Pestalozzi-Grundschule hervorragender "Dritter" bei den Stadtmeisterschaften

Anzeige
Stolz zeigten die Kids der Pestalozzi-Grundschule ihre Urkunden und Medaillen für den toll erkämpften Platz im Rahmen der Basketball-Stadtmeisterschaften der Gevelsberger Grundschulen. Einen Basketball für das weitere Training gab es oben drauf.
Gevelsberg: Halle West |

Ein starkes Basketballturnier spielte die Schulmannschaft der Pestalozzi-Grundschule am vergangenen Donnerstag in der Sporthalle West. Bei fünf Spielen holten die Mädchen und Jungs drei Siege und mussten sich nur dem unangefochtenen Stadtmeister, „Strückerberg-Schule I“ und „Silschede I“ geschlagen geben, was in der Endabrechnung einen hervorragenden dritten Platz bedeutete.

Ohne vorherige AG und über den Sportunterricht, sowie zwei intensiven Trainingseinheiten unter fachmännischer Anleitung spielte das Team großartigen Basketball, wobei der Trainer stolz war, dass das Zusammenspiel untereinander trotz der wenigen Zeit hervorragend klappte und auch die Treffsicherheit überdurchschnittlich war. So begann das Turnier mit einem Sieg über die zweite Mannschaft der Grundschule Strückerberg vielversprechend. Als das Team direkt im Anschluss den zweiten Sieg gegen die zweite Mannschaft der Grundschule Silschede folgen ließ, konnte man von einem Auftakt nach Maß sprechen. Anschließend gab es eine kleine Pause, die den „Pestalozzis“ nicht so gut bekommen war. Der Korb schien wie „vernagelt“ und beste Möglichkeiten fanden nicht den Weg durch die Reuse. Dagegen hatte „Silschede 1“ mehr Wurfglück und durch die Verzweifelung der eigenen (Treffer-)Ohnmacht wurde auch nicht mehr so konsequent verteidigt und die erste Niederlage perfekt. Anschließend ging es gegen das Team des Tages. Neben den überdeutlichen Größenvorteilen zeigte „Strückerberg I“ auch guten Basketball und siegten verdient.
Abschließend folgte das kleine „Endspiel“ gegen die Schnellmark-Schule, die in den vorangegangenen Partien sich als unangenehmer Gegner durch eine aggressive aber sportlich fairen Verteidigung Respekt verschafften. Doch die „Pestalozzis“ waren wieder in der Spur und spielten dieses Mal ihre spielerische Stärke aus und siegten zum Abschluß deutlich.

Fazit: Ein gut organisiertes Turnier, was durch die tatkräftige Unterstützung der „Schiedsrichter-Urgesteinen“ des Basketball-Kreises EN, Manfred Flimm und Axel Montag sowie zwei Referees der SE Gevelsberg hervorragend geleitet wurde. Zwar wurden die geltenden Basketballregeln bei dieser Alterklasse großzügig ausgelegt, dennoch war es allseits fair und alle Kinder hatten einen riesigen Spaß. Und auch für die hiesigen Basketballvereine aus dem Südkreis war das Turnier ein Gewinn, zeigten doch etliche Schülerinnen und Schüler so gute Ansätze, dass man diese für ein weiteres sportliches Engagement zumindest probehalber im Vereins-Basketball gewinnen konnte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.