend geschlagen geben.
Doch auch das Ausscheiden tat dem Spaß am Abschiedsabend keinen Abbruch, die Jungs hatten mit ihrem Trainer- und Betreuerteam und von Fanseite mit den vielen, mitgereisten Eltern ein abwechslungsreiches Pfingstwochenende.
Dementsprechend erschöpft ging es dann Pfingstmontag zurück in die Heimat, wo trotz
Müdigkeit immer ein Auge Richtung Winsen 2018 blickte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.