Nils Neugiers Jahresrückblick 2016: Eine Hommage an die Gocher

Anzeige
Goch: Goli-Kino |

Nils Neugier alias Georg Krebber war wieder unterwegs in Goch und hat (fast) ein Jahr lang die Gocher mit seiner Kamera begleitet. Zum mittlerweile 4. Mal hat der Pfalzdorfer in seinem Jahresrückblick festgehalten, was den Gochern wichtig war und zeigt dies wieder in einer Gala im Gocher Goli-Kino. Die Hommage an die Stadt flimmert am Donnerstag, 17. November, über die Leinwand..

VON FRANZ GEIB

Goch. Für Joachim Lück vom Goli-Verein ist die Jahresrückblick-Gala mittlerweile eine der Lieblingsveranstaltungen geworden: "Beim ersten Mal haben wir noch täglich den Ticket-Verkauf abgefragt, doch jetzt ist die Gala eine Selbstläufer." Wohl auch, weil die Gocher Rückschau wieder einem sozialen Zweck untergeordnet ist, der von Geoerg Krebbers ausgesucht wurde: "Ich habe mit der Interessengemeinschaft Krebs, Ortsteil Goch, einen kleinen Verein entdeckt, der ausschließlich Gocher Bürger unterstützt."

Hair-Styling zum Auftakt


Der Erlös der Gala soll sozial schwächeren Betroffenen ein wenig unter die Arme greifen, so der Macher.
Das Programm ist von seiner Beständigkeit geprägt: Um 17 Uhr findet im Goli zunächst wieder ein Hair-Styling mit dem Team Saskia Hendricks aus Goch statt. Der offizielle Einlass mit Sektempfang ist um 19 Uhr, eine halbe Stunde später geht es schon mit dem Rückblick los. Die Gocher werden zunächst eine Überraschung erleben, die Anmoderation wird nämlich kein geringerer als Max Schautzer übernehmen. Anschließend wird der Autor selbst die Beiträge in seiner gewohnten Art kommentieren.
Karneval, Parkautomaten, Kaserne, der insgesamt 90-minütige Rückblick zeigt, was die Gocher seit Januar bewegt hat. Nach den ersten 45 Minuten wird das Ensemble des Theaters an der Niebuhrg aus Oberhausen musikalisch unterhalten. Eine amerikanische Versteigerung eines Überraschungskorbs im Wert von 100 Euro wird ebenfalls zum Programm gehören. Der Einsatz beträgt ein Euro, wer beim Gongschlag den letzten Euro eingeworfen hat, bekommt den Korb. "Sollte nicht klar sein, wer den letzten Euro einwarf, gibt es ein Quiz auf der Bühne", verspricht Krebbers.
Die Mitwirkenden des Abends verzichten allesamt auf ihre Gage um somit den Erlös aus den dem Eintritt komplett dem guten Zweck zuführen zu können. Die Karten für die Jahresrückblick-Gala gibt es ab sofort für zehn Euro bei der Gocher KulTOURbühne, Markt 2, Telefonnummer 0 28 23/320-202. Wer dabei sein will, sollte sich ranhalten, denn das Kartenkontingent ist wieder bei 200 Tickets begrenzt.

Starke Unterstützung


"Möglich wird der Gocher Jahresrückblick durch das Engagement vieler Beteiligter", so Georg Krebbers. Zu ihnen gehören die Volksbank an der Niers und die Stadtwerke Goch als Sponsoren, das Goli-Theater, das Team der KulTOURbühne und die Mitarbeiter der GochTV-Redaktion. Zu ihnen zählte übrigens auch die leider kürzlich verstorbene "Kamerafrau" Petra Gellinger, an die im Jahresrückblick 2016 ebenfalls in einem Beitrag erinnert werden soll. Nils Neugier alias Georg Krebbers (rechts) hat die Jahresrückblick-Gala 2016 zusammengestellt, Joachim Lück vom Goli-Verein freut sich schon drauf.Foto: Franz Geib
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.