Museumsbesuch mit Folgen

Anzeige
Kunst in der Gesamtschule Mittelkreis: Schüler der Jahrgänge 6 und 9 malten Nachbilder zur Ausstellung "Paradis mystérieux". Foto: privat
GOCH. Die Mensa der Gesamtschule Mittelkreis ist nun um einige Kunstwerke reicher: Schüler der Jahrgänge 6 und 9 malten Nachbilder zur Ausstellung "Paradis mystérieux" des Gocher Museums. Vor knapp einem halben Jahr waren die Schüler und Schülerinnen der Einladung des Gocher Museums gefolgt und wurden von der Museumspädagogin Schöne in die phantasievollen Landschaften von M.S. Bastian und Isabelle eingeführt. Der Funke sprang über: "Können wir mit dem Thema im Unterricht weiter machen?", fragten die Kinder. Gesagt – getan.
Die Kunstlehrerinnen Petra Brischke, Ruth Warrener und Bettina Schmied griffen das Thema auf. Während die Klassen 6c und 6e mit Wasserfarben leuchtstarke Bilder zu ausgewählten Jahreszeiten erstellten, arbeiteten die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs an großformatigen Arcrylbildern. Jeweils drei Leinwände sollten eine der von den Künstlern dargestellten Jahreszeiten widerspiegeln. Dabei ging es darum, sich von den Kunstwerken im Museum zu eigenen jahreszeitlich geprägten Fantasielandschaften anregen zu lassen. Während des monatelangen Arbeitsprozesses zeigten alle viel Freude am Thema, Ideenreichtum und Durchhaltevermögen - und die Ergebnisse können sich sehen lassen.
Nun fand in der Mensa der Gesamtschule Mittelkreis die Ausstellungseröffnung statt, bei der die stolzen jungen Künstler mit den interessierten Gästen ins Gespräch kamen. Schulleiterin Dr. Teetzmann lobte zur Begrüßung die intensive Kooperation von Schule und Museum und das künstlerische Engagement der Akteure. Museumspädagogin Schöne schlug mit ihrer Mit ihrer Rede den Bogen von den Werken der Künstler zu Produkten der Schülerinnen und Schüler und freute sich über die nachhaltige Wirkung der Ausstellung "Paradis mystérieux".
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.